• Alika
    Dabei seit: 1144713600000
    Beiträge: 868
    geschrieben 1246959451000

    Hallo,

    ehrlich gesagt, der Ort Conil ist zwar wunderschön, aber um dort im Hochsommer zu wohnen, zu "spanisch".

    Wir waren Mitte bis Ende August an der Costa de la Luz im Hotel Iberostar Andalucia Playa in Novo Santi Petri und waren dort sehr zufrieden. Die Orte, wo überwiegend Spanier ihren Urlaub verbracht haben, waren uns zu einfach zu laut, und das möchte ich nicht zwei Wochen lang ununterbrochen erleben. Das ist eine Mentalitätssache und für ein paar Tage in Ordnung. Wir hatten einen Mietwagen für 1 Woche und haben Andalusien erkundet - bis nach Marbella. Wir waren einfach begeistert.

    Grüße

    Alika

    Wenn der Weg schön ist, lass' uns nicht fragen, wohin er führt!
  • kutte
    Dabei seit: 1124928000000
    Beiträge: 789
    geschrieben 1246962690000

    Spanien kann doch eigentlich gar nicht spanisch genug sein, deswegen fährt man doch da hin. Gerade dass an der Costa de la Luz noch sehr viele Spanier ihren Urlaub verbringen, ist ein gutes Zeichen. Man kann sich dort an der Lebenslust der Leute erfreuen und am Leben teilnehmen, wenn man sich darauf einlässt. Dazu gehört, dass man schon mal gar nicht HP bucht sondern lediglich Frühstück. Dann sollte man sich einfach dem Takt der Spanier anpassen und z.B. auch erst am späten Abend so ab. 21:30 Uhr Essen gehen. Vorher kann man, wenn man etwas Appetit hat, mal hier und da ein paar leckere Tapas abgeifen und entspannt bei angenehmen Temperaturen draußen sitzen und das Treiben beobachten.

    Novo Sancti Petri ist für mich der Anfang vom Ende der schönen Costa de la Luz. Da, wo vor ein paar Jahren Ackerland war, wurden und werden ein paar Hotelklötze oder Appartementblocks hingeknallt. Es entsteht ein seelenloses Gesamtwerk mit uninteressanter Infrastruktur. Dort ist man natürlich unter sich. Die gemütliche Wein- oder Tapasbar sucht man dort vergebens.

    Mir persönlich gefällt es besser, lebensfrohe Spanier um mich zu haben als westeuropäische Touristen, die gerne mal rumnörgeln, als Miesepeter auftreten und in Rekordzeit das Buffet  bei lustigem Tellergeklapper schreddern

  • Alika
    Dabei seit: 1144713600000
    Beiträge: 868
    geschrieben 1246963622000

    Hallo,

    ich mag die Spanier auch sehr, möchte aber trotzdem auch im Urlaub in diesem Land (wir fahren jedes Jahr mindestens einmal dorthin) mich auch mal zurückziehen können. Dass Du Novo Santi Petri, wo ich auch nicht meinen gesamten Urlaub verbringen möchte (deshalb Mietauto), total miesmachst und auch die Touristen, finde ich ebenso übertrieben. Man sollte ein Mittelmaß finden und sich eingestehen, dass wir eben nicht mit dem Temperament der Südländer mithalten können.

    Gruß

    Alika

    Wenn der Weg schön ist, lass' uns nicht fragen, wohin er führt!
  • Koala39
    Dabei seit: 1216339200000
    Beiträge: 108
    geschrieben 1246963695000

    Hallo Kutte,

    da bin ich ganz deiner Meinung. Ich finde Novo Sancti Petri auch nicht schön. Aber das ist eben Geschmacksache und Gott sei Dank sind Geschmäcker ja verschieden. MIr sind ja die spanischen Urlauber sowieso die liebsten Touristen von den Nationalitäten her. Es gibt kein um 6 Uhr aufstehen und Liegen reservieren, keine "Schlachten am Buffet", kein ständiges Beschweren, etc.

