• Siegfried
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 2152
    geschrieben 1264529555000

    Wollte dieses Thema nicht in "Bettdecken und Wolldecken" behandeln.

    Wer hat schon in Afrika, oder Übersee in Bambushütten, Zelten oder Negerkrals gewohnt?

    Habe das schon alles mitgemacht.

    Unter anderem, vor vielen Jahren, gab es mal eine" Organisation für internationale Kontakte" OIK. in Bonn-Bad Godesberg.

    Meine Frau und ich waren damit öfter unterwegs. In Afrika und Jamaica.

    Haben dort unter Einheimischen gelebt. Ebend in Bambushütten, mit nur Decken vor der Tür und Bambusfenster. Oder in Kenia (bei einer Rundreise) in einem Zeltcamp, mitten im Busch, zwischen wilden Tieren.

    Unsere Zelte sollten eigentlich ein Bambusdach haben (wegen der Hitze) waren aber noch nicht fertig. Wasser gab es auch nicht. Haben unsere Zähne, bzw. Mund mit Whiskey ausgespült.

    Dusche sollte draußen am Zelt mit einem Eimer sein, war auch nicht fertig. Wurden dann am nächsten Tag mal zu einem Hotel gefahren, konnten dort im Pool uns abkühlen und duschen.

    Es war abends trotzdem Lustig. Über die Teller, nach dem Essen, hatte der Massai etwas Wasser geschüttet und dann mit dem Ärmel abgewischt und in die Hecke zum trocknen gelegt.

    Deshalb stören mich auch keine Wolldecken.

    Gruß

    Siegi

    s.w.
  • Alexa33
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 1712
    geschrieben 1264536094000

    also, mal davon abgesehen, dass ich das Wort "Negerkral" zuletzt in einem Kinder-Abenteuerbuch von 1928 gelesen habe, wage ich mal die Voraussage, dass dieses durchaus interessante Thema hier wenig Beteiligung finden wird.

  • Baikal
    Dabei seit: 1135209600000
    Beiträge: 208
    geschrieben 1264536125000

    Dieser "Wolldeckentread" bezog sich wohl weniger auf Reisen wie Du sie aufgeführt hast, sondern wohl mehr auf Pauschalurlaube in "normalen" Torismusgebieten oder Hotels.

    Ich war einmal in meinem Leben in einem Negerkral, das hat mir gereicht. Aber das sind ohnehin nicht meine Urlaubsregionen, weil einfach zu warm und meist auch feucht.

    Allerdings sieht es, was Hygiene angeht, anderswo auch nicht besse aus. Meine erste Fahrt mit der Trannsib war schon recht eindrucksvoll. Die Decken die man auf der Fahrt bekommthabe ich schon recht skeptisch betrachtet.  Bei dem Treffen vor der Abreise hat niemand uns darauf hingewiesen. Aber die Zugtoiletten waren der absolute Knaller. Man hat es ja versucht zu vermeiden, selbst Sitzpinkler wurden da sehr schnell zu Stehpinklern. Aber was solls, innerhalb von drei Tagen und vier Nächten führt irgendwann kein Weg am Äußersten vorbei. :( Ganz zu Anfang meiner Mitgliedschaft hier wurde mir mal mitgeteilt dass ich, wenn ich es denn eben möchte, gerne in einem Ziegenstall wohnen kann. Aber ich möchte diese Leute nicht hören wenn sie "unrasiert und fern der Heimat" sind.

    Das aber nur als einige Beispiele.

    Ich bin auf meinen Touren immer wieder auf Leute gestossen für die gewisse Reisen eine Tortour waren. Das liegt wohl oft daran dass sie sich kaum Gedanken darum machen dass es eben Gegenden auf der Welt gibt in denen eben ganz andere Lebensweisen vorherrschen. Die Menschen dort sind an Dinge gewöhnt die einen normalen Mitteleuröpäer eine Woche umwerfen. ... Dabei fällt mir immer der im Net herumgeisternde Fred "Wir waren Helden" ein, denn auch bei uns gab es ganz andere Zeiten. Nur kennen viele Menschen diese Zeiten nicht mehr, oder haben sie schlicht und einfach verdrängt.

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Wer auch versteht was er liest, ist ganz weit vorne.
  • ericmu
    Dabei seit: 1186012800000
    Beiträge: 1326
    geschrieben 1264546223000

    Hallo,

    junge Bekannte haben schon in einer Strandhütte am Meer auf Bali gewohnt,

    hatten gute Kontakte zu den Einheimischen, die sehr gastfreundlich waren,

    was so in einem Tourihotel nicht erlebt hätte.

    Auf meine alten Tage wäre das nichts mehr für mich !

  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1264551862000

    @Baikal:  , (Zitatkasten entfernt, da entbehrlich)

    Dieser "Wolldeckentread" bezog sich wohl weniger auf Reisen wie Du sie aufgeführt hast, sondern wohl mehr auf Pauschalurlaube in "normalen" Torismusgebieten oder Hotels.

