• Reisemarie
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 7165
    geschrieben 1218477757000

    Sicherlich werden die Kinder für ihr Fehlverhalten nicht zur Kasse gebeten.

    Bei den Erwachsenen habe ich echt Verständnis dafür, wenn man darum bittet und niemand es befolgt, dann eben so, vielleicht wird es dann besser.

    Als Italientourist freue ich mich auf saubere Städte, da es hier in D leider sehr oft nicht der Fall ist. Unsere Kleinstadt ist oft so schmutzig, am schlimmsten mit weggeworfenen Pommes rot-weiß, halbaufgegessenen Brötchen, Papiertüten, leeren Coladosen und Bierflaschen, der Stadt ist es anscheinend egal. Da würde ich mir auch Bußgelder für Wegwerfsünder wünschen.

    Gruß Reisemarie

    Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum. Erfüllung Traum 1: Oceania Marina 21 Tage, Erfüllung Traum 2: H.A.L. Noordam 27 Tage
  • serramanna
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 869
    geschrieben 1218487614000

    .....Na Gott sei Dank lernen endlich andere Länder von Deutschland.

    "Rasen betreten verboten"

    "Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist verboten"

    "Picknicken verboten"

    "Muscheln sammeln verboten"

    "Schwimmen nur im Kreisverkehr, sportliches Schgwimmen verboten"

    "Das Baden im Brunnen ist untersagt"

    ."Auf der Lehne sitzen verboten"

    ."Während des Saunabesuches sind intime Berührungen (auch Küssen) zu unterlassen"

    .

    .

    Und dann alle Straftaten mit saftigen Bussgeldern belegen oder gleich in den Knast mit der Brut!

    JAWOLL!!!!!

    ENDLICH ORDNUNG!!!!!

    Gruß Serramanna

    To be is to do (Sokrates) To do is to be (Sartre) Do be do be do (Sinatra)
  • plinze
    Dabei seit: 1212537600000
    Beiträge: 10048
    geschrieben 1218487926000

    Bin ganz deiner Meinung, serramanna.

    Nur noch in Zweierreihen und im Gänseschritt an den Sehenswürdigkeiten vorbei, am besten zu jeder vollen Stunde (natürlich nur unter Aufsicht).

    Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit. Platon (um 400 v.Chr.)
  • DerCaveman
    Dabei seit: 1213574400000
    Beiträge: 802
    geschrieben 1218520277000

    Es steht uns nicht zu, ueber Gesetze anderer Laender zu urteilen. Wenn uns diese nicht passen, steht es uns hingegen sehr wohl frei, diese laender einfach nicht zu besuchen. Besuchen wir sie aber, haben wir uns auch an die dortigen Gesetze zu halten. Tun wir dies nicht, muessen wir halt mit den DORT ueblichen Konsequenzen leben.

    Es gibt in vielen Laendern zahlreiche Gesetze und und auch Strafmassnahmen, die uns aus deutscher Sicht ueberzogen oder auch skurril erscheinen moegen. Nur ist unsere deutsche Denkweise dort voellig bedeutungslos und es zaehlt die dort uebliche und gepflegte. Die kann sich von der deutschen ganz erheblich unterscheiden.

    2 Beispiele:

    - Vor einigen Jahren wurden 2 britische Touristen wegen Erregung oeffentlichen Aergernisses zu einer Anzahl Stockschlaegen verurteilt (waren es 20?). Sie hatten im Suff ein wenig rumrandaliert. Damit, dass die Randalierer bestraft wurden, wird der brave Deutsche wohl einverstanden sein, mit der Art der Bestrafung hingegen sicher eher nicht. Voellig uninteressant! In Singapur ist die Pruegelstrafe in solchen Faellen ueblich und anerkannt. Da macht es keinen Unterschied, ob es sich um Bewohner Singapurs oder um Auslaender handelt.

    - Vor etwa 2 Jahren wurde ein Schweizer in Thailand zu 30 Jahren Haft verurteilt, weil er im Suff auf ein paar Bildern des Koenigs rumgeschmiert hatte. Er wurde dann aber nach etwa einem Jahr vom Koenig begnadigt und des Landes verwiesen. Hier duerften aus deutscher Sicht bereits Probleme bestehen, das Delikt ueberhaupt als einer Bestrafung wuerdig anzusehen, ganz zu schweigen vom Ausmass der Strafe. 30 Jahre Knast, "nur" weil der auf ein paar Koenigsplakaten rumgemalt hat? Nun, in Deutschland waere das ne Bagatelle, eventuell ne minderschwere Sachbeschaedigung. In Thailand ist das hingegen ein Schwerverbrechen. Der Schweizer ist voellig zu Recht drakonisch bestraft worden. Er hat dieses Delikt schliesslich nicht in der Schweiz veruebt, sondern in Thailand.

    Gruss

    Caveman

  • Sheridane
    Dabei seit: 1065744000000
    Beiträge: 836
    geschrieben 1218527516000

    @DerCaveman sagte:

    Es steht uns nicht zu, ueber Gesetze anderer Laender zu urteilen. Wenn uns diese nicht passen, steht es uns hingegen sehr wohl frei, diese laender einfach nicht zu besuchen. Besuchen wir sie aber, haben wir uns auch an die dortigen Gesetze zu halten. Tun wir dies nicht, muessen wir halt mit den DORT ueblichen Konsequenzen leben.

