Erfahrungen mit Zusatzversicherungen für die Urlaubszeit: Krankenversicherung

  • Admin
    Dabei seit: 1041724800000
    Beiträge: 907
    geschrieben 1100689631000

    Das Thema Kosten für Auslandsreise-Krankenversicherungen ist sicher nicht unwichtig.Gibt es denn auch Erfahrungsberichte darüber, wenn jemand solche Versicherungen in Anspruch nehmen musste?

    Viele Grüße

    Admin

  • Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 14911
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1100692207000

    Hallo Admin.

    Wir haben vor einigen Jahren eine Auslandskrankenversicherung bei der UKV abgeschlossen, weil für Reisen nach Russland eine solche Versicherung Vorschrift ist und die UKV, die bei uns von unserem Provinzial-Vertreter angeboten wird, auf der Liste der von der russischen Regierung zugelassenen Versicherungen steht.

    Bei dem Verein sind wir immer noch - Jahresbeitrag 10 Euro und ein paar kaputte - und haben sie einmal in Anspruch genommen. Ich hatte mir vor zweieinhalb Jahren in Hurghada am ersten Tag richtig das Fell verbrannt und hatte danach zusätzlich auch noch Kreislaufprobleme. Der hoteleigene Medizinmann (Golden Five Resort, Diamond Beach) hat mich erfolgreich verarztet und wollte danach natürlich Bares (145,-- US-Dollar) sehen. Da es im Golden Five keinen Geldautomaten gab, hat mich der Adlatus vom Doc ein Hotel weiter gefahren und dort habe ich mit der EC-Karte die entsprechende Summe in ägyptischen Pfund besorgt. Die Bescheinigung nebst Quittung habe ich eingereicht und drei Tage später war das Geld auf dem Konto.

    Anfang 2000 habe ich in Hong Kong allerdings eine Sache miterlebt, die ohne entsprechende Versicherung zum Ruin der betroffenen Familie geführt hätte. Da ist eine Touristin aus unserer Reisegruppe auf einem Trip nach Macao mit einem Bandscheibenvorfall zusammen gebrochen. Da man ihr einen Aufenthalt in einem öffentlichen Krankenhaus nicht zumuten wollte, kam sie zuerst in eine Privatklinik. Der Rückflug mit einer Begleitperson war auch nur I. Klasse möglich wg. der Liegesitze - zu allem Überfluss nicht mit der gebuchten Maschine, sondern einen Tag später. Zusammen mit der Zeitverschiebung und der Tatsache, dass das Ganze auch noch am Wochenende stattfand, war das wirklich ein Super-Gau. Ist aber dank der Reiseleitung und dem Lufthansa-Personal alles gut ausgegangen und die Kosten von so ca. DM 40.000,-- (davon allein 20.000,-- US-Dollar Abschlag im Krankenhaus) hat die Versicherung übernommen.

    Wir fahren nie ohne!  

    Sokrates

    Egal welche Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Nationalität - ich habe mit fast keinem Menschen Probleme. Probleme habe ich nur mit A....löchern!
  • reisefreak
    Dabei seit: 1093219200000
    Beiträge: 82
    geschrieben 1100697856000

    Hallo Admin,

    vor ca. 11 Jahren besuchten wir das erste mal Thailand. Ich hatte damals eine Zusatzkrankenversicherung bei der DKV abgeschlossen (damals 14 DM, gültig für 1 Jahr). Schon nach 3 Tagen Urlaub konnte ich eines Morgens nicht mehr aus dem Bett aufstehen, hatte starke Schmerzen im Rücken. Mein Mann ließ über die Rezeption einen Arzt rufen, dieser kam auch prompt und stellte dann eine Entzündung des Ischiasnervs fest. Ich bekam nun täglich eine Spritze und musste 5 Tage das Bett hüten (was für ein Vergnügen!) Allerdings stellte er mir dann auch eine Krankmeldung aus sowie eine Rechnung für die Privatversicherung von über 120 DM. Nach meiner Rückkehr reichte ich diese Rechnung bei der DKV ein und bekam die 120 DM voll erstattet, auch mein Arbeitgeber zeigte sich großzügig und mir wurden die Krankheitstage nicht als Urlaubstage berechnet. (was diese ja auch nicht waren, ich habe mich so geärgert, da ist man nunmal an einem so schönen Strand und in einem so herrlichen Land und dann das!) Also mit der DKV habe ich damals gute Erfahrungen gemacht (möchte ja keine Werbung machen), aber ich schließe immer noch dort meine Versicherung ab.

    Gruß

  • gisel
    Dabei seit: 1093996800000
    Beiträge: 371
    geschrieben 1100719983000

    :wave: , ich habe schon jahrelang eine Reisekrankenversicherung bei der Europa. Kostet im Jahr ca.12€. Bis jetzt habe ich sie 2 mal in Anspruch nehmen müssen. Beide male für eine ambulante Behandlung mit Medikamenten. Zum ersten Mal in Mexiko (nein, kein Durchfall!!!), zum zweiten Mal auf Kuba. Ich habe jedes Mal nach Einreichung der Atteste und der Quittungen ohne Probleme mein Geld in Form eines Schecks bekommen. Mit korrekter Währungsumrechnung, ohne Abzug und sehr schnell.

