• gutenmorgen
    Dabei seit: 1175990400000
    Beiträge: 976
    geschrieben 1215276603000

    ..., carstenW. -du hast nicht genau gelesen, ich habe deine sehr einfachen Fragen gemeint und damit festgestellt, dass Anika1412 sich offensichtlich mehr mit diesem umfassenden Thema beschäftigt hat.

    Ich glaube auch nicht, dass man alles erlebt haben muss, um sich eine Meinung bilden zu können. In eine Lage "hineinversetzen" geht auch nicht immer, da jedes Leben ein anderes ist.

    Werde mich jetzt besser wieder aufs Lesen beschränken :shock1:

  • AngieBaby
    Dabei seit: 1172966400000
    Beiträge: 675
    geschrieben 1215277222000

    Also an alle die hier noch recht jung sind......sorry...

    einiges muß man manchmal doch schon erlebt haben!LG Angie

    Irgendwann gewinne ich im Lotto ! Ich hab's so im Urin ! Dann mache ich in Samana ' Angiebabys Hunde -Heim ' auf :))) !
  • Mausebaerchen
    Dabei seit: 1207094400000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1215277419000

    Hallo, ich gebe dir Recht das kein Mensch den anderen unter Druck setzen sollte. Jeder muss das für sich selbst entscheiden.

    Aber jeder sollte auch gut überlegen was ihm wichtiger ist. 2 Wochen tollen Urlaub und einfach nicht mehr denken und dann danach evtl. lange Zeit fast gar nichts richtig essen können, so wie es mir ging. Oder die freien Tage daheim und in der Gegend schön machen, aber ein wenig Rückhalt haben.

    Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich allerdings sagen, dass ich auch arbeitslos wurde. In einem Alter bin, wo es sehr schwer ist Arbeit zu erhalten. Jedenfalls was meine Berufsspate betrifft.

    Fazit war, dass aus der Arbeitslosigkeit dann SGBII wurde. Da ich aus persönlichen Erträgen 5,00 € über 345,00 € lag (davon war noch kein Strom und sonstige Aufwendungen, die das Arbeitsamt normalerweise übernimmt, abgezogen) erhielt ich gar nichts.

    Im Gegenteil, von diesen 350€ durfte ich mich auch noch selbst krankenversichern. Als Antwort erhielt ich damals vom Arbeitsamt: "Sie haben hier ein Problem". Als ich fragte was das denn für eines sei :question: , wurde mir ins Gesicht gegrinst und gesagt: "Sie haben den falschen PASS, Sie sind leider Deutsche!" :shock1:

    Damals war ich froh, dass ich noch etwas auf der hohen Kante hatte. Nicht viel, aber ich konnte mich fast ein Jahr über Wasser halten. Denn dieses Geld brauchte ich um Essen zu können, meinen Verpflichtungen nachkommen und noch viel wichtiger um umfangreiche Bewerbungen in die ganze Bundesrepublik und ins nahe Ausland abzusenden. Allein bei den Bewerbungen ging irre viel Geld drauf. Meine Bewerbungsmappen sollten trotz Arbeitslosigkeit einwandfrei sein. Da ging irre viel Geld bei drauf.

    Danach hatte ich 1 Jahr noch nicht einmal 60€ im Monat zum Leben. Und glaub mir, ich habe alles getan um wieder Arbeit zu finden. Nun habe ich wieder einen Job in einem anderen Bundesland. Nicht toll, meine Heimat und meine Freunde fehlen mir irre, viel Mobbing, 12 Std. Tag und wenig Geld. Aber ich habe es nach 3 Jahen geschafft dieses Jahr wieder in den Urlaub zu fahren.

