• Heike68
    Dabei seit: 1141948800000
    Beiträge: 6906
    geschrieben 1296639212000

    @chepri

    Hals lang machen "kleine Überraschung" und dann keine Zeit haben ist gemein...

    Ich mache Urlaub nicht auf Pump. Aber auch andere Dinge wie Haushaltsgeräte, Compi etc. nicht. Wenn ich es mir nicht leisten kann, dann lasse ich es... man kann ja unterjährig sparen und dann schauen, wofür es reicht...

    Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss...
  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1296641045000

    Also ich habe soeben Punkt 1 angeklickt !

     

    Es gibt doch nix Wunderbareres, sein Geld z.B. mit Schiffsaktien, China-Papieren oder sonst was Wachsen zu sehen. wenn man es sich dann mit "0-Prozent-Raten" auf Mauritius gemütlich machen kann...... :laughing:  

     

    Aber leider mache ich meist nur in Deutschland oder Tschechien individuell Urlaub, da sieht man lieber den blanken Euronen-Schein.

     

    Und doch ganz ehrlich - wenn ich meine ganzen Euro-Haufen irgendwo richtig gut und sicher angelegt habe und trotzdem noch die Porto-Kasse immer ordentlich gefüllt ist, was ist dann für derartige Menschen so schlecht daran, solche Ratenangebote nicht zu nutzen ??

    Immerhin verdient in dieser Art mein Geld nicht ausgegeben mehr, als wenn ich es für Urlaubsreisen bar auf den Tisch lege.

     

    Aber einen Haken gibt`s an meiner Variante : Man muss das Geld erstmal haben ! ;)       

  • Urlaubsmaschiene
    Dabei seit: 1290038400000
    Beiträge: 237
    gesperrt
    geschrieben 1296642633000

    Für die Leute, die einmal im Jahr im Urlaub fliegen und diesen nicht Bar bezahlen können finde ich dasFerien-Raten-Programm völlig okay, es muss ja nicht gerade eine hochpreisige Reise sein.Da wir aber meist zwei mal im Jahr urlauben, würde Urlaub auf Raten für uns nicht in Betracht kommen, obwohl ich grundsätzlich nicht davon abgeneigt wäre - natürlich sollte dann die monatliche Rate nicht mehr als 80 Euro ausmachen.

    Ein sicheres Gefühl hat man natürlich wenn der Urlaub vor Reiseantritt bezahlt ist.

    Ich habe übrigens A gewählt!

     

  • carsten79
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 4482
    geschrieben 1296643280000

    @Urlaubsmaschiene sagte:

    Da wir aber meist zwei mal im Jahr urlauben, würde Urlaub auf Raten für uns nicht in Betracht kommen (...) - natürlich sollte dann die monatliche Rate nicht mehr als 80 Euro ausmachen.

    Die Logik des ersten Satzes erschliesst sich mir nicht ganz. Außerdem verstehe ich nicht, warum die monatl. Rate max. 80 € sein sollte.

    Ist das auf deine persönlichen Verhältnisse bezogen?

  • mawota
    Dabei seit: 1140048000000
    Beiträge: 1324
    geschrieben 1296643358000

    Hallo

     

    Müssten alle Reise bar bezahlt werden, würde wohl keine Reise mehr gebucht welche man sich gar nicht leisten kann - und dem Nachbarn muss man ja nicht alles nachmachen...

     

    Ratenzahlung sei dank  - die Verführung ist gross etwas zu teures zu buchen, in der Hoffnung irgendeinen Mangel für eine Preisminderung zu finden...

     

    Gruss Markus

    Im Leben wie auf Reisen: Qualtität ist wichtiger denn billig
  • Der_Piepsi
    Dabei seit: 1160524800000
    Beiträge: 817
    geschrieben 1296644135000

    @A-B-C sagte:

    Wer das macht hat bei Peter Zwegat nix gelernt.

    Wann wurde denn die Folge mit Dir ausgestrahlt? :laughing:

    Gruß von Piepsi, dessen Nick nicht nur super ist, sondern auch noch passend. Eingeborener von Pirate-City
  • Urlaubsmaschiene
    Dabei seit: 1290038400000
    Beiträge: 237
    gesperrt
    geschrieben 1296644996000

    @carsten79

     

    Wenn ich meinen Urlaub per Ratenzahlung bezahlen würde, würde ich den max. Preis des Urlaubs auf dem Betrag ausrechnen, daß ich nicht mehr als 80 Euro im Monat zahlen müsste, denn ich schleppe doch nicht über das ganze Jahr hin eine Ratenzahlung mit, die über das Mass hinaus geht.

