• Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17589
    geschrieben 1306181841000

    Ups, curiosus hat uns alle spielend überholt. War wohl eine Concorde...  :D

    Gibt's die überhaupt noch ?  Dann eben eine Apollo... (20.50 statt 20.10)

     

    @Bernd

    Nö, im Flieger möchte ich das auch nicht gern hören.  :shock1:   ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • freddoho
    Dabei seit: 1241740800000
    Beiträge: 18421
    geschrieben 1306183376000

    Hallo Silke,

    das mit dem Gläschen Rotwein ist ne sehr gute Idee, hatte das schon mal in einem anderen Thread geschrieben und die betreffende Person hat das umgesetzt und ist "ganz gut geflogen" ;)

    Ich hatte so arg Angst auf dem Flug nach Thailand. Auf dem Hinflug habe ich da so eine leichte Schlaftablette genommen - aber denkste, nix war's. Aber es verlief doch sehr gut. Die Stewardessen waren sehr freundlich, haben sich rührend um umsre Söhne (damals 9 und 11) gekümmert, und dauernd gab's was zum Trinken und Essen. Die Zeit verging wie im Flug :laughing:

    Auf dem Rückflug dann habe ich mir ein Glas Rotwein und nach dem Essen einen Cognac genehmigt und konnte dann ein Weilchen in wirklich aller Gemütsruhe schlafen.

    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Urlaub auf den Malediven, wofür sich ein Flug bestimmt lohnt :p

    Liebe Grüsse, Moni

    ¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ !!! La vie est belle !!! ☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1306183821000

    ...zum Thema Flugangst gibt einen großen Thread im Forum Gesundheit & Medizin. Faszinierend, oder? .. ;)

  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1306191452000

    Ich habe noch nie Flugangst gehabt. Ob ich ein Vielflieger bin - nun, das ist relativ. Mehr als 1 - 2 mal pro Jahr, falls überhaupt, fliege ich eigentlich nicht. Aber nach unzähligen Flugreisen hat für mich das Fliegen noch nichts von seiner Faszination verloren. Ich finde schon, dass die Atmosphäre am Flughafen zum Urlaub dazu gehört. Im Flieger sitze ich gerne am Fenster, aber nicht über den Tragflächen, da ich dann ja nichts sehen kann. Auch Langstreckenflüge werden nie langweilig. Es gibt immer etwas zu sehen. Habe schon fantastische Wolkenbilder, Sonnenauf-oder untergänge über den Wolken fotografiert. Zwischendurch wird mal ein Schläfchen gehalten und auch das Bordessen finde ich gar nicht so schlecht, wie viele hier schreiben.

  • Lapislazuli
    Dabei seit: 1110844800000
    Beiträge: 3820
    geschrieben 1306260059000

    Was mich am Fliegen fasziniert? Alles!

     

    Angefangen beim Gewicht (ich weiß ja, was mein Koffer wiegt- dann kann ich auch ungefähr abschätzen, was der Flieger geladen hat und er kommt trotzdem in die Luft ;) ) über  den Ausblick (...über den Wolken lalalalaaaa...) bishin zu den Verhaltensweisen einiger Passagiere und nicht zuletzt den witzigen, mitunter verzweifelten Versuchen der Besatzung, an Bord für Ruhe, good feeling und Urlaubsstimmung zu sorgen.