    Ich bin genau dieser Meinung! Und ich finde es ganz schlimm, wenn Leute die Regeln in anderen Ländern nicht beachten können bzw. wollen, weil SIE ja schließlich anderer Meinung sind. Traurige Einstellung. Und mich wundert es dann, dass diese Leute reisen. Denn Reisen bedeutet für mich, nicht nur Sehenswürdigkeiten anzusehen und baden zu gehen, sondern auch versuchen, das Land zu verstehen und intensiver kennen zu lernen, indem man sich auch dafür - und für Land und Leute - interessiert. Denn genau das ist in meinen Augen der Sinn am Reisen.

  • Rathaus01
    Dabei seit: 1169424000000
    Beiträge: 758
    geschrieben 1218529428000

    hallöchen,

    kann nicht verstehen, warum sich einige aufregen, wenn ein Land darauf besteht, dass man seine Gesetze einhält und bei Verstössen bestraft wird.

    Einerseits wird gejammert, dass die Strassen und Wege so schmutzig sind, aber wenn die Verursacher bestraft werden , dann ist man erbost. Schau doch mal in Deutschland auf einen Busbahnhof, da sitzen etliche Jugendliche (habe nichts gegen Jugedliche) auf den Rückenlehnen der Bänke und werfen die leeren Cola- und Bierdosen durch die Gegend.

    Wenn sich später z.B. ältere Leute auf die Bank setzen wollen, sind die Klamotten versaut. Wenn ich nach einem schönen warmen Tag am nächsten Tag bei uns an den Ruhrwiesen spazieren gehe, bekommen ich das grosse Würgen. Überall Abfall, Flaschen, Dosen, papier altes Grillgut usw. Wie oft bin ich schon abends in Hundescheisse getreten, aber man zahlt ja schliesslich Hundesteuer.

    Soviel zu: Es ist ja in Deutschland alles erlaubt. Mansche benehmen sich halt wie die Wandalen und darunter müssen dann alle leiden. Warum regt man sich auf, wenn man gegen Verordnungen verstösst??

    Diese werden doch meistens erst erlassen, wenn BITTE,BITTE nicht mehr hilft.

    Gruß

    Hubert

  • Entdeckerin
    Dabei seit: 1198800000000
    Beiträge: 115
    geschrieben 1218533700000

    Ich frage mich echt, wo das Problem liegt.

    Wenn man sich einfach nur so verhält, wie man es von einem Menschen erwartet, wird es sicherlich auch keine Probleme geben, weder in Deutschland, noch irgendwo im Ausland.

    Warum muss über Dinge diskutiert werden, die eigentlich selbstverständlich sein sollten? :frowning:

    Es wird sich echt darüber aufgeregt, dass einfach nur ein paar Verhaltensregeln befolgt werden sollen, die uns eigentlich schon in die Wiege gelegt wurden, zumindest aber die ein Kind von 6Jahren beherrschen sollte. Letzendlich geht es hier um ganz grundsätzliche Sachen:

    -Wände/Dinge beschmieren bzw. Respekt vor den Dingen anderer zu haben(ob nun Königsbilder hin oder her, selbst ne blanke Wand gilts nicht anzumalen. Wenn mir danach ist, kann ich mich in meinen eigenen vier Wänden auslassen)

    -Umweltverschutzung (wir sollten uns darüber Gedanken machen, dass wir nur eine davon haben. Wenn die kaputt ist, sind wirs auch)

    usw usw.

    Das sind menschliche Grundsätze und wir regen uns drüber auf, wenn wir die als Erwachsener noch beigebracht bekommen müssen?????? Und dann heißts gleich uns wird das parieren gelehrt :frowning:

    Tut mir leid, das wächst über meinen Verstand hinaus :disappointed:

    LG Steffi

    ''Wenn man beginnt seinem Passfoto ähnlich zu sehen, sollte man in den Urlaub fahren'' (Ephraim Kishon) -------------------------------------------------------------------- 7.-29.11.08 Thailand
  • alessandro
    Dabei seit: 1127692800000
    Beiträge: 3931
    geschrieben 1218534774000

    Ich wohne hier in Verona und bin mit den neuen Regeln echt zufrieden. Endlich mal diese Leute, die denken sie dürfen sich benehmen wie in einem Viehbestand nur weil sie in Ausland/Urlaub sind werden bestraft.

    Sowas macht ihr doch nicht bei Euch zu Hause, warum sollen wir es hier bei uns akzeptieren?

    Und ausserdem...Guter Beitrag Steffi!

    LG

    Ale

  • Entdeckerin
    Dabei seit: 1198800000000
    Beiträge: 115
    geschrieben 1218535023000

    Dankeschön,

    das Problem ist aber, manche machen das bei sich zu Hause auch :disappointed:

    Klingt schlimm, aber die solls leider auch geben.

    Aber stimmt schon, meistens sind es die, die ihre eigenen Sachen "heilig" halten und Dinge fremder und erst recht Staateigentum nicht respektieren.

    ''Wenn man beginnt seinem Passfoto ähnlich zu sehen, sollte man in den Urlaub fahren'' (Ephraim Kishon) -------------------------------------------------------------------- 7.-29.11.08 Thailand
  • Adelaide
    Dabei seit: 1212278400000
    Beiträge: 374
    geschrieben 1218535042000

    Könnten sich Touristenmassen besser benehmen bräuchte es diese ganzen Verordnungen nicht. Aber wenn ich meine auf dem Markusplatz kampieren zu müssen und der Nachwuchs sein Eis am Dogenpalast zerlaufen lässt dann muss ich als Stadt eben dagegen vorgehen.

    Actio und Reactio - am Anfang war die Actio.

    LG Adriana

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!