• micha2703
    Dabei seit: 1164672000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1187087649000

    Hallo!

    Ich schreibe heute weil ich ein paar Tipps brauche:

    in Knapp 5 Wochen werden wir das erstemal mit unserer Tochter 1 3/4 Jahre alt in den Urlaub nach Djerba Fliegen.

    Nun könnte ich einige Tipps gebrauchen was uns und Ihr das fliegen so angenehm wie möglich macht zwecks Druckausgleich usw...

    Außerdem würde ich gerne wissen ob es genügt wenn ich auf Djerba das Leitungswasser abkoche um ihr Fläschchen bzw. Tee zu machen oder sollte man doch lieber Mineralwasser dafür nehmen? Und worauf sollte man beim essen achten mein kinderarzt meinet ich sollte auf jeden Fall das obst schälen aber sonst???? :frowning:

    Noch eine letzte frage hat meine Kleine denn auch eine Menge an Freigepäck im Flieger oder wird das zu unseren 40KG gerechnet?

    Vielen Lieben Dank schon im Voraus

    und noch einen schönen Tag!!

    Micha :D

  • ReneundManuela
    Dabei seit: 1186790400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1187088405000

    Hallo,

    wir sind auch geflogen unsere Kinder sind 3 und 1 1/2 Jahre, unser kleiner wollte nicht so lange sitzen ( 3 Stunden), aber bei Condor war das kein Problem.

    Wegen dem Druckausgleich, haben unsere Kinder Kaubonbons bekommen und viel Trinken.

    Wegen dem Wasser, ich würde auch lieber Wasser kaufen, sonst hat man doch noch ein Rest Risiko.

    Wegen dem Gepäck, da müsst ihr euch informieren, unser Kleiner hat 10 Kg Freigepäck gehabt.

    Doch so etwas kommt auf die Fluggesellschaft an.

    Viel Spaß, im Urlaub :D

  • erik1003
    Dabei seit: 1156723200000
    Beiträge: 117
    geschrieben 1187089577000

    Hallo Micha,

    es gibt spezielle Ohrenstöpsel für Kinder zum Druckausgleich (earplanes) in der Apotheke, aber meine Erfahrungen (die Dinger waren damals bei unserem Großen, der auch in dem Alter Eures Kindes war, nach dem ersten Start wie vom Erdboden verschluckt und wir hatten keinen Ersatz) haben gezeigt, daß es auch ohne geht.

    Wir haben von Air Berlin damlas das "Baby-Paket" bekommen, in dem sich eine Pulla mit sehr kleinem Loch im Sauger befand. Unser Sohn hat Apfelsaft aus dieser Flasche getrunken und musste sehr viel saugen und schlucken, was ja den Druck auf den Ohren mindert.

    Zum Fläschchen machen würde ich an Eurer Stelle Mineralwasser abkochen, weil oft in afrikanischen Touristengegenden das Salzwasser mit Chlor wieder aufbereitet wird. Wenn Euch das Wasser immer noch zu kalkhaltig ist (die Sauger haben dann so einen ekeligen, weißen Belag), könnt Ihr einen kleinen Schuß Essig oder Zitronensäure ins Abkochwasser hinein geben. Sonst würde ich mir übers Essen keine Sorgen machen. Obst, Brot und Gemüse werden wohl kaum eine andere Beschaffenheit haben als bei uns und das Fleisch kann man ja vielleicht vorher selber mal testen?!

    Unsere Kinder durften bisher (sind mit Ihnen bisher mit Air Berlin, Condor und - damals noch - Hapag Lloyd geflogen) immer soviel Gepäck mitnehmen, wie wir Erwachsenen, auch wenn sie den Flug noch nicht bezahlen mussten. Ich würde ggfs. eine Email an die Fluggesellschaft schicken.

    Viel Spaß im Urlaub!!!

    Gruß, Heike

  • micha2703
    Dabei seit: 1164672000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1187167459000

    Vielen Danke für eure Antworten!

  • katjanoack
    Dabei seit: 1181779200000
    Beiträge: 287
    geschrieben 1187171361000

    Hallo Micha,

    was das fliegen angeht, reagiert ja jedes Kind anders. Unser Zwerg ist das erste mal mit 1 1/2 geflogen und hatte mit dem Druck keine Probleme. Leider hat er auf dem Rückflug sein Essen und trinken durch Erbrechen durchs Flugzeug befördert ( war nicht gerade angenehm ).

    Viel trinken und Gummibärchen zum lutschen.

    Was das Essen und trinken angeht, Wasser bekommt man in Flaschen und dieses abkochen. Beim Essen würde ich auf Eis und kalte Getränke verzichten.

    Vorsichtshalber was gegen Durchfall einpacken ;)

    Ansonsten Viel Spaß im Urlaub :D

  • iwant2go2riu
    Dabei seit: 1176768000000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1187262872000

    Huhu Micha,

    zum Thema Kleinkind und Fliegen wurde ja schon alles gesagt, aber zum Essen allgemein hab ich noch einen Spruch für Dich:

    Cook it, peel it or leave it! :D

    Nix frisches vom Markt essen, auch wenn es noch so toll aussieht!

