• Rathaus01
    Dabei seit: 1169424000000
    Beiträge: 758
    geschrieben 1264685114000

    Hallo,

    sind am 23.01.2010 ab Tunis nach KB geflogen. Die Sicherheitskontrolle in Tunis war ein Witz. Volle Wasserflaschen wurden durchgewunken, Lapetops wurden nicht gescannt. Bei mit klingelte die Schleuse, obwohl ich nichts Metallisches an mir hatte und ich wurde nur kurz grob mit dem Detektor abgetastet. . Ein anderer Passagier winkte nur mal kurz den Sicherheitsleuten zu und ging dann an den Kontrollen vorbei in den Sicherheitsbereich.

    Hier Waffen oder Sprengstoff ins Flugzeug zu bekommen ist ja wohl sehr einfach.

    Gruß Hubert

  • uterd
    Dabei seit: 1247529600000
    Beiträge: 731
    gesperrt
    geschrieben 1264689275000

    Hallo

    Heute 12 Uhr Narichten auf RTL:

    Sicherheitsdienstleister zahlen 7,50€brutto ihren Leuten am Flughafen.

    Da hat man ja keine 1000€ netto im Monat.Kann das wahr sein?

    Gruß Ute

    Nur wer gegen den Strom schwimmt kommt an die Quelle!
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16122
    geschrieben 1264708131000

    Und demnächst bilden resozialisierte ******* das Sicherheitspersonal an internationalen :laughing:

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • altlöwin63
    Dabei seit: 1227139200000
    Beiträge: 1481
    geschrieben 1264708355000

    Die wissen wenigstens genau wo sie suchen müssen...  :laughing:

    "BAYERN ist die Vorstufe zum Paradies" ! (Zitat Horst Seehofer-2015)
  • toashi
    Dabei seit: 1188086400000
    Beiträge: 47
    geschrieben 1264729181000

    @ thesmile:

    Ich weiß jetzt nicht wirklich, was du uns mit diesem Thread sagen möchtest?

    Eine Frage kann ich auch nicht erkennen.

    Vielleicht solltest du dich mit deinem Anliegen an die zuständigen "Sicherheitsorgane" wenden?

    Ich bin jedenfalls froh, wenn ich mit möglichst wenig dieses ganzen wichtigtuerischen (und im E-Fall weitgehend sinnlosen) Getues an Bord gehen kann.

    Gruß toashi

    Nich jemeckaat is jenuch jeloobt.
  • ericmu
    Dabei seit: 1186012800000
    Beiträge: 1326
    geschrieben 1264857613000

    Hallo,

    die Sicherheit könnte man verbessern, wenn

    die Bordkarte und das Handgepäck eingescannt würde, eine Zuordnung wäre einfacher.

    Die Sicherheit ist noch nicht perfekt, 'Bösen Buben', sollte man den Zugang erschweren,

    restlose Sicherheit gibt es die ?

  • mousty
    Dabei seit: 1213401600000
    Beiträge: 42
    geschrieben 1264888225000

    @erik e sagte:

    ...  Sicherheitschecks...wo liegt der Fehler ...

    Bei der Vergabe der Aufträge an private Sicherheitsdienstleister.

    Die Richtung ist schonmal nicht schlecht.

    Für 200 Euro bekommt ein böswilliger Bastler Einzelteile, mit der er an so Flughäfen wie Hamburg nur an jemand mit einem Internen Sicherheitskarte vorbeigehen muss und das Gerät kann vor dem Lesegerät an der Türe vor dem Sicherheitsbereich die Karte erfolgreich vorgaukeln.

    Da man Wert auf Komfort legte ist die Reichweite der Securitykarten auch teilweise > 15 cm zum Kartenleser, sprich zum "kopieren im vorbeigehen" braucht es keinen Kontakt etc. Zudem ist für die Sicherheitstüre zusätzlich zur Karte an manchen Häfen KEINE Pin erforderlich.

    Ein Flughafen ist ein großer Dienstleister dessen Aufgabe es ist möglichst viele Fluggäste komfortabel und mit guten Eindruck abzufertigen. Und im Dienste für den Kunden, dem Fluggast sollte eher der Komfort erleben, nicht aber das Personal vor Ort.

