• Barpi
    Dabei seit: 1223424000000
    Beiträge: 2470
    geschrieben 1257178449000

    Richtig, es sind Krämpfe, verbunden mit epilepsieartigen Zuckungen.Dieser Ausdruck wird bei uns immer noch verwendet, speziell wenn Kinder betroffen sind.

    der ursprüngliche mittelhochdeutsche Ausdruck war Fraise

  • Schnuckelhase
    Dabei seit: 1158364800000
    Beiträge: 2985
    geschrieben 1258567287000

    Was sind denn im norddeutschen Platt

    Klüsen ?

    Mein liebster Vogel ist der Erlentrillich!
  • ZPüppi
    Dabei seit: 1164067200000
    Beiträge: 1466
    geschrieben 1258573453000

    Das sind die Augen.

    Schnuckelhase eine kleine Anregung damit die Dialekte nicht immer aus dem Keller geholt werden müssen.

    Wer es erraten hat stellt ein neues Wort ein. Somit ist immer nur einer am Zug die anderen versuchen die richtige Lösung zu finden.

    Die größte Sehenswürdigkeit die es gibt, ist die Welt - sieh sie dir an (Kurt Tucholsky)
  • Schnuckelhase
    Dabei seit: 1158364800000
    Beiträge: 2985
    geschrieben 1258575027000

    @zpüppi

    gerne doch!

    Mein liebster Vogel ist der Erlentrillich!
  • ZPüppi
    Dabei seit: 1164067200000
    Beiträge: 1466
    geschrieben 1258575543000

    Und die Augen stümmen oder? Meine Mama hat  früher immer gesagt "mach die Klüsen dicht und schlaf endlich"

    Die größte Sehenswürdigkeit die es gibt, ist die Welt - sieh sie dir an (Kurt Tucholsky)
  • Schnuckelhase
    Dabei seit: 1158364800000
    Beiträge: 2985
    geschrieben 1258579292000

    stümmt, danke!

    Mein liebster Vogel ist der Erlentrillich!
  • Schnuckelhase
    Dabei seit: 1158364800000
    Beiträge: 2985
    geschrieben 1258579476000

    An'n Morgen krieg ik eenfach mien Klüsen nich op - wer gegenüber seinem Arbeitgeber ein Recht auf allgemeine Morgenmüdigkeit einfordert, darf sich über deutliche Reaktionen nicht wundern. Auch in der norddeutschen Umgangssprache kennt man Klüsen für die Augen, und sollte dieAuseinandersetzung eskalieren, kann der Morgenmuffel sich auf die eine oder andere handfeste Drohung einstellen: Pass op, ik hau di glieks en poor in de Klüsen! Ursprünglich gehört die plattdeutsche Klüüs der Sprache der Seeleute und Schiffbauer an; dort steht es für Öffnungen am Vordersteven eines Schiffes, vor allem für die Ankerketten. Klüüs ist über die niederländische Seemannssprache ins Plattdeutsche gelangt, was auch die Aussprache des alten u als ü erklärt. Das Wort geht auf das mittellateinische clusa zurück, mit dem man einen Engpass oder eine Enge bezeichnete. Hieraus hat sich im Hochdeutschen die Klause entwickelt, die für engen Wohnraum steht. Und eng müssen auch dieAussparungen in der Bordwand gearbeitet sein, weil sonst durch dieKlüsen zu viel Wasser auf das Deck gelangen könnte. Dieses Bild nimmt das zugehörige Tätigkeitswort auf: Wer klüüst, der segelt so scharf, dass Bugwasser durch die Klüsen kommt. Die bildhafte Übertragung der Ankerklüsen auf die menschlichen Augen erschließt sich jedem rasch, derein Schiff von vorn betrachtet. Übrigens: Bei voller Fahrt hieß es früher von einem Frachtensegler: de Dalers rullt in de Klüsen, wenn nämlich das Wasser durch die Öffnungen schäumte und man dem Zielschnell näher kam. Reinhard Goltz (INS)

    Mein liebster Vogel ist der Erlentrillich!
  • Barpi
    Dabei seit: 1223424000000
    Beiträge: 2470
    geschrieben 1258583807000

    @ZPüppi sagte:

    Das sind die Augen.

    Schnuckelhase eine kleine Anregung damit die Dialekte nicht immer aus dem Keller geholt werden müssen.

    Wer es erraten hat stellt ein neues Wort ein. Somit ist immer nur einer am Zug die anderen versuchen die richtige Lösung zu finden.

     

        :sm3: ich bin auch dafür

  • michaeloser
    Dabei seit: 1217203200000
    Beiträge: 51
    geschrieben 1258585434000

    Des isch jo mol in geiler Tried. Doh mach i mit. Jetz gih ma mol widda ins Süddeutsche. Genauer ins Badische. Nit zu verwechsle middem schwäbische. Des hänn beide nit so gern.

    Mol ebbes eifaches.

    Was isch ä Gählerrieb?

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese behalten..... Oder; Einfach mal die Fresse halten.
  • ZPüppi
    Dabei seit: 1164067200000
    Beiträge: 1466
    geschrieben 1258623147000

    Das sind Karotten, Möhren, in norddeutsch Wuddeln oder Wurzel.

    (kleine Anmerkung: eigentlich hätte ich ein neues Wort vorlegen müssen, aber macht nichts bekommen wir sicher noch hin! ;) )

    Die größte Sehenswürdigkeit die es gibt, ist die Welt - sieh sie dir an (Kurt Tucholsky)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!