• melbelle
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1506
    geschrieben 1141039904000

    wie traurig sich unsere Gesellschaft doch entwickelt hat. Ein rücksichtsvolles Miteinander gibt es immer weniger!

    Ich kann beide Seiten nachvollziehen, liegt aber am Egoismus beider Seiten. D.h. viele Eltern können ihrem Nachwuchs nicht die Grenzen zeigen / die Gegenseite zeigt kaum noch Nerven und Toleranz und kann / will das im Urlaub selbstverständlich erst recht nicht.....wie soll dieses Auseinanderdriften denn noch vereinbar sein?

    Hotels gehen auf die Wünsche der Gäste ein, entweder kinderfreundlich oder nervenschonend!

    Es macht mich, als Elternteil, der gerne von sich behaupten kann, sein Kind zu einem rücksichtsvollen, anständigen Menschen, auch schon von ganz klein auf, erzogen zu haben, ärgerlich, wenn ich die eine oder andere übertriebene Seite sehe!

    Eine Zukunft gebe ich der "Rassentrennung" dennoch nicht, solange es mit der dt. Finanzsituation nicht aufwärts geht!

    ;) melbelle
  • peppmaus
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 61
    geschrieben 1141042703000

    Ich denke kein Angebot ohne Nachfrage.

    Meine Wahl würde sofort auf ein Nichtraucherhotel fallen,

    da könnte ich auch am Pool vom "Dunst" verschon bleiben.

    Leider hab ich im Urlaub bisher nur intolerante Raucher getroffen.

    Und wer dagegen ist, dem steht es doch frei dort nicht zu buchen !

    Keep smiling !
  • TommyA
    Dabei seit: 1093996800000
    Beiträge: 3972
    geschrieben 1141048792000

    Ich finde es auch gut, daß es die Möglichkeit gibt solche Hotels zu buchen.

    Wir würden uns ganz sicher für die Variante ohne Kinder entscheiden, denn wir legen im Urlaub weder Wert auf Kinder noch auf deren Eltern.

    Ich bin nicht der Meinung, daß dies ein Zeichen der Intoleranz unser Gesellschaft ist, sondern eher ein Zeichen dafür, daß die Leute sich im Urlaub gezielt und ohne Überraschungen erholen wollen.

    Warum soll ich nicht die Möglichkeit haben schon bei der Buchung eines bestimmten Hotels einige Punkte auszuschliessen, die mich nerven könnten :question:

    Gruß

    TommyA

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1141049734000

    ich finde in einem zeitalter, wo alle menschen mit so vielen reizüberflutungen leben, wo stillstand rückschritt bedeutet und jeder gewzungen wird, immer innovativ und flexibel zu sein nicht verwunderlich, dass man auf der suche nach neuen angeboten ist.

    vor 15 jahren kam es mit dem all inclusive auf. nun werden schon in fast allen ländern all inclusive angeboten. mittlerweile versucht man schon ultra oder super trouper all in. anzubeiten um etwas besonderes auf dem markt zu sein.

    also warum nicht ein extra für singles, oder extra für hundeliebhaber, oder extra für kinderlose,.....

    das hat meiner meinung nach nix damit zu tun, dass die hotelbesitzers die jeweils ausgeschlossene hasst,

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16137
    geschrieben 1141049793000

    Erika hat nicht ganz Unrecht mit ihrer "Frage", ob das denn nun wirklich neue "Projekte" sind, oder "nur" eine konkretere "Katalogsprache"...letztlich ist beides richtig.

    Die Vergangenheit (die Reaktionen hier im thread sind ein weiterer, wenn auch kleiner, Beleg) hat gezeigt, das grundsätzlich ein Markt und eine Nachfrage für solche Überlegungen vorhanden ist.

    Begründet ist das Ganze auch im "Verhalten" einiger (die Zahl ist leider steigend) "Urlauber".

    - Da wird von älteren/kinderlosen Ehepaaren reklamiert, das es in einem Familienhotel in der Sommerferienzeit zu laut war.

    - Da ist es (unter Einhaltung gewisser Regeln und Vorschriften) in einem Hotel zwar grundsätzlich erlaubt, Hunde/Katzen mitzubringen und als Resultat und "Dank" sind hinterher Liegewiesen und Strand vollgesch.....en und Zimmer verschmutzt.

    - Da gibt es klare Regeln für rauchen bzw. nichtrauchen und trotzdem gibt es immer noch einige Leute, die meinen sich nicht daran halten zu müssen, oder aber sich umgekehrt andere über Raucher beschweren, die sich an Regeln halten, aber diesen Leuten trotzdem in die Quere kamen.

    - Da gibt es "Party-people" die in einem genau bezeichneten, ruhigen Hotel absteigen und hinterher reklamieren, weil nichts los war, oder aber die Ruhe und Erholung der Leute dort stören.

    Es gäbe noch viele, viele Beispiele mehr zu nennen - Beispiele die die Touristikbranche Unmengen von Geld kosten und letztlich unzufriedene Kunden schaffen.