    Ich finde es schlimm, sowie es hier in einem Kommentar steht zu sagen "ich denke anderes darüber das jeder achte bundesbürger von der armut lt. Statistik bedroht ist". :( Wer sich richtig umsieht, der wird feststellen das es noch nicht mal jeder 8te sondern schon fast jeder 5te ist. Selbst die, die arbeiten und dafür sehr wenig erhalten. Menschen, die nie, dass noch unverschuldet in solch einer Situation waren, sollten sich nicht anmaßen einen Komentar darüber abzugeben. Sie können es überhaupt nicht nachvollziehen!!! :disappointed:

    Unsere Arbeitsämter sollten wirklich mal bei den Schmarotzern anfangen. Davon habe ich auf den Ämtern genug gesehen und genug von denen gehört. Wir, die ehrlich sind, wir bekommen immer noch einen Fußtritt drauf. Sei es von den Ämtern, oder von Menschen die sich einiges Anmaßen zu sagen. Oder die ganzen Politiker und Bonzen sollten einmal 1 Jahr wie ein wirklicher (Nichtschmarotzer) HartzIV Empfänger leben, dann wüßten sie wie die Realität wirklich aussieht.

    Ich bin im nachhinein froh, dass ich mein Geld nicht für Urlaub ausgegeben habe, sondern davon essen und trinken konnte. Selbst bei dem was ich Heute verdiene, muss ich mindestens 2 Jahre sparen um mir den nächsten Urlaub zu gönnen. Und meine Urlaube sind keine 5 Sterne Hotels und Schikimiki.

    lg Barbara
  • Glückskind45
    Dabei seit: 1130889600000
    Beiträge: 240
    geschrieben 1215279383000

    [quote=Mausebaerchen]

    "Sie haben den falschen PASS, Sie sind leider Deutsche!" :shock1:

    [list][/quote]

    [color=red]Ja und das ist dann unser ach so sozialer Staat! Als Deutscher bist du hier oft nur noch "das 5. Rad am Wagen"! Die armen Ausländer, die zu uns kommen müssen ja erst mal etwas bekommen. Und wenn ich dann sehe mit was für Autos die durch die Gegend fahren, was sie in ihren Wohnungen zu stehen haben, was für Klamotten sie tragen und wie sie sich verhalten, da könnt einem schon die Hutschnur platzen!

    [/list][/color]

    [quote=Mausebaerchen] Menschen, die nie, dass noch unverschuldet in solch einer Situation waren, sollten sich nicht anmaßen einen Komentar darüber abzugeben. Sie können es überhaupt nicht nachvollziehen!!! :disappointed: [list][/quote]

    [color=red]Genau das meine ich. Ich hab, als ich noch in Arbeit gestanden habe, auch etwas anders über Arbeitslosigkeit und wieder finden einer neuen Arbeit gesprochen. Erst jetzt habe ich am eigenen Leib gespürt wie schwer es ist einen neuen Job zu finden. Vor allem wenn man keine 20 mehr ist und die erlernten oder studierten Berufe schon einige Jährchen zurück liegen!

    [/list][/color]

    @Mausebaerchen sagte:

    Unsere Arbeitsämter sollten wirklich mal bei den Schmarotzern anfangen. Davon habe ich auf den Ämtern genug gesehen und genug von denen gehört. Wir, die ehrlich sind, wir bekommen immer noch einen Fußtritt drauf. Sei es von den Ämtern, oder von Menschen die sich einiges Anmaßen zu sagen. Oder die ganzen Politiker und Bonzen sollten einmal 1 Jahr wie ein wirklicher (Nichtschmarotzer) HartzIV Empfänger leben, dann wüßten sie wie die Realität wirklich aussieht.

    [color=red][*]Dafür wäre ich auch! Diejenigen, die wirklich die Arbeitslosigkeit nur zu ihrer Erholung und zum Schnorren (vom Staat) nutzen, die sollte man richtig rannehmen! Als ich noch in Arbeit war bin ich jeden Tag an einem Café vorbei gegangen. Dort haben sie am Morgen, Mittags und Abends gesessen, Kaffee getrunken und Torte gegessen und uns Blödmänner, die Arbeiten rennen, ausgelacht!

