• Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1428968687000

    Hallo,

    ich weiß nicht, ob`s hier ins Allgemeine bzw. überhaupt in dieses Forum passt - aber egal:

    Jedenfalls will jetzt ein langjähriger Geschäftsfreund von mir, der sehr erfolgreich ein Restaurant betreibt, den gastronomischen Teil eines (deutschen) Hotels übernehmen...vorallem beleben..!!

    Nötig hätte er es nicht, bin daher selbst etwas skeptisch!

    Denn so extrem toll läuft das betr. Hotel bisher auch nicht (z.Z. nur garni) und gute Restaurant-Mitbewerber im Ort gibt es Einige. Also nur auf die Bequemlichkeit der Hotelgäste verlassen?

    Daher die Frage an uns als Nutzer:

    Muß ein Hotel unbedingt immer eine Gastronomie im Hause haben?

    Ich jedenfalls gehe auch gerne mal raus aus den Hotels!  

    Erwin

  • palme30
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 26385
    Zielexperte/in für: Thailand
    geschrieben 1428969817000

    Für mich nicht - kann auch gern in Appartements/FW meine Reisezeit verbringen....die Hotelrestaurants seh ich meist nur durchs Vorbeilaufen - aber so gut wie nie nehm ich den Service in Anspruch....außer mal in einem AI-Gebiet - aber da isses ja wohl was anderes......aber ansonsten geht man immer gerne raus+woanders hin - egal ob Thailand oder irgendwelche europäischen Gebiete.....man muß das Leben draußen spüren und nicht im Hotel.......andererseits versteh ich die Leute, die ab und zu mal den Zimmerservice rufen - wenns spät in der Nacht ist oder wenn es die Situation hervorruft...

    Wie gut, daß mich keiner denken hören kann:))) Dezember: Kuba... jamaika:) + Mauritius + Seychellen:)
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1428971014000

    Ich sehe keinen Grund der dagegen spricht, warum sollte eine Hotelgastronomie mit über dem Durchschnitt liegender Qualität und Service nur auf Übernachtungsgäste angewiesen sein?

    Edit:

    Nicht nur hier in Deutschland kenne ich eine ganze Reihe ausgezeichneter Hotelrestaurants, die sogar überwiegend von externen Gästen besucht werden.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5382
    geschrieben 1428975010000

    Selbst in Laendern wie z.B. Burkina Faso habe ich, bei jedem Trip, nur einmal in den Hotelrestaurants gegessen. Die restliche Zeit ging es raus ins richtige Leben. ;)

    Ja natuerlich, es gibt top Restaurants in Hotels. Aber irgendwie finde ich keinen Draht dazu.

    Kann aber eventuell daran liegen dass ich einfach zu viele Naechte in Hotels verbracht habe.

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1273
    geschrieben 1428995868000

    Das kommt echt darauf an:

    - Wenn ich nur auf der Durchreise bin und mich am Ort nicht auskenne

    - wenn ich riesigen Knast habe und keine Lust zum Bummeln habe

    - wenn ich bei inem längeren Aufenthalt das Restaurant einfach probiert und für gut befunden habe

    gehe ich gerne (auch öfter) dorthin.

    Wenn mir gleich auf den ersten Blick auffällt, dass mir das Lokal nicht sympathisch ist und ich zudem vielleicht bei der Anreise schon Alternativen entdeckt habe, gehe ich raus.

    Wenn der Betreffende auf die Hotelgäste als Klientel hofft, muss er sich genau überlegen, wer in dem Hotel das Klientel ist und muss sein Lokal eben attraktiv gestalten. Vielleicht knn der Inhaber des Hotels beim Einchecken ja auch einen Gutschein über einen Drink und eine Kostprobe (in der Größe eines Amuse geule o. ä.) überreichen um die Leute zu locken.

    Aber ich bin ziemlich sicher, dass die Frage echt komplizierter und weniger berechenbar ist, als sie hier gestellt wurde, bzw. dass die Wahrscheinlichkeit, ob das Lokal Zulauf hat, von einer Menge Aspekte abhängt und dass der Betreiber des Restaurants sich die Angelegenheit schon sehr genau ansehen muss.

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9348
    Verwarnt
    geschrieben 1429001454000

    @Holzmichel,

    zunächst einmal interessiert mich eines: Du schreibst, dass es sich z. Z. (noch) um ein Hotel garni handelt - somit stellt sich mir die Frage, wo der abendliche Restaurantbetrieb stattfinden soll? Das Ambiente im Restaurant ist ja ein nicht ganz unwesentlicher Faktor...