     

    Dazu kann ich nur die Broschüre "Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt- kurioses aus dem Cockpit" empfehlen. Für Leute mit Flugangst üüüüberhaupt nicht geeignet (meine Freundin zog das Arabische Wörterbuch vor). Ansonsten ein kleiner Ausflug in die Lüfte ohne ein Ticket zu buchen ;)  

     

    Grüßle

    Lapis  

    Die Frage ist niemals "wohin?", die Frage ist immer nur "wann?".
  • marko2909
    Dabei seit: 1235433600000
    Beiträge: 229
    geschrieben 1306266785000

    @Kourion sagte:

    Und bis zur Landung trudelte mir der Song durch den Kopf: "Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein..."  :laughing:  

     

    mir schwirrt dann eher " flieg nicht so hoch mein kleiner Freund..." von Nicole im Kopf rum. :rofl:

     

    Ich finde es faszinierend, wenn ich Flugzeuge starten und landen sehe. Oder auch nur am Himmel, wenn die in 10000 m Höhe über uns rüber fliegen... Da krieg ich immer Reiselust. Obwohl ich panische Flugangst habe, steige ich immer wieder ein.

    So lange die Flugbegleiter nicht angeschnallt sind und arbeiten geht es noch. Aber wehe die schnallen sich bei Turbulenzen an... :disappointed:   dann ist alles vorbei und ich kralle mich in die Lehne. Ich seh es wirklich als notwendiges Übel an um von A nach B zu kommen.

    01/15 River Park Hotel & Suites, 01/15 MSC Divina Karibik-KF, 02/15 Harrison Miami Beach, 05/15 Hotel Potsdamer Hof Berlin Mitte, 07/15 Side Serenis
  • rosarot1965
    Dabei seit: 1284854400000
    Beiträge: 122
    geschrieben 1306270097000

     

     

    Echt interessant Eure Beiträge. Ich finde es auch "fazsinierend", wie unterschiedlich

    die Menschen reagieren. Die einen finden es toll zu fliegen, den anderen, wie auch

    mir, bleibt ja nix andereres übrig, einzusteigen. Man will ja was von der Welt sehen.

    Übrigens habe ich mich mal ein wenig im Thread Flugangst umgeschaut. Ich finde,

    so schlimm, wie bei manchen ist es dann doch nicht. Sobald ich lande, ist erstmal

    alles vorbei, ich genieße den Urlaub und denke nicht an den Rückflug. Und zu Medikamenten würde ich auch nicht greifen. Da ist halt immer dieses Gefühl.

     

    PS: Diesen Thread find ich besser, eben "faszinierend" ;)

     

     

    Malediven (2011, 2012, 2013, 2014); Thailand 2015; Mauritius 2015; Seychellen 2016; Ibiza 2016; Seychellen 2017
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17589
    geschrieben 1306271665000

    Noch schöner fände ich es natürlich, noch ein Stückchen höher hinauffliegen zu können und mir die Erde mal von oben anzusehen.

    Aber bitte noch über dem Weltraumschrott, der da kreist...  ;)  

     

    Na ja, vllt. baut ja mal jemand des Aufzug aus Frank Schätzings "Limit".  ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1306273987000

    "Flying through the air", bekannt aus den Bud Spencer-Filmen, fällt mir auch immer beim Fliegen ein.

    @Kourion, ganz so hoch fliegen möchte ich gar nicht. Das wäre mir zu stressig, jenseits der Schwerkraft.

  • hubkatfrie
    Dabei seit: 1206230400000
    Beiträge: 450
    geschrieben 1306274797000

    Mein erster Flug oder Flugreise war nach Sibirien, hatte damals weder Angst oder irgendwelche bedenken das etwas passieren konnte, auf den Heimflug von Bratsk nach Moskau flogen wir in ein Loch, das Flugzeug eine IL86 sackte sehr schnell ab alles flog herum und klebte an der Flugzeugdecke, wie tief wir absackten weiß ich nicht, mein Sektglas das ich in der Hand hielt war auf jeden Fall leer. Ganz bewusst wurde es mir erst nach den ungewollten Zwischenlandung in Tomsk als mehrere Passagiere mit Tragen in die Krankenautos getragen worden. Erinnere mich immer daran wenn das Flugzeug etwas wackelt und einige Passagiere ins schwitzen kommen und denke mir wie sie reagieren würden falls es wirklich mal ab geht.

    Wie viel Sand verträgt ein Getriebe?
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!