    Verbunden mit diesen "neuen Projekten" ist aber auch eine neue "Rechtssprechung" derart, das die Definitionen nun genauer sind, und Nörgel-Touris zukünftig keine leichte Einnahmequelle mehr haben und Krawallmacher demnächst von Hotels und eben auch Touristikunternehmen leichter belangt werden können.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • emdebo
    Dabei seit: 1093392000000
    Beiträge: 902
    geschrieben 1141070375000

    Ob neues Projekt oder seit Jahrtausenden bewährt:

    Noch eine Urlaubsvariante für die, die schon (fast) überall

    Urlaub gemacht haben.

  • melitta
    Dabei seit: 1137110400000
    Beiträge: 621
    geschrieben 1141072772000

    Was haltet ihr davon?

    Hab 2004 das Mega Saray gebucht, weil es eines der wenigen Hotels war, das einen Relaxpool (steht richtig "Kinderverbot" drauf) hat. Wo glaubt ihr, wo die meisten "Schwimmflügerlmonster" ins Wasser gesprungen sind????

    Als das Personal die Eltern darum gebeten hat, dass dafür bitte der Kinder oder Activitypool da wären, haben sie einfach abgewunken, und sich wieder umgedreht.

    Nicht die Kinder sind das Problem, sondern die Eltern, die selber von den eigenen unerzogenen Kindern genervt sind, und sie schalten und walten lassen wie sie wollen.

    Oder wie kann man sich erklären, dass dreijährige Kinder alleine zum Buffet laufen, (wo sie noch nicht mal richtig raufschauen können) und dort in den Speisen rumstochern, sich das Teller überladen, und beim zurücklaufen zum Tisch der Eltern alles auf den Boden pappen?????

    Die Eltern haben so getan als ob sie es nicht sehen würden.

    Und das war kein Einzelfall!

    JETZT MACH ICH SCHLUSS MIT SCHIMPFEN; ICH WOLLTE DAMIT NUR SAGEN:

    NICHT JEDER LIEBT DIESE ART VON URLAUB

    ICH FÜR MEINEN TEIL WÜRDE EIN RUHIGERES HOTEL VORZIEHEN

  • Asia
    Dabei seit: 1104364800000
    Beiträge: 458
    geschrieben 1141123503000

    Hallo Jayjay,

    ich finde die von Dir angesprochenen Hotelprojekte in Ordnung. Jeder Hotelier kann doch mal was Neues versuchen.

    Es gibt genügend Hotels und wem das angesprochene Konzept nicht paßt, der geht eben woanders hin. No problem!

    Ich suche zB bevorzugt (aber nicht ausschließlich) Hotels auf, in denen sich wenig Dienstreisende aufhalten, da ich selbst oft dazu gehöre (zu den Dienstreisenden). Allein das Frühstück mit dem blöden Geplapper am unvermeidlichen Handy ( ich telefoniere also bin ich wer!!!) und die leider allzu oft allzu laute Selbstbeweihräucherung gehen mir tierisch auf den Geist.

    Aber wie gesagt, es gibt doch genügend Alternativen. Und wer sich vorher nicht informiert - sorry - kein Mitleid!

    Asia: ---> Der schlimmste Feind im ganzen Land ist der Denunziant!
  • Plejadi
    Dabei seit: 1104105600000
    Beiträge: 1026
    geschrieben 1141132344000

    Ich finde auch nichts schlimmes daran, im Gegenteil - da weiß man vorher schon was einem erwartet. ;)

    Wie schon viele sagten, die Kinder sind nicht das Problem, sondern deren Eltern. Vernünftig erzogene Kinder gibt es heute seltener......

    Ein Nichtraucherhotel würde ich immer bevorzugen, und ein Hotel ohne (Klein)Kinder auch. Im letzten Urlaub konnte man den Whirlpool nicht nutzen, weil den ganzen Tag dort die Kleinkinder spielten und tobten - und auch unverhohlen reinpiselten.... :(

    Und wenn ich als Single Ramba Zamba möchte, ist ein Hotel für Paare nicht das richtige - gut wenn ich das vorher gesagt bekomme.

    :::denn, verboten ist es ja meist nicht, so ein Hotel zu buchen....

    Das Klientel für kinderlose Hotels ist da, denn meist haben kinderlose Paare, ältere Erw. und Rentner heutzutage das meiste Geld für Urlaub.

    Und in eine günstige, AI Anlage mit massenhaft wuselnder Kinderschar möchte eigentlich keiner (außer die eigenen Kinder sind auch noch in diesem Alter ;))...

  • Waldschrat
    Dabei seit: 1086739200000
    Beiträge: 2187
    geschrieben 1141133615000

    Ja warum sollten Hotels für sich sollche Kriterien nicht festlegen? Zielt man doch damit auf ganz bestimmte Gäste. Ich finde,das ist für jeden Hotelbetreiber/Unternehmer legitim. Wenn ich z.B. in Zürich bin,buche ich für die paar Übernachtungen prinzipiell die Jugendherberge in der Mutschellenstrasse. Seit letztem jahr ist da KOMMPLETT Nichtraucher, aber,obwohl ich rauche,buche ich da trotsdem. Mit Kindern ist das ähnlich;bietet ein Haus z.B. nur 2-Bett -Zimmer (ohne Aufbettung), besagt das doch eigentlich schon,das man eher weniger an Familien interessiert ist. Dort muß man halt einfach mit Kindern nicht buchen. Wo ist da das Problem? Es gibt doch überall Angebote für Jedermann...

    Seit dem ich die Menschen kenne,liebe ich die Tiere
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!