• generika
    Dabei seit: 1160092800000
    Beiträge: 422
    geschrieben 1161104655000

    halllloo zusammen

    Wenn ich Urlaub mache, reise ich (meist mit dem Auto- bis jetzt jedenfalls) in das gewünschte Land, immer wieder woandershin, und suche vor Ort, wo es mir gerade gefällt ein Hotel. Auch nach Freizeitangeboten, Restaurants etc erkundige ich mich dann dort.

    Nun interessiert es mich, ob es noch andere gibt, die das so machen?

    Habt ihr gute oder schlechte Erfahrungen damit gemacht?

    LG

    barbara

    Du bist nicht verloren, solange es dir egal ist, wo du bist.
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1161107648000

    Vor vielen Jahren haben wir das genau wie Du gemacht. Mit dem Auto nach Österreich, Spanien, an die italienische Riviera, den Gardasee, in die Schweiz, nach Kroatien, Holland und natürlich innerhalb Deutschlands. Außerhalb der Saison haben wir auch immer Unterkünfte gefunden, die uns zusagten. Ein bißchen abenteuerlich war das schon, zu packen und einfach loszufahren. Wir hatten nur eine ungefähre Richtung und landeten auch manchmal an Orten, an die wir zuvor nie gedacht haben. Schlechte Erfahrungen haben wir nie gemacht. Und wir haben viel gesehen!

    Heute fliegen wir längere Strecken und möchten vorher auch gerne wissen, wo wir am Abend der Ankunft unser müdes Haupt aufs Kissen legen.

  • meinungsfreiheit
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 3986
    geschrieben 1161110911000

    ich denke, gerade in jungen Jahren, die ersten Urlaube mit Freund(in), da haben wir das auch so gemacht.

    Kann spannend sein und wie Erika bereits erwähnt, man sieht viel.

    Heute mit Kind (4J.alt) könnt ich mir das nicht mehr vorstellen!

    Wir sind mal in Oberstdorf um 20.00 Uhr angekommen, das im Januar zur Hauptsaison. Wir bekamen nach ca.10 Versuchen noch ein Hotel-sauteuer, aber spitze!

    Aber bei der Außentemp. im Januar im Auto schlafen, ich denk besser nicht dran! :disappointed:

    Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!
  • puschellotte
    Dabei seit: 1108425600000
    Beiträge: 1313
    geschrieben 1161166642000

    wir machen das seit über 30 jahren so, wenn wir mit dem auto unterwegs sind, da wir nie in der hauptsaison reisen.

    ob Gardasee, Südtirol, Österreich ich find es besser, das hotel vorher anzuschauen, kleinere sind ja nicht immer im internet sichtbar.

    und es ist immer spannend, bis man sich vor ort entscheidet.

  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1161184953000

    Hallo und Tach

    Bis ich ca 25 war, sind wir auch immer aufs grade Wohl irgendwo hingefahren. Entweder zum Zelten oder in irgendein Hotel. Zuvor war nichts gebucht. Kein Campingplatz, kein Hotel, nix.

    Wir fanden eigentlich immer ne Unterkunft, es kam aber auch schon vor, dass wir 1-2 Tage im Auto pennen mußten, bis was frei wurde. Hat aber trotzdem immer gut geklappt.

    Heute könnte ich mir diese Art Urlaub zu machen, allerdings nicht mehr vorstellen. Man wird ja auch älter ;).

    Mir ist es lieber, wenn alles im Vorfeld schon geklärt ist. Praktisch dort ankommen und den Urlaub stresslos beginnen lassen.

    Letztes Jahr im Nov. fiel Männe ein, tagsdrauf für eine Nacht nach Monaco zu fahren ( HSV gegen Monaco). Trotz wir morgens schon um 8 rum los sind, kamen wir erst um 21 Uhr rum in Monaco an.Trotz Routenplaner hatten wir uns schon komplett in Zürich verfahren (1,5 Std im Rückstand) und in Genua das 2. mal (nochmal über eine Std Irrfahrt). Das Spiel hatte natürlich schon begonnen. Wir kurvten bestimmt noch 1 Std in Monaco rum, bis wir endlich ein (bezahlbares) Hotel fanden. Noch ins Stadion zu gehen, hätte sich nicht gelohnt, also sind wir noch kurz ins MC doof, dann ins Hotel, dort noch ein Bierchen geschlürft, nebenher im TV das Spiel verfolgt ( HSV hatte übrigens verloost :D ) und dann aufs Zimmer.