    LG

    Michaela

    Egal wohin du gehst, geh mit deinem ganzen Herzen
  • Sidona
    Dabei seit: 1219104000000
    Beiträge: 557
    geschrieben 1246966803000

    Also um es vorauszuschicken - ich liebe Spanien und die Spaniern, sonst würde ich mich nicht seit Jahrzehnten hier aufhalten. Aber: spanische Urlauber können sehr nervig sein, wobei es immer etwas darauf ankommt aus welcher Region sie sind und wo sie sich befinden. Man gehe mal im Winter in die Sierra Nevada zum Skifahren - so ein geschubbste und rücksichtsloses Gedränge an den Liften habe ich noch kaum wo erlebt. Und wer hat sich jeden Abend über Lärm beschwert an eben diesem Ort? Die Sevillaner... Und spanische Touristen im Ausland - ich wunderte mich mal dass die Ruinen von Ephesos nicht zusammenfielen bei dem Gebrülle einer spanischen Gruppe.

    Dazu kommen Anymositäten der einzelnen Regionen - als ausländischer Tourist merkt man das nicht so, aber für sevillanos sind die Leute aus der Provinz Cádiz die letzten Wegelagerer und Diebe - so werden sie auch behandelt. Dumm nur dass sie halt den Strand haben. Wobei die Südspanier für ihre Landsleute aus dem Norden sowieso Exoten sind.

    Und wenn man Urlaub macht und dann an einem Platz wohnt wo abends der bottelón (Besäufnis Jugendlicher) stattfindet - dagegen kann Ballermann ein Ort der Stille sein! Und manch junger Spanien findet es halt toll seinen neuen Wagen im hinteren Teil mit einer Beschallungsanlage auszurüsten mit der man locker ein Festzelt beschallten könnte. Und das will er dann auch vorführen bei geöffenten Wagenfenster - am Liebsten morgens um 3.

    Ich muss allerdings auch sagen - es hat sich viel getan. Fiel mir gerade letzte Nacht wieder auf, in unserem Ort (kein Urlaubsort) ist es seit einiger Zeit richtig ruhig geworden.

    Zu Novo - meine Sache wäre es auch nicht, ich denke es kommt aber immer darauf an wie die Lebensumstände sind - eine Familie mit Kindern macht sicher anderst Urlaub und hat andere Bedürfnisse wie ein Rentnerpaar usw. Allerdings merkt man bei Novo dass es sich um eher gehobeneren Tourismus handelt - man merkt das auch an den Touristen die unser Ort (Medina Sidonia) besichtigen. Übrigens ist meine Mutter im Altenheim in Novo, ich bin also öfters da (aber gerade im Sommer auch immer wieder froh wenn ich wieder gehen kann... ;) )

  • gabimerk
    Dabei seit: 1214697600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1260898298000

    @schokoriegel sagte:

    Hallo ,

    möchten im September Urlaub in Andalusien verbringen. Wohin des Weges??? Kann man von beiden Regionen die schönsten Sehenswürdigenkeiten besichtigen ?????

    Servilla, Jerez, Malaga, Ronda ect.

    Wer kann mir weiterhelfen.

    Vielen Dank im Voraus.

     

    Hallo,

    also, so weit ich weiss, ist die Costa de la Luz viel ruhiger als die Costa de la Sol. Wir waren vor ein paar jahren in conil (Costa de la Luz) und uns hat es sehr gut gefallen. super langer schöner sandstrand und nettes Örtchen. zuvor machten wir eine mietwagenrundreise (1 woche)mit dertour. war super. alle schönen städte in andalusien (Servilla, Cordoba, Ronda,die weißen Dörfer, Granada,Jerez) schöne hotels, alles war vorgebucht und wir waren aber den ganzen tag frei und konnten uns die zeit frei einteilen. die ganze reise war einfach klasse)

    gruss gabi

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!