    Darauf, das unsere hohen Herren und Damen mal so leben wie ALG- Empfänger, werden wir wohl leider vergeblich warten! Unsere Politiker und Bonzen haben doch (fast) alle samt den Blick für die Realität verloren (oder noch nie besessen)!

    Entschuldigung für die recht politische Äußerung! Ist hier vieleicht fehl am Platze, mußte ich aber mal loswerden!

    LG Roland

    >/list][/color]

    Zitate korrekt eingesetzt!

    Roland & Manuela
  • AngieBaby
    Dabei seit: 1172966400000
    Beiträge: 675
    geschrieben 1215280127000

    mabysc.....möglicherweise ist man dann so sehr in Geldnot das man dann nie wieder zum Urlaub kommt.Am Anfang einer Arbeitslosigkeit ist dies oft noch drin denke ich.Aber wenn dann erst mal Harz 4 kommt ist alles vorbei.Ich glaube die dürfen dann auch garnicht mehr in Urlaub(nur als Arbeitsloser oder??)Gruß Angie

    Irgendwann gewinne ich im Lotto ! Ich hab's so im Urin ! Dann mache ich in Samana ' Angiebabys Hunde -Heim ' auf :))) !
  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1215282174000

    @gutenmorgen

    meine einfachen Fragen? Mußt Du mal konkreter werden.

  • Adelaide
    Dabei seit: 1212278400000
    Beiträge: 374
    geschrieben 1215282637000

    1. Carsten, du hast doch hinreichend bewiesen dass du das Grundprinzip und den Untershcied von ALG I und II nicht verstanden hattest? Musste dir doch erklärt werden.

    2. Finde ich es vermessen zu sagen, "man" müsse alles selbst erlebt haben um sich eine eigene Meinung zu bilden. Erstens ist das kompletter Kokolores und zweitens hat so manch junger Mensch schon mehr erlebt (positiv wie negativ, jenseits von Party etc.) als mancher ältere je in seinem Leben erleben wird.

    LG Adriana

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1215283030000

    @Adelaide

    1.das Grundprinzip von ALG I u. II habe ich mittlerweile in diesem Forum schon verstanden. Denke das hierzu die User hilfreich ihre Statements abgegeben haben, wie es sich errechnet, was zu beachten ist u. wie es "urlaubsmäßig" ausschaut, was glaube ich die wenigsten vernommen haben.

    2.ich habe es vor einigen Jahren auch mal erleben müssen, aber da waren die Gegebenheiten zu ALG noch anders geregelt. Und ich kann dies wie Glückskind nur bestätigen. Gut das Leute darüber mitreden können, wenn sie es noch nicht erlebt haben. Und wie ich schon sagte, kommt es auf die Umstände an. Sicherlich kann ein junger Mensch genauso Pech haben, daß er arbeitslos wird. Aber machen wir uns doch nichts vor, wer im Arbeitsmarkt dann die besseren Chancen hat. Ein 50 jähriger auf jeden Fall weniger. Du hast anscheinend nicht gemerkt, daß ich junge Leute nicht prinzipiell über einen Kamm scheere, aber eine gewisse Lebenserfahrung wohl bei älteren Leuten eher gegeben ist als bei jungen Menschen.

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1215283137000

    und nochwas? Für was stehen dann den ALG1 Beziehern 18 Tage Urlaub zu??? Das dürfte doch dann schon die Antwort auf die Frage bzw. das Problem hier im Forum sein.

  • Adelaide
    Dabei seit: 1212278400000
    Beiträge: 374
    geschrieben 1215283196000

    Carsten, da gebe ich dir natürlich Recht, aber manch einer verwechselt "Lebenserfahrung" einfach auch nur mit "Altersstarrsinn".

    Und wie du sicherlich auch gemerkt hast bin ich weit entfernt irgend jemanden dessen Lebensumstände ich nicht kenne in irgendeiner Form zu verurteilen. Das steht mir (und anderen aber umgekehrt auch) einfach nicht zu!

    LG Adriana

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!