    Korrigiert mich wenn ich mich irre, aber das Personal dort arbeitet und ist nicht im Urlaub. Auf der Arbeit hat es auch Zugangskarten die man direkt vor den Leser halten muss, zudem ist ein PIN erforderlich - kann mir niemand erzählen, dass so etwas nicht zumutbar ist, und so gesicherte Türen werden einige hundert Mal am Tag bei uns genutzt.

    Ich denke schon, die Polizei bekommt ein besseres Ergebnis hin als die Privaten...

    mfg...

  • Domino27
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 2384
    geschrieben 1264964826000

    @uterd sagte:

    Hallo

    Heute 12 Uhr Narichten auf RTL:

    Sicherheitsdienstleister zahlen 7,50€brutto ihren Leuten am Flughafen.

    Da hat man ja keine 1000€ netto im Monat.Kann das wahr sein?

    Gruß Ute

    tja bei dem betrag braucht sich doch keiner wundern wenn die motivation des personals gegen null geht. auch der korruption ist da tür und tor geöffnet.

    Paradies ist wenn einer aufpasst, dass kein Depp reinkommt.
  • Mary Posa
    Dabei seit: 1264550400000
    Beiträge: 62
    geschrieben 1266229777000

    Ich fliege öfters innerdeutsch. München, bzw. das Sicherheitspersonal dort am Zoll ist für mich (und das bestätigen auch meine Kollegen!) das unfreundlichste, wichtigtuerischte und unhöflichte überhaupt!!! Darf ich in Hannover eine Handcreme (in einem durchsichtigen, verschließbaren Beutel...der allerdings einen 2 cm langen Einriss hat) mit 75 g Inhalt durch den Zoll ohne Probleme nehmen, verbietet man es mir beim Rückflug in München. Auf meine Eingabe "Hannover hats doch auf dem Hinflug auch erlaubt" hieß es "dann nimmt Hannover die Sicherheitsbestimmungen wohl nicht genau". Das ganze aber in einem arroganten Ton, mit Blicken die einen wie ein gescholtenes Kleinkind vorkommen lassen. Könnte sehr, sehr viele Beispiele aus München anführen.

    Aber mir san ja was besonderes...im FREISTAAT......! Mir kommt da jedesmal die Galle hoch.

    Generell erinnert mich das Sicherheitspersonal, egal an welchem deutschen Airport, oftmals an Türsteher/Rausschmeisser von zweifelhaften Lokalitäten. Die Unterhaltungen, die man untereinander zwangsläufig mitbekommt, lassen an Intelligenz, Respekt und Menschenwürde sowie an einen abgeschlossenen Schulabschluss zweifeln.

    Da dieser Bereich von Flughäfen solch ein sensibler ist, sollte hier besser bezahlt werden um entsprechende Leute zu bekommen, die ihre Arbeit mit Anstand und gebotener Freundlichkeit verrichten!

     

    Sicherheits-Beispiel Heathrow-Airport, London:

    Ich kam von Hannover in den Transitbereich von Heathrow. Später Weiterflug nach Miami. Alle ankommenden Passagiere mussten nochmals durch ein Sicherheitstor, welches sich im Transitbereich befand und aus dem man auch nicht raus kam. Das wurde uns bereits im Flieger so gesagt und auch beim Eingang in den Transitbereich wiesen uns zahlreiche Schilder daraufhin. Wir suchten diese Sicherheitstore aber irgendwie vergeblich, gelangten irgendwann in den großen Transitbereich. An einem großen Platz, von dem 4 Gänge zu den Flugsteigen abgingen, stand mittendrin EIN Sicherheitstor!!! Davor standen vielleicht 5 Passagiere. Es war nur das Tor ohne Personal. Da wir immer noch verunsichert waren ob und wo dieses Tor war, stellten wir uns dort an, gingen durch und das war es. Nochmals: Das Tor stand wie ein Türrahmen mitten auf einer "Kreuzung". Wir Deppen gingen durch und um uns herum hetzten hunderte von Transitreisenden an uns vorbei zu ihren Abflugsteigen!

    Kein Wunder das über diesen Transitbereich Sprengstoff etc. ohne Probleme geschmuggelt werden kann.

    Gruss Mary
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!