    Gleich morgens um halb 11 rum sind wir dann wieder richtung Heimat. Der Ausflug hat sich ja mal voll gelohnt :disappointed:

    Um ca 300 € leichter kamen wir am Spätnachmittag wieder daheim an. Für solche Abenteuer bin ich einfach schon zu alt ;).

    Erst alles planen, dann fahren, so lautet meine Devise.

    LG

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • schnuggel1980
    Dabei seit: 1144022400000
    Beiträge: 3361
    geschrieben 1161185132000

    Meine Eltern haben das auch immer so gemacht. Losfahren, und dann erst nach einem Campingplatz suchen, der gefällt.

    Für mich war das immer nervig, erst 5 Campingplätze anzuschauen, und dann auf dem letzten bleiben, bis man am nächsten Tag einen schöneren gefunden hat, und "umgezogen" ist.

    Seit mein Vater nicht mehr mit der Familie, sondern mit Freunden, in Urlaub fährt, ist vorher alles genau geplant. Mittlerweile macht er sogar in Hotels Urlaub, was ihm mit uns immer zu nervig war, weil er keine festen Essenszeiten mochte. Zum Glück gibt es jetzt AI.

  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1161191471000

    @'schnuggel1980' sagte:

    Zum Glück gibt es jetzt AI.

    Da haste vollkommen Recht. Der das erfunden hat, hätte nen Oscar verdient ;)

    LG Silke

    (PS: deine Palme lebt noch :D.)

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • dschenerell
    Dabei seit: 1146355200000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1161269279000

    @caribiangirl

    Hast du vielleicht deine in einem anderen thread erwähnte Kamera auch bei eurem Ausflug nach Monte Carlo dabei gehabt. Würd mich mal interessieren, wie man sich auf dem Weg dahin verfahren kann.

    Überhaupt stelle ich mir die gesamte Reise recht lustig vor, aber da sieht man mal, was so Erfahrungssterne für eine Bedeutung haben. Wer so eine Reiseplanung und -durchführung hinlegt, erweckt eher den Eindruck, über eine gegen Null tendierende Reiseerfahrung zu verfügen, da kann man sich ja eigentlich nur an den Kopf packen.

  • schnuggel1980
    Dabei seit: 1144022400000
    Beiträge: 3361
    geschrieben 1161270362000

    @caribiangirl

    Das freut mich, wenn sie noch lebt.

    @dschenerell

    Das mit dem verfahren muss ganz einfach sein, denn mein Vater bringt es trotz Routenplanung immer wieder fertig, sich zu verfahren. Das müssen manche im Blut haben. Er fand zum Beispiel als einziger, trotz unserer Beschreibung, nicht mal den Weg zu der Hochzeits-Gaststätte, als ich geheiratet habe. Auch auf dem Weg von Augsburg nach München ins Olympiastadion (ist ein Katzensprung) verfährt er sich laufend, weil er neue Wege (Abkürzungen) ausprobieren will. Ankommen tut er aber immer erst, nachdem er sich mindestens einmal verfahren hat.

  • Dirk-1708
    Dabei seit: 1230681600000
    Beiträge: 2031
    geschrieben 1161270647000

    Hallo zusammen!

    Wir planen für nächstes Jahr einfach nur einen Flug nach Athen zu buchen. Dann wollen wir zum Hafen nach Piräus fahren um zu schauen in welche Richtung gerade eine Fähre ablegt. Ein Hotel wollen wir natürlich nicht schon von zu hause auch buchen. Würde ja auch wenig Sinn machen, wenn man gar nicht weiss wohin die Reise überhaupt geht. Ein wenig abenteuerlich wird das sicher, aber irgendwie muss man sich seine 3 Erfahrungssterne ja auch verdienen. ;) ;)

    Das schlimmste steht mir diesbezüglich aber noch bevor - Meine Frau weiss noch nichts von meinen Plänen. :?

    :laughing: :rofl:

    Gruss Dirk

    Mit einem leeren Kopf nickt es sich leichter.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!