    Ich würde nie ohne eine solche Versicherung eine Auslandsreise antreten. Wenn man das Geld für eine Fernreise hat, sollte man auch 10-15€ für eine Krankenversicherung übrig haben.

    Schönen Feierabend, Gisela. :)  :)  :)  :)  :)

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1100720943000

    Je älter man wird, um so mehr Wert legt man in der Regel auch auf einen guten Auslandskrankenschutz, das ist auch eine Sache der Erfahrungen, die man im Laufe der Zeit so macht. Eigentlich sollte aber wirklich jeder eine solche Versicherung haben, denn bekanntlich können auch jüngere Leute krank werden. Empfehlenswert ist unbedingt, zu prüfen, ob der Kranken-Rücktransport, notfalls auch per Ambulanz-Jet, mit eingeschlossen ist.

    Wir haben einen Familien-Vertrag bei einem großen deutschen Automobilclub (ich glaube für Euro 17,00) und sind damit bisher gut gefahren, aber solche Policen bieten fast alle Krankenversicherer auch an. 

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • Petra
    Dabei seit: 1042502400000
    Beiträge: 355
    geschrieben 1100721180000

    Hallöchen,

    bis letztes Jahr habe ich järhlich immer bei der Raiffeisenbank eine Auslandsreisekrankenversicherung abgeschlossen. Bei einem Urlaub 1997 in der Dominikanischen Republik musste ich den Arzt aufsuchen. Ich bezahlte - wie üblich vor Ort bar -, bekam eine ordnungsgemäße Rechnung. Nach dem Urlaub reichte ich die Rechnung bei der Versicherung ein und ca. 14 Tage später hatte ich - ohne Rückfragen der Versicherung - die verauslagte Summe auf meinem Konto.

    Seit letztem Jahr sind wir bei der HUK 24 versichert, aber Gott sei Dank, haben wir die Versicherung bisher nicht mehr benötigt.  Aber sie ist wirklich wichtig.

    Viele Grüße

    Petra

  • Nana
    Dabei seit: 1060819200000
    Beiträge: 48
    geschrieben 1100856236000

    Haben schon seit fast 30 Jahren Auslandskrankenversicherung abgeschlossen. Seit 2 Jahren bei der HUK24 als Familienversicherung zu einem Preis von knapp 17 Euro.

    Leider haben wir die Versicherungen auch schon sehr oft in Anspruch nehmen müssen. Oftmals nur mit Kleinigkeiten, einmal jedoch in Tunesien nach einem schweren Unfall. Wenn wir da nicht versichert gewesen wären, wäre das unser finanzieller Ruin gewesen.

    Übrigens gab es niemals Schwierigkeiten bei der Regulierung, egal welche Versicherung wir hatten. Wichtig ist, daß man sich vom Arzt/Krankenhaus eine ordentliche Rechnung incl. Diagnose ausstellen läßt.

  • charly
    Dabei seit: 1058832000000
    Beiträge: 63
    geschrieben 1101065799000

    Hallo zusammen,

    habe mit meiner Frau vor Jahren eine Auslandsversicherung bei der HUK abgeschlossen. Habe sie einmal, im vergangenen Jahr in der Türkei gebraucht. Hatte mir einen Bänderriss beim Rafting zugezogen. Behandlung in Privatklinik in Manavgat. Incl. Krankenfahrt vom und zum Hotel per Taxi. Keine Probleme bei der Abrechung mit dem Versicherer.

  • LuziFair
    Dabei seit: 1101340800000
    Beiträge: 589
    geschrieben 1101556269000

    Ich habe  schon seit Jahren eine Auslandskrankenversicherung bei der Hallischen Nationalen. Die wird automatisch jedes Jahr vom Konto abgebucht und ich bezahle unter 8 EUR dafür. Und die leisten auch bei Tauchunfällen, wenn denn was passieren sollte. Das habe ich mir schriftlich geben lassen und das ist für mich wichtig.

    Ich hoffe zwar, daß da nie was passiert, aber wenn, dann weiß ich, daß geleistet wird.  Und der Preis ist supergünstig. Finde ich. 

    Alles wird gut!
  • Admin
    Dabei seit: 1041724800000
    Beiträge: 907
    geschrieben 1101578629000

    Danke Luzi,

    für Deinen Beitrag.Ich denke auch, Vorsicht ist die Mutter... Gerade bei Tauchunfällen können ganz erheblich Kosten entstehen.Richtig, dass Du auf eine Bestätigung hierzu gedrängt hast.Ich habe auch Taucher im Freundeskreis, da war eine Zusatzversicherung bereits einmal GOLD wert.

    Gruß vom

    Admin

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!