• Lilian1507
    Dabei seit: 1173916800000
    Beiträge: 1087
    geschrieben 1203032483000

    Ich würde zumindest nicht fliegen, da Babies/Kleinkinder sehr oft Probleme mit dem Druckausgleich haben.

    Vielleicht wirklich lieber eine kurze Autoreise in die Umgebung bzw. eine Fahrt in kleinen Etappen.

    Viel Vergnügen jedenfalls & gute Erholung!

  • dalmatinersam
    Dabei seit: 1155254400000
    Beiträge: 24
    geschrieben 1203087291000

    Ich denke das müsst ihr ganz allein für euch entscheiden, wir waren das erste mal mit unserer Tochter 3 Wochen in ( Tunesien -Dierba ) da war sie 4 Monate alt, habe alles vom Essen bis Medizin mitgenommen. Windeln vor Ort gekauft, das war super und unsere kleine hat sich total wohl in der Wärme gefühlt.

    Das 2, 3 und 4 mal waren wir mit ihr in Thailand, sie war damals 1 Jahr, 2 Jahre und 3 Jahre alt, jedesmal hat sie im Urlaub Ihren Geburtsatag gefeiert. Wir waren teilweise 4-5 Wochen im Land unterwegs an immer anderen Stellen.

    Ich habe es als sehr schön empfunden sie mit zu haben und die Sonne hat ihr immer sehr gut getan. Die kleinen sind ganz schön robust, man muss ihnen auch etwas zutraun, frag doch mal deinen Kinderarzt zu diesem Thema.

    Zum Druckausgleich, immer bei Start und Landung die Flasche geben.

    Wenn du fragen hast, kannst du mir gene mailen.

    Übrigens ist unsere kleine jetzt schon 15 Jahre alt und wir fahren wieder nach Thailand mit ihr.

  • jemen
    Dabei seit: 1194393600000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1203101780000

    Hallo,

    lasst euch nicht beeinflussen. Sucht euch was Schönes aus und genießt die Tage mit eurem Baby. Wir waren mit unseren Kindern regelmäßig weg, als sie noch im Säuglingsalter waren. Es gab nie Probleme, weder in Österreich, in der Schweiz, in Italien, Malta, Spanien, Griechenland, Tunesien, noch in Ägypten. Die Autofahrzeiten haben wir immer nach den Schlafenszeiten der Kinder ausgerichtet. Bei den Flügen ist nur zu beachten, dass das Baby sowohl beim Start, als auch bei der Landung was zum Nuckeln hat wegen des Ohrendrucks.

    Viel Spass beim Aussuchen.

  • schnuckelx
    Dabei seit: 1113004800000
    Beiträge: 86
    geschrieben 1203109062000

    Hallo,

    wir waren auch mit unserem Sohn unterwegs als er 3 Monate war. Möglicherweise kommt es auch auf die Einstellung der Eltern an. Die Kinder bekommen schon ziemlich viel mit, wenn ihr ängstlich und nervös seit, wird es Euer Kind auch sein. Wir waren am Anfang mit dem Auto unterwegs. Hat immer super geklappt, da unser Kind im Auto sofort einschläft. Solange ich noch voll gestillt habe, war es auch essenstechnisch überhaupt kein Thema, da ich ja immer alles vor Ort hatte. Als er dann Gläschen bekommen hat, war es etwas schieriger weil er nur eine bestimmt Sorte gemocht hat. Also haben wir alles mitgenommen. Aber auch das war kein Thema.

    Nun ist er 1 Jahr und wir planen die erste Flugreise.

    Euch viel Spass und einen schönen Urlaub.

  • Susi26
    Dabei seit: 1166486400000
    Beiträge: 541
    geschrieben 1205430241000

    Na dann hier auchmal Herzlichen Glückwunsch auch von mir!

    Ihr werdet merken, dass Euch die nächsten Monate erstmal andere Dinge im Kopf rumschwirren werden als Urlaub, aber um Dich zu beruhigen unser Zwerg ist jetzt 5 1/2 Monate und wir fliegen in 4 Tagen in die Türkei, ein Urlaub, den besonders Mama und Papa nötig haben :p !

