• gutenmorgen
    Dabei seit: 1175990400000
    Beiträge: 976
    geschrieben 1186607278000

    ..., so mach ich es auch. Ich möchte ganz viel sehen und kennenlernen.

    Habe zu Hause dann auch "studiert", so dass ich manchmal schon das Gefühl hatte, hier schon gewesen zu sein, weil ich so intensiv mir alles rangelesen hatte.

    Urlaub zwischen Pool und Strand wäre der reine Stress für mich. Urlaub ist für mich, ganz viel erleben in einem fremden Land.

    Badezeug fährt immer mit im MW, so dass ich auch zwischendurch einfach so in den Himmel gucken kann, ist ja Urlaub ;)

  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1186615763000

    Bei einer Städtetour stehen immer Besichtigungen ganz obenan! Theater-oder Konzertbesuche abends müssen nicht unbedingt sein, es sei denn, man bucht eine Musical-Reise. Ich gehe auch gerne ins Museum, aber eines pro Tag reicht. Bei einem Badeurlaub schauen wir uns immer die wichtigsten Sehenswürdigkeiten an. Das müssen nicht unbedingt nur alte Steine, Ruinen etc. sein, für mich zählen auch Natursehenswürdigkeiten dazu.

  • I_need_holidays
    Dabei seit: 1182038400000
    Beiträge: 231
    geschrieben 1186653885000

    Es kommt darauf an.Bei Städtereisen steht Kultur klar an erster Stelle.Wenn ich Badeurlaub mache,weil ich einfach faul am Strand oder Pool liegen,lesen und schwímmen.Mal nen halben Tag etwas anschauen oder so ist ok,aber ich will nicht den ganzen Urlaub damit verbringen,von einer Shenswürdigkeit zur nächsten hetzten um nachher erzählen zu können,was ich im Urlaub den alles gesehen habe.

    Nichts ist stetig außer der Veränderung.
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1186654599000

    Organisierte Rundreisen sprich Koffer einpacken, Koffer auspacken, Koffer einpacken, Koffer auspacken usw., von einer Sehenswürdigkeit zur anderen hetzen, x Kirchen, x Klöster anschauen, ist auch nicht gerade das, was ich mir unter Urlaub vorstelle.

    Ich mache lieber Tagesausflüge, bei denen ich etwas über Land, Leute und Kultur erfahre. Bei einem zweiwöchigen Badeurlaub suche ich mir die für mich interessanten Touren raus.

    Wenn ich das xte mal in einem Land oder Ort wäre, würde ich mich auch nur am Strand aufhalten (unterbrochen von Shopping-Bummel ;) . Dann reicht mir aber auch eine Woche (je nach Reiseziel).

  • TommyA
    Dabei seit: 1093996800000
    Beiträge: 3972
    geschrieben 1186655222000

    Land und Leute kennenlernen immer gerne, und dann auch Sehenswürdigkeiten, Bauwerke besichtigen und auch Ausgrabungsstädten.

    Auf jeden Fall gehören für mich da auch ausgiebige Restaurant - und Barbesuche dazu, immer schön das Landestypische essen und trinken ist ein Muss.

    Aber die Kunstszene näher betrachten, ein Musical besuchen oder ein Theater oder ähnliches geht bei mir gar nicht. Sowas ist für mich eher Qual statt Vergnügen.

    Wenn ich mir im Urlaub was anschaue, dann ist es eine Sportveranstaltung im Lande, am liebsten natürlich ein Fussballspiel, da schlägt mein Herz höher :D

    Das hat jetzt aber nix speziell mit Urlaub zu tun, mich interessiert Kunst und Kultur in Form von Musical, Theater auch daheim kein Stück.

    In meiner Freizeit ist Sport aktiv und passiv ganz klar die Nummer eins, der Rest wird mit weggehen und der Frau verbracht.

    Die hat an sowas glücklicherweise auch kein Interesse, wir gehen dann lieber 18 Löcher golfen !

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1186656517000

    @TommyA sagte:

    Wenn ich mir im Urlaub was anschaue, dann ist es eine Sportveranstaltung im Lande, am liebsten natürlich ein Fussballspiel, da schlägt mein Herz höher :D

    Das ist im weitesten Sinne durchaus Kultur. So ein Fußballspiel der ersten spanischen oder brasilianischen Division hat etwas kultiviertes an sich, wenn dort Fußball gespielt und nicht Fußball gearbeitet wird. ;)

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1186703162000

    @salvamor41 sagte:

    Das ist im weitesten Sinne durchaus Kultur. So ein Fußballspiel der ersten spanischen oder brasilianischen Division hat etwas kultiviertes an sich, wenn dort Fußball gespielt und nicht Fußball gearbeitet wird. ;)

    Nicht nur dort, Wolfgang !

    denn ich habe das auch mal erlebt.

    War im jahr nach dem Euro - 2002 ?? - , da war in Funchal ein Spiel der portugiesichen Super-Liga angesetzt, wo vom Festland der FC Porto gegen Nacional Funchal antreten musste.

    Da habe ich mich bei uns im Hotel mal erkundigt wegen Karten, die haben mir dann welche organsiert - war garnicht mal so teuer ( glaube es waren so um die 11 Euro damals für Sitzplatz - keine Ahnung, ob Einheimische weniger bezahlen). Jedenfalls war ich dort und habe eine super Stimmung erlebt, obwohl Porto da gewonnen hatte !!

    Vergesse ich nie wieder!!!

    Weiss nur noch - es waren alles Madeiraner um mich herum, viele mit ganzer familie, das sie mich zum Kaffee aus ihren Thermoskannen eingeladen hatten - zwar elend süss - aber herzlich waren sie!

    Lange unterhalten, noch draussen auf`m parkplatz (und immer wieder Kaffee - boah, mein Zuckerspuegel war sonstwo! ;) )

    War sowas wie ein halbes Volksfest dort im Stadion (liegt auch schön, recht weit oben etwas ausserhalb, kannste dann gut zum Meer gucken).

    War auch sowas wie Kultur, werde ich nie vergessen.

    Vorallem, ich habe dort nix von irgendwelchen Hooligans gesehen/gespürt !!

    Schade nur, dass meine Frau nicht mit war!

    Erwin

  • Siggi1234
    Dabei seit: 1165449600000
    Beiträge: 1914
    gesperrt
    geschrieben 1186734506000

    ich schließe mich TommyA, Salvamor, Holzmichel u.a. an: Kultur besteht für mich auch nicht nur aus den "großen" Sehenwürdigkeiten. jedesmal, wenn ich in London bin, kann ich mir einen Besuch im Covent Gardens nicht verkneifen. Die "buskers",die Straßenkünstler haben z.T. ein so hohes Niveau, daß sich manche TV-Künstler etwas davon abschneiden könnten.

    Aber auch im Erholungsurlaub suche ich nach der "kleinen" Kunst, Straßenmaler, Holzschnitzer. Gerade im Hinterland der Urlaubsländer gibt es noch Sachen, die bei uns ausgestorben sind. So durfte ich in der Türkei in einem Dorf in der Nähe von Bursa einem Nagelschmied bei der Arbeit zusehen. Faszinierend. Auch das zählt für mich zur Kultur.

    Das Leben ist eine lange Straße. Manchmal befindet sich das Ziel aber am Wegesrand.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!