• Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1168594525000

    ich habe von so etwas noch nie gehört.

    wie soll denn das auch in der praxis aussehen, bei vielen 1000 reisenden. da kann man doch keine liste machen, wie viel gepäck wer nun auf dem hinflug hatte.

    und beim rückflug kann man zum beispiel ja auch die sachen anders verteilt haben: zum beispiel kann in meinem koffer doch auf dem rückflug auch sachen von meinem freund enthalten seien, die auf dem hinflug noch in seinem koffer waren.

    das kann doch niemand kontrollieren.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • kutte
    Dabei seit: 1124928000000
    Beiträge: 790
    geschrieben 1168686250000

    Hallo Lexilexi!

    Ich nehme an, der Begriff Computer sagt dir etwas, ich könnte mir sogar vorstellen, dass du deine Texte über ein solches Gerät schreibst und selbst ins Internet über einen Rechner gelangst. Von daher finde ich deinen Gedanken bezüglich möglicher Listenführung etwas merkwürdig. In dem Moment, in dem du deinen Koffer auf die Waage stellst, schwups wer hätte das gedacht, ist das Gewicht in deinem Datensatz gespeichert.

    Wie ich bereits weiter oben geschrieben habe, werden diese Daten definitiv!!!!! erhoben und für eine gewisse Zeit vorgehalten. Allerdings hat das nicht den Sinn, Zollkontrollen bei der Rückreise durchzuführen. Diese Daten werden auch nicht nur bei Flügen in mögliche "Einkaufsländer" erhoben sondern für grundsätzlich alle Flüge!

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1168687816000

    @kutte

    ja, ich habe das ding mit den ganzen buchstaben gefunden. das man das computer nennt wußte ich bisher noch nicht. also hab ich schon wieder was dazu gelernt. vielen dank dafür. ;)

    dass die kilos der koffer gespeichert werden, war mir auch klar.

    ich meinte aber eher die zusammenführung der daten.

    also die überprüfung, ob der passagier x auf dem hinflug in etwa die gleichen kilos hatte wie auf dem rückflug. und wenn das nicht der fall ist, auf eine evtl. "schmuggelei" zu schließen scheint mir ein bißchen arbeitsaufwendig. die unterschiedlichen kilos können ja mehere ursachen haben.

    dann doch lieber zu der altbewährten methode greifen und als zöllner sagen: machen sie mal den koffer auf.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1168693283000

    Ob sich jemand in Asien Kleidung schneidern lässt, oder dort Kleidung (keine Imitationen) kauft, interessiert doch keinen Menschen. Den deutschen Zoll interessiert vielmehr, ob sich Plagiate im Koffer befinden. Ärger gibts, wenn 10 Lacoste-Hemden, 5 Cartieruhren und 10 Handtaschen von Vuitton, D & G etc. dort gefunden werden.

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1168711329000

    Egal wohin man fliegt:

    Es gilt das Maximalgewicht, welches im Ticket steht. Alles darüber kann zusätzlich kosten (je nach dem ob Kundenkarte der Airline vorhanden oder nicht).

    Du kannst also Deinen koffer leer mitnehmen oder hat bei zuviel Gepäck unter Umständen noch nachzahlen.

    Das Gewicht wird immer am CHECK-IN festgestellt und mit dem eingetragenen Wert im Ticket verglichen.

    Ob da jetz Telefonbücher oder Klamotten drin sind, ist dem Check-In völlig egal.

    Gruß

    holzwurm

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1168714365000

    @'holzwurm' sagte:

    Ob da jetz Telefonbücher oder Klamotten drin sind, ist dem Check-In völlig egal.

    Gruß

    holzwurm

    na dan kann ich ja 20 kilo koks mitnhemen, was? :D :D :D

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • kutte
    Dabei seit: 1124928000000
    Beiträge: 790
    geschrieben 1168723204000

    Im Grunde hat Holzwurm natürlich Recht. Bis zu einem gewissen Maße ist e ja nicht verboten, Waren, also auch Kleidung einzuführen. Bei Kleidung ist es gewöhnlich so, dass es erst dann für den Zoll von Interesse ist, wenn der Verdacht besteht, dass gewerbliches Handeln dahinter steckt. Wenn man einen Riesenkoffer mit offensichtlich neuen Sachen vollpackt, gibt es schon mal ein Problem. Ist aber alles mit Geld (Steuerbescheid) zu bezahlen ;)

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1168723645000

    @'Lexilexi' sagte:

    na dan kann ich ja 20 kilo koks mitnhemen, was? :D :D :D

    Du verwechselst da was!!!

    ich hatte CHECK-IN geschrieben und nicht Zoll.

    Das zolltechnische ist wiederum ein anderes Thema und hat mit dem Gewicht des Koffers überhaupt nichts zu tun. Der Zoll ist nur für den Inhalt zuständig. Ob da nun Telefonbücher drin sind oder Klamotten für die Reise interessiert den Zoll nicht. Dein Koks interessiert den Zoll sehr wohl.

    Dazu werden die Koffer ja während der Reise zum Flugzeug geröngt bzw. bei Verdacht von Rauschgifthunden untersucht.

    Wenn Du nicht illegales transportierst, dann hast Du von keinem was zu befürchten.

    Gruß

    holzwurm

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!