• Kathrin 175
    Dabei seit: 1280620800000
    Beiträge: 886
    geschrieben 1467823343000

    Malini:

    Wobei ich Rucksäcke als die schlechteste Möglichkeit empfinde: Ständiges Auf- und Absetzen, zudem bekommt man es weniger gut mit, wenn sich jemand am Rucksack zu schaffen macht...

    es ist ein sehr stabiler rucksack und noch nie probleme gehabt außerdem müßte derjenige sehr tief reingreifen um an Pässe ect ranzukommen.

    Innen sind auch noch Taschen mit Verschluss. Tja und sollte ich merken das sich einer zu schaffen macht, so schnell kann der nicht gucken wie es knallt .

    Mich muß man mich nervlich erstmal leisten können :-)
  • rumsstein
    Dabei seit: 1375574400000
    Beiträge: 4704
    geschrieben 1467825115000

    @Nibjnile:

    Es gereicht Dir natürlich zur höchsten Ehre, dass Du uns grundgesetztreu die hehren Werte der Familie und des Deutschen Schwerarbeiters entgegenschmetterst. :D

    Aber es gibt noch andere Lebensgestaltungsformen und Arbeitswelten, die nicht haarscharf zwischen Arbeit und Feierabend und Arbeitszeit und Urlaub trennen (können).

    Du denkst, Leute, die im Urlaub arbeiten, würden sich zu wichtig nehmen? Mag sein. ;)

    Aber ein Beispiel: beim Bau einer Brücke sind Bauarbeiter und Architekt gleich wichtig, sie haben aber verschiedene Aufgaben. Wenn die Brücke droht einzustürzen, kann der Bauarbeiter sagen, Pech, aber ich habe Urlaub und kümmert sich weiter um Wein, Weib und Hausmusik ;) . Der Architekt kann aber schlecht die Brücke bitten, mit dem Einsturz 14 Tage zu warten, bis sein Urlaub vorbei ist.

    Nein, ich bin kein Architekt und ich finde, wir hatten schon schlimmere OTs. Wenn mich jemand fragt, warum ich den Laptop mit in den Urlaub nehme, warum sollte ich dann nicht antworten?

    Also genieß Deinen Urlaub mit Deinen Kindern und Deinem schwer arbeitenden Mann, und lass die anderen den Urlaub so gestalten, wie sie es wollen oder für nötig befinden. ;)

    Nix für ungut, gell, dafür haben wir uns doch viel zu lieb. :D :kuesse:

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (Alexander Freiherr von Humboldt)
  • Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 14914
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1467825789000

    @Malini

    Ich stimme Dir zu, schließlich hat man weder in einer Umhängetasche noch in einem Rucksack die Nerven, die man in der Haut hat. Selbst die helfen einem nicht, wenn man z.B. eingequetscht in der T1 in Istanbul zur Rushhour steht. Da braucht man sich nicht festzuhalten und man kann die Füße hochheben, ohne runterzurutschen! Da merkst du auch nicht, ob irgend jemand was aus einem Kleidungsstück ziehen will. Da hilft nur - wenn du überhaupt die Hände dahinkriegst - mit denen von außen die Brieftasche oder das Portemonnaie fest gegen den Körper zu drücken und zu hoffen, dass nicht irgendjemand mit einem Rasiermesser die Taschen von unten aufschneidet.

    Mir hat man vor Jahren in einer solchen Situation den angeketteten Geldbeutel aus der Tasche gezogen und die Scheine aus einem der beiden Scheinfächer geklaut. Trotz der Enge habe ich das bemerkt, aber bis ich meine Hand bei dem Gedränge an der Tasche hatte, war die Hand des Diebes weg. Die Börse hat er einfach losgelassen, die hing bei mir in Kniehöhe. Bei der nächsten Haltestelle stiegen dann ca. 15 Leute aus - und das wars dann. Nun hatte der aber das Pech, dass er nur die TL im Wert von ca. 20€ erwischt hat, die Euros im zweiten Fach hat er nicht ziehen können und auch die Börse war dank der Kette auch noch da.

    Um ganz sicher zu gehen, dass man nicht beklaut wird, hilft nur, nichts dabei zu haben, was man klauen kann und da das ja nicht möglich ist, nur das Nötigste mitzunehmen.

    LG

    Sokrates

    Egal welche Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Nationalität - ich habe mit fast keinem Menschen Probleme. Probleme habe ich nur mit A....löchern!
  • Mettigelmädchen
    Dabei seit: 1302739200000
    Beiträge: 4191
    Zielexperte/in für: Düsseldorf
    geschrieben 1467826552000

    Ich habe mir einen Wanderbrustbeutel geholt.

    Da stecke ich den Pass und in Papierform die Reiseunterlagen rein.

    Somit habe ich alles notwendige während der An-und Abreise bei mir.

    Sollte ich die Reiseunterlagen per Heftchen bekommen, nutze ich zzgl. eine kl. Tasche.

    Die Cross-Over-Tasche gibt es bereits mit zwei gegenüberliegenden Metalldrähten in dem Hängeband und kann nicht durchgeschnitten werden.

    Mittlerweile gibt es auch Taschen die abgeschlossen werden können, somit kann keiner von oben reingreifen..