     Die Decken die man auf der Fahrt bekommthabe ich schon recht skeptisch betrachtet.  Bei dem Treffen vor der Abreise hat niemand uns darauf hingewiesen. Aber die Zugtoiletten waren der absolute Knaller. Man hat es ja versucht zu vermeiden, selbst Sitzpinkler wurden da sehr schnell zu Stehpinklern. Aber was solls, innerhalb von drei Tagen und vier Nächten führt irgendwann kein Weg am Äußersten vorbei. :(

    @Siegfried(Zitatkasten enfernt, da entbehrlich )

    Hallo !

    nein Siegfried, solche Reisen habe ich noch nicht erlebt - wie denn auch !

    Zu heutiger Zeit möchte ich Sie auch nicht mehr haben.

    Und ich stehe voll zu meiner Meinung, die ich im Wolldeckenthread ganz offen und ehrlich geäussert habe.

    Aber solche Zustände - und teils noch extremere - habe ich natürlich bei meinen früheren Reisen oder auch Touren öfters erlebt.

    Vielleicht will ich auch deshalb meinen heutigen Komfort mit Bettdecke und Co. nicht mehr missen !!!!!

    Um mit dem letzten Zitatsabsatz anzufangen - verdrängen will und muss ich nichts.

    Im Gegenteil, wenn die Kinder mal zu Besuch sind, erzähle ich gerne etwas aus diesen Zeiten.

    Und man lacht, wenn ich sage, dass unser Klo ein einfacher, langer Balken war mit dahinter etwas ausgehobener Rinne und natürlich im Freien (ratet mal den Namen :laughing: ), wo acht Är.....-sorry Hintern dort gleichzeitig draufpassten !!

    Zum zweiten Zitatsabschnitt kann ich nur sagen - dass waren "Menschen = Schweine", die daneben gezielt hatten - passierte uns auf dem Balken nie!!

    Zur Ehrenrettung muss ich sagen, dass es in der ehemailgen SU auch sehr viele "Orte" gab, die blitzeblank waren und sogar die Zigarettenkippen hinter einem sofort aufgesammelt wurden !!

    Nee, nee - ich lasse mir von Niemanden sagen, dass ich Zeiten verdrängen will!

    Es soll mir erstmal einer nachmachen, nur mit den Sachen am Leib, einer Zahnbürste, 90 Ostmark, 3 Schachteln Juwel und einem Pack Erich-Kästner-Kondome fast 2 Wochen nach Polen zu trampen !

    Und ich könnte noch so viel erzählen - klar, es waren andere Zeiten.

    Mit heute nie vergleichbar.

    Und deshalb mag ich auch ein ordentliches Bett !!

    Gute Nacht

    Erwin

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1264575544000

    Mit den Kondomen übertreibst du doch? :kuesse: :p

  • Siegfried
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 2152
    geschrieben 1264583500000

    Hallo, Alexa 33. Dachte es mir schon, daß sich jemand über das Wort aufregt (will es nicht nochmal wiederholen), damit hier kein Streit ausbricht. Aber in der Ausschreibung von damals, aus dem Ministerium stand es so. Möchte darüber auch nicht weiter diskutieren.

    Klar, ich möchte heute auch nicht mehr (einfach ausgedrückt) so wohnen, oder urlauben,oder Abenteuerurlaub machen. Wohne gerne in 4-5* Hotels. Habe auch gerne saubere Bettdecken.

    Mich interessiert nur, was andere so an einfachen Reisen und Abenteuerurlauben mitgemacht haben. Hatte in jungen Jahren auch im DED (Deutscher Entwicklungsdienst) in Afrika gearbeitet und gelebt.  Ich kenne die Leute da und diskriminiere auch keinen.

    Gruß

    Siegi

    s.w.
  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1264591300000

    @gastwirt sagte:

    Mit den Kondomen übertreibst du doch? :kuesse: :p

    Nicht ganz, lieber Marcel!

    Wir hatten uns tatsächlich damals im Studentenwohnheim von Erich Kästner Dresden so`n anonym gestyltes Paket mit Kondomen schicken lassen.

    Und da wir auf dieser Polen-Tour auch 4 Leute waren (männlich) und eben keiner richtiges Gebäck dabei hatte, wurden solche Sachen etwas aufgeteilt - und ich hatte noch einen kleinen Studentenrucksack für meine Kutte mit, da wurde dann diese Dinger und etliche Zigarettenschachteln noch mit verstaut.

    Also so gesehen hast Du recht, die Kondomepackung war nicht für mich allein - sollte für 4 Studenten reichen :laughing:

    Und um kein Missverständnis aufkommen zu lassen - meine Frau kannte ich zu dem damaligen Zeitpunkt noch nicht - alles vorher erlebt! :kuesse:

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1264592901000

    Ich liebe die Natur. Aber ich bin für eine klare Trennung: Natur draussen, ich drinnen. Das ist weder in einem Zelt noch in einer Bambushütte gegeben.

     

    Ich bin tagsüber gerne unter Einheimischen, aber abends mag ich mich in mein klimatisiertes Zimmer zurückziehen, aus dem "Pillow Menu" eine geeignete Kopfunterlage wählen und mich auf ein High-End-Boxspringbett zurückziehen. :P

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1264599601000

    @chriwi sagte:

    und mich auf ein High-End-Boxspringbett zurückziehen. :p

    Schöner Name, so habe ich das auch noch nicht gehört ! :laughing:

    lieben Gruss dem Opernball :kuesse:

    Erwin

    P.S. habe mir sagen lassen, dass die Erfurter Pullmann-Betten unverschämt gut sein sollen......!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!