• natz
    Dabei seit: 1186012800000
    Beiträge: 301
    geschrieben 1275407241000

    Hallo,

    hab keinen Thead gefunden , von daher hoff ich das es hier ok ist. Wenn nicht dann bitte verschieben.

    Und zwar haben wir die TUI Card die wir kündigen wollen. 6 Wochen vorher muß ja die Kündigung eingereicht werden. Auf der Karte steht 12/10.

    Muß die Kündigung auf den 31.12. oder auf den 30.11/01.12. erfolgen!

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53035
    gesperrt
    geschrieben 1275407694000

    ...die Kündigung muß spätestens zum 19.11. erfolgen, da die Karte bie Ende12/10 gilt... ;)

  • Ravesplash
    Dabei seit: 1156118400000
    Beiträge: 433
    geschrieben 1275409019000

    Schreibe doch einfach. Hiermit kündige ich meine ... fristgerecht zum nächst möglichen Termin. Bitte schicken Sie mir eine Kündigungsbestätigung...

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1275420547000

    wie ravesplash schon schrieb:

    zum nächstmöglichen zeitpunkt kündigen.

    so verhindert man, dass die kdg. abgelehnt wird und man erneut kündigen muß.

     

    am besten per einschreiben mit rückschein verschicken, so hat man einen beleg.

     

    am besten sofort kündigen, damit man evtl. fristen wirklich einhält.

     

    das genaue datum des endes bekommt man dann schriftlich mitgeteilt.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Zoni69
    Dabei seit: 1128038400000
    Beiträge: 2145
    geschrieben 1275427487000

    Genau, jetzt schon kündigen. Allerdings kein Einschreiben, einfacher Brief. Das spart Geld und funktioniert in den meisten Fällen. Solltest Du bis Oktober aber noch keine Bestätigung haben, dann sollte es doch ein Einschreiben mit Rückschein sein.

     

    So mache ich es jedenfalls und ausser bei einem Mobilfunkanbieter hatte ich immer Erfolg mit der ersten "normalen" Kündigung.

    P.S. Über die Geschichte mit dem Mobilfunkanbieter könnte ich ein Buch schreiben...

     

    Gruß Zoni69

    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust, mit Idioten zu diskutieren.
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1275428171000

    nein, zoni.

    das spart kein geld.

    das ist geld an der falschen stelle gespart. ganz einfach.

    man hat per einschreiben einen beleg.

    sollte der angeschriebene nicht innehralb von 14 tagen reagieren, gilt die kündigung als angenommen.

    dafür hat man dann einen beleg.

     

    danach evtl. nochmal zu erinnern, kostet doch wieder porto.

    macht doch keinen sinn.

    dann lieber einmal und dann richtig.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Dirk-1708
    Dabei seit: 1230681600000
    Beiträge: 2031
    geschrieben 1275462397000

    Einschreiben mir Rückschein oder Einwurfeinschreiben sind rechtlich völlig wertlos!

    Telefaxe mit Sendeprotokoll werden von Gerichten anerkannt.

    Mit einem leeren Kopf nickt es sich leichter.
  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1275466905000

    Kannst du das näher erklären?

  • natz
    Dabei seit: 1186012800000
    Beiträge: 301
    geschrieben 1275467179000

    Danke an alle

    @Dirk-1708 - das wußt ich auch nicht. Also könnte ich auch meine Kündigung per Fax rausschicken und eben den Sendebericht mit dazu ablegen!?

  • Dirk-1708
    Dabei seit: 1230681600000
    Beiträge: 2031
    geschrieben 1275468457000

    @Gastwirt

    Ich war früher auch in dem Irrglauben dass Einschreiben rechtlich gesehen als zugestellt gelten. Wie ich selbst aus leidvoller Erfahrung berichten kann ist das leider nicht so.

    Ich hoffe Du verstehst dass ich hier nicht meine eigene Geschichte zum besten gebe, aber ich hab mal ein wenig gegoogelt und DAS gefunden.

    Es gibt auch ein Urteil vom BGH welches ich aber auf Anhieb nicht gefunden habe. Wen das interessiert kann ja noch ein bischen googeln.

    Mit einem leeren Kopf nickt es sich leichter.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!