• carsten79
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 4482
    geschrieben 1306793920000

    Es ist aber auch ein zweischneidiges Schwert: Jetzt wollen alle als Gast behandelt werden, aber wehe, das Zimmer wird nicht ordentlich gereinigt...

    Dann sind alle ganz schnell wieder zahlende Kunden...

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17386
    geschrieben 1306794765000

    Treffliche Analyse Carsten, oder soll das heissen, dass Eure Gästezimmer nicht vernünftig gereinigt werden :p

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1306794958000

    Man muss in erster Linie ein zahlender Kunde sein, denn nur von reiner Gastfreundschaft kann kein Betrieb existieren. Aber die Gastfreundschaft des Hoteliers bzw. des Personals trägt wesentlich dazu bei, dass sich der zahlende Kunde wohlfühlt, das Hotel/die Pension weiter empfiehlt oder gerne wiederkommt. Wobei dies natürlich in kleinen Pensionen und Gasthäusern viel einfacher ist, da es persönlicher zugeht. Das gleiche gilt auch für Restaurants und Gastwirtschaften. Es gibt geborene Gastwirte, die es mit ihrer herzlichen und auch oft schlagfertigen Art  schaffen, dass man sich bei ihnen pudelwohl fühlt und gerne wiederkommt.

  • carsten79
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 4482
    geschrieben 1306795738000

    @Reiselady: Auch treffend formuliert!

    @doc: Nö, das sollte das nicht heissen ;) .

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17386
    geschrieben 1306796547000

    Habe ich mir fast gedacht und werte es als Einladung ;)

    Hoffe, Ihr wohnt am Strand Deines Avatars und werde dann an dieser Stelle über Deine Gastfreundlichkeit berichten :kuesse:

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • hubkatfrie
    Dabei seit: 1206230400000
    Beiträge: 450
    geschrieben 1306796645000

    Zum Ursprung des TO's zurückkommend ist es auch eine Einstellung des Reisenden selbst, dann zur Frage was will ich in diesem Land, Erholung? Erfahrungen? Erkenntnisse? gibt wohl noch mehr was ich aufzählen könnte. In jeden Land in das ich reise beschäftige ich mich ausführlich und studiere es regelrecht, dazu gehört die Geschichte, die Wirtschaft, die Lebensbedingungen aber auch die Mentalität die von Land zu Land sehr unterschiedlich ist. Es gibt viele stolze Völker, viele gastfreundliche, viele die ihren Lebensunterhalt mit den Tourismus erwirtschaften wollen und viele die wie wir Deutschen auf Arbeit gehen und dafür den Lohn erhalten, wir wissen doch alle es gibt bei uns sehr große Unterschiede von Mensch zu Mensch, so ist es überall in der Welt. Ich war bisher in ungefähr 30 Ländern und es war kein Land dabei das ich als unfreundlich bezeichnend könnte.

    Wie viel Sand verträgt ein Getriebe?
  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1306797231000

    Man darf auch nicht die unterschiedliche Mentalität der einzelnen Nationen mit Gastfreundschaft verwechseln. Wenn z. B. in der Dom Rep. die Zimmermädchen ein Liedchen vor sich hin trällern, ein paar Tanzschritte einlegen, wenn Musik erklingt und dabei mit den Gästen lachen, liegt das an ihrer Lebensfreude. In einem Hotel bei uns in Deutschland  würde der Gast wahrscheinlich irritiert dreinschauen.

  • carsten79
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 4482
    geschrieben 1306798524000

    @doc: Die Zimmerreinigung war ja nur ein Beispiel... ;) Ich dachte erst du meintest die Gästezimmer, in denen wir übernachten; also z.B. in einer Pension. Habe es jetzt aber tatsächlich geschnallt. Irgendwie steh ich in letzter Zeit öfters mal auf dem Schlauch...  :disappointed:

    Leider leider wohne ich nicht an dem Strand meines Avatars, aber gastfreundlich kann ich sein, wenn ich es will ;) .

    Und sauber ist es bei mir auch :p .

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17386
    geschrieben 1306807561000

    @Reiselady sagte:

    ... in Deutschland  würde der Gast wahrscheinlich irritiert dreinschauen.

    ... und das Zimmermädchen gefeuert...

    Du hast vollkommen Recht mit der Mentalitätsfrage und die Frage des TO wird man wohl nur ausserhalb der Hotelanlage und abseits der Haupttouristenströme beantworten können... Denn innerhalb der Hotels bezahlt man nunmal für eine Dienstleistung und wird als Kunde gesehen und das ist überall auf der Welt so!

    Carsten, ich fand Deine Aussage mit dem zweischneidigen Schwert hat es sehr gut getroffen, alles andere war der Hitze geschuldet und auch in mehrere Richtungen zu deuten ;)

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3476
    gesperrt
    geschrieben 1306823911000

    Dem TO geht es aber nicht um die Frage, ob die Urlaubsdestination als solche "gastfreundlich" ist, sondern er bezieht sich ausdrücklich auf Hotels:

    "Ich war sehr häufig in allen möglichen Regionen Spaniens und da habe ich mich immer als zahlender Kunde in den Hotels gefühlt, das Personal war immer höflich, aber nie herzlich"

    Vermultrich war im langweilig und er hat sich gedacht, auch ich kann mal einen laberthread eröffnen. Vielleicht hätte man ja auch eine der beliebten Umfragen dranhängen können: "Wollt ihr Gäste oder zahlende Kunden oder zahlende Gäste sein"

    Hinweis: In diesem thread sind von mir keine links gesetzt. Sollten dennoch welche erscheinen, sind diese von HC gesetzt und ich distanziere mich ausdrücklich davon

    Hinweis 2: Der button zum antworten auf diesen thread befindet sich rechts am Seitenende "Beitrag verfassen"

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!