    Um deine Frage zu beantworten: Nein, es muss nicht immer sein.

    Wie Bernhard707 jedoch schon schrieb, gibt es jedoch etliche gute Hotelrestaurants, die man (insbesondere) auch als Nicht-Hotelgast gerne nutzt. 

    Ob die Hotelgäste das Restaurant nutzen, hängt natürlich auch - wie Inspired schon schrieb - von der Klientel ab. Sind sie nur auf der Durchreise und wollen abends nur schnell möglichst preiswert den Hunger stillen? Oder bleiben die Gäste länger und wollen in netter Atmosphäre Ihr Essen genießen und sind dafür auch bereit, ein paar Schritte zu laufen?

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • omali
    Dabei seit: 1243814400000
    Beiträge: 1513
    geschrieben 1429002804000

    Ich kann mich inhaltlich voll der Einschätzung von @palme30 anschließen.

    Im Urlaub ist mir ein Hotelrestaurant gar nicht wichtig, weil wir viel zu gern außerhalb die Gastronomie testen und bei Zufriedenheit wiederholt dort speisen.

    Dagegen ist es mir aber angenehm, wenn ich wegen später Ankunft am Urlaubsziel ein Hotel nur als Zwischenübernachtung nutze, dort noch eine gute Küche genießen zu können.

  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1429003154000

    Also, ich habe natürlich nicht vor, die Entscheidung von diesem Geschäftsfreund in Frage zu stellen. Selbstverständlich ist das Vorhaben viel komplexer, als ich es in meiner Fragestellung formuliert hatte.

    Darin interessieren mich Eure Meinungen - so, wie auch schon geantwortet wurde.

    Also wieviel uns als Hotelgäste das Restaurant in Hause wichtig ist....oder lieber doch auf örtliche Erkundungstour gehen.

    Ich selbst halte das genauso, je nach "gefühlter" und berichteter Qualität zzgl. abendlicher Bewegungsfaulheit nutze ich natürlich auch die Hotelrestaurants.

    Ansonsten, besonders auch zusammen mit Freunden, erkunden wir/ich natürlich auch gerne die ortsansässige Restaurant- und Barszene.

    Was ich allerdings immer im Hotel nutze, ist das morgendliche Frühstücksbüffet - da bin ich einfach zu faul, draußen nach Alternativen zu suchen.

    Was den erwähnten, konkreten Fall bei diesem Hotel betrifft, ist es so, dass Räumlichkeiten/Küche/Sanitär vorhanden sind, aber vom Hotelbetreiber sozusagen stillgelegt wurden - warum auch immer. Es wird dort z.Z. nur Frühstücksbüffet angeboten.

    Jetzt kann mein Geschäftspartner diesen gastronomischen Teil übernehmen und wiederbeleben - aber wirtschaftlich losgelöst vom Hotel. Und soweit mir bekannt, will der Hotelier auch weiterhin das Frühstücksbüffet (in einem extra Frühstücksraum) behalten.

    Natürlich muß mein Bekannter noch ordentlich in Küche etc. sanieren usw.. An den Hotelbesitzer wird er dann sicher alles per Pachtzahlungen regeln - Genaueres weiß ich aber nicht. Ich bin halt nur etwas skeptisch, ob seine "Rechnung" auch aufgeht. Wird er aber alles selber schon bedacht haben.

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9348
    Verwarnt
    geschrieben 1429005593000

    Danke für deine Rückmeldung bzgl. der Räumlichkeiten - es gibt ja durchaus Hotels, wo Frühstück und Abendessen in einem Raum angeboten werden und das gelingt m. E. oftmals nicht... Aber das stellt in dem geschilderten Fall dann ja kein Problem dar.

    Wie wichtig das Ambiente ist, zeigt das Beispiel eines Flughafenhotels, welches wir des Öfteren nutzen. Die Atmosphäre im Restaurant gefällt uns gar nicht; beim ersten Mal, als wir hineingeschaut haben, roch's auch irgendwie unangenehm... Seitdem ist das Restaurant für uns "durch", und obwohl wir ja schon 2 Stunden angereist sind, fahren wir lieber nochmals 12 km (pro Strecke) in ein nettes Restaurant...  ;)

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!