• MerleZZ
    Dabei seit: 1341964800000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1342030140000

    Hallo!

    Ich würde hier gerne einen Thread aufmachen zum Thema " Sperrgut" aus dem Ausland nach hause senden.

    Wie geht Ihr diese Thematik an sofern sie auftritt? Schon einmal eine große Vase, Surfbrett o.ä. günstig im Urlaub erstanden und gewundert wie das neue Schätzchen nun nach hause kommen soll?

    Ich freue mich auf rege Teilnahme und hoffe, das Thema richtig platziert zu haben.

    Mein Fall:

    Hatte nach einem 5-monatigen Schottlandaufenthalt einen antiken, kleinen Sekretär sehr lieb gewonnen und wollte diesen von der Insel in den Süden schaffen. Geklappt hat letzlich alles über einen lokalen Computerhandel, der seinen Herstellerliefer-Support auch für Kundenbedarf angeboten hat. Ob legal oder nicht, hat zumindest gut geklappt. Vor allem um die Hälfte günstiger.

    Liebe Grüße,

    Merle

  • C.+S.
    Dabei seit: 1258934400000
    Beiträge: 547
    geschrieben 1342044919000

    Große Vasen, Kleinmöbel, 2m lange Dekoblumen, Surfbretter  ect. gibt man ganz einfach am Airport als Sperrgepäck auf (gut verpackt natürlich) und bekommt das Ganze dann am Zielflughafen auch am Sperrgepäckschalter wieder ausgehändigt. Manchmal sogar noch eher als die regulären Gepäckstücke auf den Kofferbändern.

    Zusatzkosten sind abhängig von der Airline und der Gepäckfreimenge.

    Bisher habe ich selbst dafür noch nie extra zahlen müssen.

    Größeres, Möbel zB., kauft man ja meistens bei Händlern und die bieten in aller Regel eine Verschiffung per Container gleich an. Ist in Asien jedenfalls so, andere Erfahrungen hab ich damit keine.

    Man regelt alles vor Ort, Rechnung/ Papiere werden dann dem Zoll vorgelegt, man zahlt natürlich noch Zoll, Hafengebühr  und Märchensteuer und das Ganze wird - je nach meiner Auswahl - entweder per Spedition bis zu meiner Haustür geliefert oder ich kanns mir im gewählten Hafen/Flughafen abholen.

    Inwieweit man damit noch günstiger kommt, als die Sachen gleich online zu kaufen, muss man halt rechnen.

    Gerade bei Großen Margen, Kunsthandwerk und Steinmetzarbeiten aus Bali oder ähnlichem, lohnt es sich, gleich einen ganzen Container zu bestücken, denn das Gewicht spielt keine Rolle. Bezahlt wird nur nach Kubikmeter.

    Andere Möglichkeiten wird es nicht geben.

    VG

    Konstanze

  • MerleZZ
    Dabei seit: 1341964800000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1342178747000

    Vielen Dank Konstanze für deine ANtwort. Einige der von Dir genannten Möglichkeiten habe ich auch in Betracht gezogen. Leider ist zum einen bei bestimmten Airlines das aufgeben von Sperrgut so teuer, dass es sich u.U. gar nicht lohnt Dinge zu verschiffen. Oder es wird halt an anderer Stelle zu teuer.

    Hast Du Erfahrungen gesammelt zum Thema Zoll?

    VG

    Merle

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12817
    geschrieben 1342182149000

    www.zoll.de

    Da kannst du alles nachlesen.

    Und Schottland/England gehört zu welchem Wirtschaftsverbund?

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • MerleZZ
    Dabei seit: 1341964800000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1342184654000

    ...ist mir schon klar GB/BRD. Da hat ja auch alles schon geklappt. Meine Frage war eher in Richtung allgemeine Erfahrungen mit dem Zoll gerichtet.

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53024
    gesperrt
    geschrieben 1342184771000

    ...einfach die Zollpapiere abgeben oder lasse die Zollanmeldung vom Spediteur erledigen. Geht beides ganz einfach und problemlos... ;)

  • MerleZZ
    Dabei seit: 1341964800000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1342186496000

    Danke! :-)

  • MerleZZ
    Dabei seit: 1341964800000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1342188212000

    Ach so, ich will ja nicht nerven... aber eine Sache ist mir da gerade noch eingefallen:

    Was habt Ihr für Kriterien an die Verpackung, wenn ich Sachen ins Ausland schickt? Ich weiß, dass ist jetzt eigentlich auch logisch zu beantworten, aber jeder hat da ja so seine Tricks und Kniffe. Mir ist natürlich klar, das ich eine Flasche Wein nicht in Zeitungspapier hüllen kann um dann eine Briefmarke aufzukleben... ;-)

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53024
    gesperrt
    geschrieben 1342188488000

    ...hängt ganz vom Gegenstand logischerweise ab. Mobiliar und größere zerbrechliche Gegenstände in Holzkisten, kleinere in Luftpolsterfolie und Kartons. Letzere einfach als Luftfracht aufgeben, so sind sie schnell verschickt und Verzollung erfolgt über den Paketdienst... ;)

  • MerleZZ
    Dabei seit: 1341964800000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1342189147000

    .... habe mal von einem Bekannten gehört, dass er z.B. Pakete zwar gut zuklebt, jedoch nicht zu sehr, so dass der Zoll die Sachen im Zweifel gut aufbekommt. Er hatte zuvor mal ein Paket - seitlich aufgeschnitten - zurückbekommen. Da war zwar alles vermerkt und die beschädigten Sachen wuredn problemlos ersetzt, jedoch war die rennerei schon nervig.... Klingt jetzt ein bisschen banal, zugegeben, aber das sind so die Kleinigkeiten, die mich interessieren. So sammelt sich über die Zeit bestimmt viel Nützliches an :-)

    Vielleicht entsteht ja so mal eine kleine Übersicht wie:

    Sperrgut bei Airline xy-günstig

    Europalette bestenfalls über Spedition xy

    Gegenstand xy immer mit Verpackung xy einpacken und so weiter...

    oder ist das eher unnütz bzw. für den Großteil uninteressant?

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!