    Es bedarf zwar ein wenig mehr Vorbereitung als ein Urlaub zu zweit, aber ansonsten steht dem nichts entgegen!

    LG Susi

  • messiane
    Dabei seit: 1205280000000
    Beiträge: 141
    gesperrt
    geschrieben 1205430560000

    Wir waren ( ;) lang lang ist es her) mit unserem Sohn, da war er drei Monate alt, runter mit dem Auto nach Elba. Die einzigen die schlapp gemacht haben waren die lieben Eltern wegen übermüdet mit der Autofahrerei.

    Der Rest war perfekt. Ich durfte als allererste im Fährhafen auf den Dampfer und alle haben den Mini betüddelt, bekam Fläschchen warmgemacht etc. .Also bei einer Übernachtfahrt wo Baby eh im Bettchen schlafen würde, seh ich da kein Problem.

  • copyhero
    Dabei seit: 1080864000000
    Beiträge: 480
    geschrieben 1205658372000

    Der einzige Stress bei Flugreisen mit Kindern für die Eltern sind die Eltern selbst ;)

    Freunde von uns sind mit Ihrem Würmchen im ALter von 5 Monaten in den Oman gejettet. Hat wunderbar geklappt.

    Eine Bekannte kommt aus dem Senegal und hat Ihr Kind im Alter von 12 Tagen in den Flieger mit genommen. Hat auch geklappt. Nun ist die Kleine 3 Monate alt und hat schon zig Flüge hinter sich gebracht-und ihr geht es gut.

    Also nicht verrückt machen lassen, sondern relaxed buchen was gefällt.

    Nur würde ich nicht direkt auf Langstrecke in ein Entwicklungsland und/oder ein Land mit unsicheren, hygienischen Verhältnissen fliegen. Eher etwas was dem europäischen Standard schon nahe kommt! Man muss es ja nicht direkt zu beginn des kleinen Lebens schon übertreiben :D

    Ich denke, wenn ein Kind schon die ersten Impfungen hat, Gesund ist und das Gehör ausgebildet und intakt, wieso nicht?

    Wobei es auch Leute geben muss, die nach Holland düsen :D Die wollen ja auch leben ;)

  • Kessy05
    Dabei seit: 1115078400000
    Beiträge: 760
    geschrieben 1205662191000

    Sorry, du bist am 12.03.08 Papa geworden und hast einen Tag später nichts wichtigeres zu tun , als Urlaub in 3 Monaten zu planen :frowning:

    Bei einem 12 Wochen alten Baby beginnen die Zähne einzuschiessen. Das kann sehr unangenehm werden für die Eltern aber Hauptsächlich für die Babys.

    Selbst wenn der kleine bis dahin friedlich zu sein scheint, sind Babys in solchen Phasen eher sehr unruhige und "schlecht gelaunt".

    *ironie an*

    Beste Voraussetzungen also für einen erholsamen und entspannten Urlaub ! :disappointed:

    *ironie aus*

    Viele Grüße
  • Susi26
    Dabei seit: 1166486400000
    Beiträge: 541
    geschrieben 1205665902000

    Na ja das ist dann wieder so eine Grundsatzdiskussion. Wir haben uns schon vor der Geburt Gedanken zum Urlaub gemacht - schon allein weil ein früher Urlaub familienbedingt nötig ist!

    Ich denke mal Babys und Säuglinge haben immer irgendetwas, besonders wenn man so eine Terrornudel hat wie wir, Da ist eines überstanden und das nächste kommt. Wichtig ist doch wie man als Eltern damit umgeht. Auch ein zahnendes Kind hat nicht ununterbrochen Schmerzen, die Zähne schießen ja in Schüben ein.

    Der Papa wird schon in den nächsten Wochen merken, dass ihm wenig Zeit bleibt um sich Urlaubsgedanken zu machen - scheint mir jetzt schon, da er sich ja nicht mehr zu Wort meldet :D !

    Ich merke immer mehr, dass man als Elternteil ne gewisse Intuition hat, was man einem Kind zumuten kann!

    LG

  • copyhero
    Dabei seit: 1080864000000
    Beiträge: 480
    geschrieben 1205667362000

    @Susi26! TOUCHÉ! ;)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!