    Aber unserer/re TO wollte nur Anregungen bekommen, wie er/sie seine Reiseunterlagen deponieren kann um nicht immer in der Tasche wühlen zu müssen. Da ging es um die Berquemlichkeit und nicht um "wie schütze ich meine Dinge"

    Ich lebe nicht um zu arbeiten sondern ich arbeite um zu leben
  • rumsstein
    Dabei seit: 1375574400000
    Beiträge: 4704
    geschrieben 1467828232000

    @Kathrin1: Danke für den tollen Tipp bzw. den Link. Auch haben wollen :D . Ich spike gleich morgen früh los. ;)

    Sowas in der Bauart kann man doch auch als Mann tragen, oder?

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (Alexander Freiherr von Humboldt)
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17598
    geschrieben 1467830302000

    Bequemlichkeit ist schön, Wühlen-müssen (in der Tasche) bedeutet Durcheinander - für mich (macht nix) und für denjenigen, den's "illegalerweise" interessiert.

    In den Brustbeutel (trage ich nicht um den Hals) kommen einzig das Bargeld und die KK.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Alexa78
    Dabei seit: 1211414400000
    Beiträge: 318
    geschrieben 1467835016000

    Umhängetasche aus schnittfestem Material, einfach aus dem Grund, weil man da auch mit einer Hand ran kommt (vs. Rucksack). Theoretisch könnte man an den jeweiligen Enden der Verschlüsse noch ein kleines Vorhängeschloss anbringen. + Kopien an einem seperaten Ort.

  • blau110
    Dabei seit: 1442620800000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1467843053000

    Hallo und vielen Dank für die vielen Antworten...

    Bin jetzt am überlegen ob es so ne Wenger CrossoverTasche wird oder ob ich dann doch ne Art Brustbeutel für die Pässe/Tickets nehme. Urlaub geht ja erst in zweieinhalb Wochen los. Bis dahin hab ich mich dann entschieden.

    Alles andere wie Geld und KK und Smartphone usw. landet dann irgendwo in der Hosentasche oder im Rucksack weil ich für die Sachen mehr Zeit zum suchen habe wenn ich sie brauche... ;)

    Viele Grüße

  • Deschlina
    Dabei seit: 1428364800000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1467907725000

    Da der Fragesteller sich ja nun wohl für eine Crossovertasche oder einen Brustbeutel entschieden hat darf ich mich sicher noch ein letztes mal OT äußern:

    @Domino27: Ich bin sehr wohl berufstätig. Sogar in einem 9-to-5-Job, aber einer muss ja auch noch den Haushalt erledigen, putzen, waschen, einkaufen und dafür sorgen dass der Mann der keinen 9-t-5-Job hat was warmes zum Abendessen hat wenn er später nach Hause kommt...daher habe ich im Grunde genommen auch erst weit nach fünf Uhr Feierabend aber das ist ja wieder ein anderes Thema und hat nichts mehr mit Urlaub zu tun... Aber ich lasse mich nur ungerne als ein Weibchen hinstellen dessen Mann (auch im Urlaub) arbeiten muss damit ich glücklich bin!

    Ich habe selbst zufälligerweise einige Jahre für einen Architekten gearbeitet, daher weiss ich dass man für den Fall eines Urlaubs auch einen Vertreter bestimmen kann der sich um Fälle wie einen Brückeneinsturz oder auch weniger tragische Sachen kümmern würde in der Zeit eines beispielsweise 2-wöchigen Urlaubs. Und es wird wohl fast keinen Beruf geben in dem man das nicht kann... zumindest fällt mir gerade keiner ein.

    Sollte mein Mann auch irgendwann die Einstellung bekommen auch noch im einizgen gemeinsamen Urlaub im Jahr arbeiten zu müssen sehe ich das genau wie du rumsstein, dann werde ich auch ein freiwilliges Singledasein bevorzugen denn dann habe ich ja rein gar nichts mehr von ihm!

    Ich möchte hier niemanden der das anders sieht angreifen, wie sagt man so schön: Leben und leben lassen! ;)

    In diesem Sinne wünsche ich allen hier einen schönen Urlaub (ob mit oder ohne Laptop) und passt auf eure Pässe und Tickets auf, egal wo ihr sie verstaut! :laughing:

  • rumsstein
    Dabei seit: 1375574400000
    Beiträge: 4704
    geschrieben 1467909455000

    "Ich möchte hier niemanden der das anders sieht angreifen,..." Warum tust Du es dann? :D

    Das mit dem Architekten war nur eine Art metaphorisches Beispiel. Du siehst das wohl aus dem Blickwinkel von Angestellten oder Beamten. Es gibt aber Selbstständige, die, wenn sie sich zwei Wochen von der Außenwelt verabschieden, riskieren, dass sie Kunden verlieren, weil die dann zu jemanden gehen, der erreichbar ist. Man muss nicht unbedingt Aufträge im Urlaub ausführen, aber die Erreichbarkeit ist wichtig. Und glaub es mir einfach, manche Sachen müssen tatsächlich auch im Urlaub erledigt werden.

    Sieh einfach die Welt nicht nur bis zu Deinem Tellerrand. ;)

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (Alexander Freiherr von Humboldt)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!