Was passiert eigentlich mit den bezahlten Reisen der Urlauber ....

  • Mühlengeist
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 2227
    geschrieben 1423579517000

    sollte Griechenland Pleite gehen?

    Ihr könnt mich meinetwegen steinigen, aber die Frage ist ganz bitter ernst gemeint. Ich grübel schon ein paar Tage darüber.

    Für viele ist ja jetzt die Zeit ihren Urlaub zu buchen, gleichzeitig weiss keiner von uns wie es mit Griechenland weiter geht. Aber was passiert im allerschlimmsten Fall - die anzahlung oder auch die Gesamte Reise ist bezahlt - und dann? Ist das Geld schon an die Hotels in griechenland überwiesen?  Der Sicherungsschein dürfte ja nicht greifen, der gilt ja nur für die Insolvenz der Reiseveranstalter...

    Und was ist mit den Urlaubern die zu dem Zeitpunkt in Griechenland sind - Flughafengebühren u.ä. noch mal bezahlen?  Als Pauschaltouri wird sich das schon irgendwie ausgehen, aber wer alles alleine bucht?

    Ihr seht, ich habe jede Menge Fragen (wahrscheinlich sehe ich auch wieder mal nur "schwarz"; denn eine Staatspleite wünsche ich den Griechen wirklich nicht.

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9295
    Verwarnt
    geschrieben 1423579972000

    Hallo Mühlengeist,

    irgendwie steh' ich gerade auf dem Schlauch - das Land verschwindet ja nicht von der Weltkarte... ;)

    Flugzeuge landen weiterhin dort; das Schlimmste was einem Individualreisenden passieren kann, ist dass das Hotel "pleite" geht und die Anzahlung dann weg ist...

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1423580782000

    Muss man jetzt wieder eine Griechenlandkrise herbeireden, wie schon vor ein paar Jahren?

    Mit den entsprechenden Auswirkungen auf den Tourismus und die Wirtschaft?

    Flughäfen werden doch eh in den meisten Ländern nicht vom Staat verwaltet, Fraport hat die Konzession für 14 griechische Flughäfen gekauft, bald werden die Klagen über zu hohe Preise am Airport wichtiger werden....

    In D liegt doch die Wirtschaft auch trotz Staatsverschuldung nicht völlig am Boden, großen Unternehmen gehts besser denn je...

    Laßt doch bitte das Stammtischgeschwurbel dort, wo's herkommt. Und denkt stattdessen nach oder lest mal ne ordentliche Tageszeitung.

  • Alfred_Tetzlaff
    Dabei seit: 1236729600000
    Beiträge: 1823
    geschrieben 1423581219000

    Nichts wird passieren. im schlimmsten Falle werden griechische Hotels von ihren Banken keine Kredite mehr bekommen und können nicht renovieren ect.pp.

    Sollte sich die Krise verstärken, werden Hotelketten die einzigen Investoren sein, die noch adäquat ihre Anlagen in Schuss halten können.

    2015, Porto Angeli, Rhodos 2016 - LTI Glyfada, Korfu - 2017 Conil de la Frontera
  • Mühlengeist
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 2227
    geschrieben 1423581463000

    @malini: Genau in die Richtung gehen auch meine Gedanken. Das das Land nicht von der Landkarte verschwindet ist glas klar.

    Also sollte man das nötige Kleingeld einpacken um Leistungen noch mal bezahlen zu können.

    Mam62 - war klar das du anderen empfiehlst eine Ordentliche tageszeitung zu lesen - reichen wirtschaftswoche, süddeutsche, und FAZ. ?  Ehe man Urlaub bucht sollte man sich schon mal Gedanken machen dürfen. sonst heißt es dann wieder- Wir mussten Hotel (oder was auch immer ) noch einmal bezahlen - Hilfe, Hilfe, Hilfe !

    Und die Griechenlandkrise muss man nicht herbeireden, die ist schon da.

  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1423581644000

    Noch mal die Frage: Wenn der Staat Griechenland pleite geht, dann sind doch die Hotels, Gewerbetreibenden etc. nicht automatisch pleite oder weg vom Markt. Wie stellst Du Dir das vor, vielleicht kann ich Deinen Gedankengängen ja folgen.

    Die Zeitungen würden mir reichen, aber man sollte sie auch verstehen!

    Und wirklich, ich mache mir durchaus immer Gedanken zu meinem Urlaub. Und auch zu dem anderMenschen.

  • Alfred_Tetzlaff
    Dabei seit: 1236729600000
    Beiträge: 1823
    geschrieben 1423581768000

    Dem Tourismus in Griechenland wird eher das Ausbleiben der russischen Gäste mehr Bauchschmerzen verursachen als eine Staatspleite.

    2015, Porto Angeli, Rhodos 2016 - LTI Glyfada, Korfu - 2017 Conil de la Frontera
  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1423581914000

    Die deutschen Griechenlandliebhaber bleiben ja schon länger weg, weil sie das Geschwurbel der Bildzeitung für bare Münze nahmen und auch nicht zwischen dem Staat und den Firmen unterscheiden konnten.

  • Alfred_Tetzlaff
    Dabei seit: 1236729600000
    Beiträge: 1823
    geschrieben 1423582216000

    Welche Urban Legend soll das denn nun sein?

    http://www.fr-online.de/wirtschaft/griechenland-touristen-run-auf-griechenland,1472780,27746856.html

     

    Genau das Gegenteil ist der Fall.

    2015, Porto Angeli, Rhodos 2016 - LTI Glyfada, Korfu - 2017 Conil de la Frontera
  • zufuss
    Dabei seit: 1411948800000
    Beiträge: 177
    geschrieben 1423582718000

    Du hast aber sicher mehr als nur die Schlagzeile gelesen und nur irrtümlich von der Urban Legend gesprochen, oder?

    Ein paar Sätze nur:

    . Zwischen 2008 und 2010 war nicht nur die Wirtschaft des Landes abgestürzt, auch die Feriengäste blieben aus.

     

    Eine ebenso hoffnungsfrohe wie kurze Phase der Erholung endete 2011, als das Land von sozialen Unruhen erschüttert wurde. Bilder von brennenden Barrikaden in Athen schreckten viele Gäste ab. Noch 2012 lagen die Tourismus-Einnahmen unter denen des Jahres 2008.

     

     

    Wenn meine Umsätze um 30, 40 % sinken, dann sind zweistellige Zuwachsraten in den folgenden zwei Jahren zwar nett, das heißt aber nicht, dass die Einbussen dann bereits wieder eingeholt sind.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!