• tosca4711
    Dabei seit: 1187049600000
    Beiträge: 9682
    geschrieben 1214483644000

    Adriana das Geld kommt von der arbeitenden Bevölkerung. Wie es von den Politikern verteilt wird ist eine andere Sache. Da wird Solidaritätszuschlag eingezogen obwohl im Westen die Städte inzwischen auch verarmen. Unsere Stadt kommt mir den Zahlungen ans Land nicht mehr nach und muß Milliarden einsparen. Zum Beispiel der Bücherbus fällt weg und einige Schulen werden geschlossen. Die Grundsteuer, Hundesteuer und Gewerbesteuer wird erhöht. Stellen werden abgebaut usw. Immer mehr Menschen verarmen. Zwangsläufig werden wir weniger reisen können.

    Mir macht das Angst. Wenn man sich so Städte wie Dubai anguckt. Inzwischen sind wir doch 3.te Welt.

    23.11-27.11 Dublin
  • AEVFranke
    Dabei seit: 1197849600000
    Beiträge: 466
    geschrieben 1214484196000

    Also wer schon mal in nem 3. Welt Land unterwegs war, kann die Verhältnisse mit Deutschland vergleichen. War dieses Jahr in Peru, welches noch zu den 3. Welt Ländern zählt. Und wenn ich Peru mit Deutschland vergleiche, dann muss ich sagen, das es selbst den Harz 4 Empfängern teilweise um einiges besser geht als einem großen Bevölkerungsteil dort. Denke nicht das man da gro0 Vergleiche ziehen kann. Im Bezug auf den Wohlstand den wir gewohnt sind, geht es einigen bestimmt schlechter als noch vergleichbaren Personen vor 20 Jahren. Aber trort allem sind wir weltweit immernoch eines der reichsten Länder. Nur verteilt sich der Reichtum langsam aber sicher anders. Aber ungleiche Verteilung von Vermögen würde ich jetzt nicht als Maßstab dafür hernehmen um uns als 3. Welt Land zu bezeichnen.

    Wer hinter dem Mond lebt, hat´s wenigstens schön schattig. / Reisebericht Vietnam - Kambodscha 2009 im Asienforum / Reisebericht Peru 2008 im Südamerika Forum :) / Reisebericht Mexiko 2006 im Mittelamerika Forum :)
  • krabel
    Dabei seit: 1100131200000
    Beiträge: 833
    geschrieben 1214484323000

    Und wie die Infrastruktur im Osten ausgebaut wurde - was da teilweise abgelaufen ist, war die totale Steuerverschwendung. Und das Geld für die Sozialleistungen etc. kommt von mir - nämlich von meinen Steuern und wenn ich sehe, wie oft die sehr verwenderisch eingesetzt werden - bekomme ich das kalte Grausen.

    Und von wegen die Stecken sich nichts in die eigene Tasche - dann schau Dir doch nur allein die heutige Berichterstattung der Diätenerhöhung der EU-Abgeordneten an - das sagt doch schon eine Menge.

    Grüße Ute

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1214485922000

    stimmt! deswegen nennt man das auch solidargemeinschaft.

  • Jackfruit
    Dabei seit: 1181952000000
    Beiträge: 997
    geschrieben 1214486491000

    Niemand ist in unserem Land, verglichen mit dem Rest der Welt, wirklich arm. Je dicker die Armutslüge, desto größer der politische Erfolg der politischen ******.

    Im Gegentei zu China: dort wird die Armut staatlich weggelogen, eine Armuts-Trickvariante, die den KP-Funktionären den wirtschaftspolitischen Erfolg bescheinigt, den es tatsächlich gar nicht gibt.

    Darum kann ich das Gejammer in unserem reichen Land nicht mehr hören.

    Wohin geht die nächste Reise....?

    Die besten Reisen, das steht fest, sind die oft, die man unterlässt.
  • MaraIswed
    Dabei seit: 1163030400000
    Beiträge: 5896
    gesperrt
    geschrieben 1214487277000

    bei uns wird sie doch auch weggelogen.

    Nach außen hin wird gesammelt für die ach so armen Entwicklungsländer und bei uns selbst stehen die Kinder mittags an der Tafel Schlange, weil kein Geld da ist für Pausenbrot oder ein warmes Mittagessen.

    Und das ist die Spitze des Eisberges in unserem reichen Land und es wird immer schlimmer.

    Ich hab da eherenamtlich mal geholfen (und nicht nur dort), deshalb weiß ich wovon ich rede.

    Um den Rest der Welt kümmere ich mich erst, wenn in unserem Land keiner mehr hungern muß.

    Wenn ihr euch gar schämt das wir so reich und andere so arm sind, dann geht doch in die Entwicklungshilfe und tut aktiv was.

  • tosca4711
    Dabei seit: 1187049600000
    Beiträge: 9682
    geschrieben 1214488562000

    Bei uns ist die Tafel inzwischen auch in größere Räumlichkeiten umgezogen weil kein Platz mehr da war. Es vermehren sich auch die An- und Verkaufgeschäfte. Großkonzerne ziehen in Billiglohnländer = mehr Arbeitslose. Wer kann sich heute noch erlauben ein neues Auto zu kaufen? Alleine durch die Spritpreiserhöhung. Der überlegt doch dreimal. Autohändler müssen schließen = Arbeitslose. So zieht sich das fort. Glücklich wer da noch reisen kann.

    23.11-27.11 Dublin
  • Jackfruit
    Dabei seit: 1181952000000
    Beiträge: 997
    geschrieben 1214488685000

    Man könnte es auch so formulieren:

    Um den Rest der Welt kümmere ich mich erst, wenn der nächste Urlaub ansteht

    und

    von Hungersnot kann nicht die Rede sein, wenn jedes 5. Kind Übergewicht hat.

    Und weggelogen wird Armut auch nicht.

    Jede 3. Woche wird "Kinderarmut oder Altersarmut" verkündet, alles auf hohem Niveau. Das sind aber nur die Machtspielchen der Politiker und hat Strategie!

    Die besten Reisen, das steht fest, sind die oft, die man unterlässt.
  • Jackfruit
    Dabei seit: 1181952000000
    Beiträge: 997
    geschrieben 1214488819000

    @tosca4711 sagte:

    Glücklich wer da noch reisen kann.

    Sind wir nicht alle glücklich...?

    Die besten Reisen, das steht fest, sind die oft, die man unterlässt.
  • Adelaide
    Dabei seit: 1212278400000
    Beiträge: 374
    geschrieben 1214488836000

    ... und auch "Machtspielchen" der einschlägigen Interessenverbände. Im weltweiten vergleich gibts in D keine Armut, da keiner effektiv vom Hungertod bedroht ist oder im Winter erfrieren muss. Es gibt hier allerdings eine Armut qua definitio, aber so gut wie nicht qua realo.

    LG Adriana

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!