    Schönen Urlaub! ;)

  • speedyd
    Dabei seit: 1063929600000
    Beiträge: 173
    geschrieben 1187264556000

    Wir sind auch mit zwei kleinen Kindern geflogen (14 Monate auseinander) und hatten keine Probleme.

    Bei Condor kann man mit Kindern unter 2 kostenlos einen Sitzplatz für die Familie reservieren. Haben dies dieses Jahr 2x nach Mallorca so gemacht und jedes Mal Reihe eins bekommen. Vorteil: Platz nach vorne zur Bewegung der Kiddys, mein Sohn hat sogar auf dem Boden mit Decke und Kopfkissen geschlafen.

    Nachteil: Armlehne lässt sich wegen Tisch nicht hochklappen, schlecht zum Schlafen für die Kleinen.

    Angenehm für die Kleine? Bordspielzeug ist ungeeignet für das Alter, lieber Lieblingsspielzeug und Buch mitnehmen. Stofftier, Schnuffeltuch und Schnuller nicht vergessen :-)

    Koffergewicht laut Ticket 10 kg, hatte aber immer gepasst. Letztes Mal 56 kg für alle zusammen + Buggy bis an den Flieger.

    Verwenden nur Mineralwasser für die Kinder (Flasche für Tochter - wird 2 Jahre - und Zähne putzen). Eis nur gekauft, kein Softeis oder ähnliches. Reiseapotheke für die Kleinen (Fieber, Durchfall, Husten, Schnupfen, Kinderplaster, genügend Sonnencreme zum sprühen).

    Viel Spaß im Urlaub !

    LG speedyd

    Nenne Dich nicht arm, weil Deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; wirklich arm ist nur, wer nie geträumt hat... Liebe das Leben... :-)
  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1187265436000

    @speedyd sagte:

    , mein Sohn hat sogar auf dem Boden mit Decke und Kopfkissen geschlafen.

    :shock1:

    Ist nicht so, dass ich Dich "verfolge", aber dieser Punkt stößt mit Sicherheit einigen und mir, wieder ganz schwer auf.

    Wenn das Flugzeug absackt, dann fliegt Dein Kleiner durch die Luft. Das wurde Dir, aber auch schon ein paar mal gesagt.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • jingle
    Dabei seit: 1172275200000
    Beiträge: 1044
    geschrieben 1187265730000

    @Brigitte sagte:

    :shock1:

    Ist nicht so, dass ich Dich "verfolge", aber dieser Punkt stößt mit Sicherheit einigen und mir, wieder ganz schwer auf.

    Wenn das Flugzeug absackt, dann fliegt Dein Kleiner durch die Luft. Das wurde Dir, aber auch schon ein paar mal gesagt.

    Au backe, dass nenne ich mutig :shock:

    Das die Flugbegleiter nichts dazu sagen, finde ich merkwürdig.

    Genauso gut kann man sein Kind auch unangeschnallt im Auto mitfahren lassen.

    Macht doch auch kein Mensch, oder ?

    LG Jingle

  • speedyd
    Dabei seit: 1063929600000
    Beiträge: 173
    geschrieben 1187266334000

    @Brigitte sagte:

    Wenn das Flugzeug absackt, dann fliegt Dein Kleiner durch die Luft. Das wurde Dir, aber auch schon ein paar mal gesagt.

    Bei all meinen Flügen (wieviele? +20) hatte ich bis jetzt außer etwas Turbulenzen keine Luftlöcher dieser Kategorie. Wenn wir in Turbulenzen kommen, dann nehme ich natürlich mein Kind hoch, wenn ich die Lage so einschätze.

    Die Flugbegleiter haben nichts dazu gesagt. Neben uns spielte ein Kind auf dem Boden, im Gang ging eine Mutter mit ihrem Kleinkind auf dem Arm spazieren und irgendwo saßen bestimmt mehrere Kinder unangeschnallt auf ihrem Platz. Wo ist der Unterschied?

    Ich denke, dass man einiges auch zu ängstlich sehen kann. Das Kind hätte auf dem Weg zum Flugzeug auch zu Hause von der Treppe stürzen können, die bei uns recht steil ist, vom Auto überfahren werden können, als es ohne zu schauen zum parkenden Auto rüberlief, sich im Auto bei einem Unfall auf dem Weg zum Flughafen schwere Verletzungen zuziehen können, da er mit dicker Jacke auf dem Kindersitz saß und der Gurt somit nicht richtig fest anliegend war...usw. Die Wahrscheinlichkeit eines Absackens mit anschließendem durch die Luft fliegen meines Kinders ist für mich nicht höher...

    Hast du Kinder? Lässt du sie mit dem Fahrrad fahren? Im Straßenverkehr oder auf dem Gehweg neben einer Straße fahren? Ich schon, aber dort vermute ich wesentlich größere Gefahren.

    Wo wurde mir das schon mal gesagt? Dieser Satz klingt ein bißchen angriffslustig oder täusche ich mich?

    LG speedyd

    Nenne Dich nicht arm, weil Deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; wirklich arm ist nur, wer nie geträumt hat... Liebe das Leben... :-)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!