    Wie auch bei einer Barzahlung des Urlaubs hat man doch seine Vorstellung, wie teuer die Urlaubsreise höchstens sein soll.

     

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17330
    geschrieben 1296645675000

    Es ist m. E. n. vollkommen OK, wenn jemand das Angebot des RV , auf Raten zu zahlen, in Anspruch nimmt. Es ist seine Sache.

    Ich selber habe es noch nicht gemacht - s. Seite 1 - und werde es auch nicht machen. Das ist meine Sache.  ;)

     

    Was mir allerdings auch nicht auf den Seiten 3 und 4 gefallen hat, ist, dass die vorhergegangenen Aussagen zweimalig zwar nicht als Unwahrheit bezeichnet wurden, aber dass der lt. User-Aussagen in bar bezahlte Urlaub (sorry, Reisefreundinnen) bei "wievielen Urlaubern" nur durch ev. "Umschichtung" ermöglicht wurde und man an späterer Stelle von "Scheinheiligkeit" las.

     

    Wie hier schon in einem völlig anderen Zusammenhang geschrieben wurde:

    Niemand weiß, wer hinter User XY steht.... - was er verdient, wieviel Geld er auf dem Konto hat, was er sich leisten kann und was nicht. User XY ist anonym.

     

    Und wenn "umgeschichtet" wurde - was soll's ?

    Zum Punkt "materielle / immaterielle Güter, etc." wurde bereits geschrieben.

     

    Sorry, dass ich das Thema noch einmal aufgreife. Möchte keine weitere Diskussion darüber entfachen - nur kurz im Nachhinein meine Meinung zu dem Punkt äußern, da ich das Forum gestern Abend vor der anschließenden Diskussion verlassen habe. 

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • gutenmorgen
    Dabei seit: 1175990400000
    Beiträge: 976
    geschrieben 1296646738000

    ...., es werden immer mehr, die dieses Ferien-Raten-Programm nutzen. Allerdings ist es schwer möglich, mit  lediglich € 80,00 monatlich. Immerhin soll alles bis zum nächsten Urlaub bezahlt sein!

  • Reisefreundinnen
    Dabei seit: 1294358400000
    Beiträge: 377
    gesperrt
    geschrieben 1296646909000

    @Holzmichel sagte:

     

    Es gibt doch nix Wunderbareres, sein Geld z.B. mit Schiffsaktien, China-Papieren oder sonst was Wachsen zu sehen. wenn man es sich dann mit "0-Prozent-Raten" auf Mauritius gemütlich machen kann...... :laughing:  

     

    Wie gemütlich das sein kann, haben wir ja 2008/2009 gesehen.

    Aber es ist schon erstaunlich, wie wenig differenziert das Ganze hier betrachtet wird. Da behilft man sich mit Weisheiten aus dem seichten Fahrwasser der Fernsehunterhaltung, gibt absolute Beträge an, die bei der monatlichen Tilgung nicht überschritten werden dürfen, verurteilt die Kreditaufnahme oder glorifiziert die Barzahlung (für viele anscheinend ein Synonym für Eigenfinanzierung).

    Ich gehe mal davon aus, eine Fremdfinanzierung von Reisen wird hier erst einmal abgelehnt, weil es mit einem Stigma behaftet ist: Wer sich nicht einmal eine Reise leisten kann, hat einen niedrigen sozialen Status. Und wer will sich schon in einem öffentlichen Forum nachsagen lassen - Peter Zwegat lässt grüssen (@ Piepsi :rofl: ) - er stehe kurz vor dem sozialen Absturz.

    Ob die Fremdfinanzierung einer Reise zu verantworten ist oder nicht, hängt letzendlich von der Höhe des Vermögens, der Schulden und des Einkommens ab. Auch die Kreditlaufzeit, die Zinsen und der entgangene Gewinn müssen berücksichtigt werden.

    Mag sein, dass Euer subjektives Gefühl "Nein" zu einer Urlaubsreise auf Pump sagt; wirtschaftlich sinnvoll muss es deswegen noch lange nicht sein.

    P.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!