• Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1248203225000

    Hallo,

    wir haben hier am Rande unserer Stadt einen Verkehrslandeplatz, von wo aus u.a. Geschäftsleute oder Privatpersonen Kleinflugzeuge chartern können.

    Soweit mir bekannt, wird das auch öfters genutzt.

    Muß doch aber sündhaft teuer sein - oder ?

    Deshalb interessiert mich mal, wieviel Euronen im Schnitt so ein Kleinflugzeug pro Flugstunde kostet würde, bzw. wieviel davon dann die reinen Spritkosten wären?

  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7595
    geschrieben 1248207033000

    Der Liter Kerosin kostet zurzeit zwischen 70 und 80 Euro-Cent.

    • Die "Boeing 747" verbraucht ca. 3,8 Liter Kerosin pro Sekunde, 228 Liter pro Minute, 13680 Liter pro Stunde.
    • Die "Beechcraft Bonanza" verbraucht ca. 60 Liter pro Stunde. Was die Stunde kostet, weiß ich nicht.
    • Die "Cessna Skyhawk" verbraucht ca. 35 Liter pro Stunde und kostet ca. 150 EUR die Stunde.
    • Die "Piper Warrior" verbraucht ca. 34 Liter pro Stunde und Kostet ca. 190 EUR die Stunde.

    So, nun rechne mal selber, lieber Holzmichel.

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • iamsiggi
    Dabei seit: 1192320000000
    Beiträge: 304
    gesperrt
    geschrieben 1248208470000

    @Holzmichel sagte:

    Deshalb interessiert mich mal, wieviel Euronen im Schnitt so ein Kleinflugzeug pro Flugstunde kostet würde, bzw. wieviel davon dann die reinen Spritkosten wären?

       Bei einem Verein bewegen sich die Kosten einer GA - Flugstunde je nach Flugzeug 2-4 Sitzer

    zwischen 140-250 Euro

    Nur um mal einen Eindruck zu geben.

    Es geht um die reine Flugzeit zwischen Abheben und Landen.

    Natürlich sind nach oben ihn beliebeige Werte erzielbar. Um 300-400 Euro pro Stunde bekommt man aber schon einen recht netten Flieger.

    C151  oder Catana e Sitzer sind eher die günstigen (um die 140-16 Euro) 4 Sitzer inform eines Arbeitstieres der C172 wird sich eher bei 180-240 Euro pro Flugstunde bewegen.

    Wenn man aber auf einem teuren Flughafen landen will - kommen aber noch empfindliche hohe Landetaxen/Servicegebühren hinzu.

    Bei kleine Flugplätzen bewegen sie sich aber eher zwischen 0 und 20 Euro vielleicht.

    Siegfried, "Wenn die Klügeren immer nachgeben, siegt die Dummheit"
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1248208548000

    Dylan, Du solltest dann aber bitte auch den Spritverbrauch pro Kilometer/100Kilometer bzw. Personenkilomter angeben, damit ein Vergleich zum PKW gegeben ist. ;)

  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1248217023000

    Danke erstmal,

    ich "spinne" jetzt mal weiter (auch im Zusammenhang mit meinem gestrigen Thread "Fliegen in Deutschland"zu sehen):

    Wir sind 4 Leute und wollen z.B.  hier von uns aus in die Gegend um Wegberg bei Mönchengladbach. Das sind so etwa 550 Straßenkilometer - schätze mal so rund 1,5 Flugstunden mit einer der genannten Maschinen.

    Nun weiss ich, dass es dort in der Gegend auch einen kleinen Flugplatz gibt.

    Also könnte ich annehmen, dass ich mit rund 400 Euronen so`n kleinen Flieger chartern könnte - oder ??

    Natürlich immer mit Pilot gemeint - kann selbst (noch) nicht fliegen !!

    Dann kämen wir one way auf rund 100 Euronen/Person, was ich wegen dem sehr geringen Aufwand (Abflug um die Ecke, Ankunft um die Ecke) als sehr günstig sehen würde !!

    "Denke" ich da richtig ???   

  • iamsiggi
    Dabei seit: 1192320000000
    Beiträge: 304
    gesperrt
    geschrieben 1248218527000

    @Holzmichel sagte:

    Wir sind 4 Leute und wollen

    etwa 550 Straßenkilometer - schätze mal so rund 1,5 Flugstunden mit einer der genannten Maschinen.

    Also könnte ich annehmen, dass ich mit rund 400 Euronen so`n kleinen Flieger chartern könnte - oder ??

    Natürlich immer mit Pilot gemeint

     

    Wenn ihr 4 seid, müßte es was größeres sein - die meisten kleinen günstigen haben eben nur 4 Plätze gesamt.

    Nach dem Motto: Einer fliegt (und bekommt seine Flugstunden) und man teilt sich die Gesamtkosten. Alles andere währe gewerblich und eine andere Preisklasse.

    Rechnen musst du natürlich ca. Luftlinie (falls es keine Berge oder Sperrgebiete in der

    Umgebung gibt).

    Für sagen wir mal 400km 1,5Std zu vernaschlagen ist vielleicht etwas gewagt - rechne lieber mit 180km/h - Hast du Gegenwind, dann muss man den abziehen - bei Rückenwind ist es entsprechend schneller.

    Bedenken muß man auch, dass man bei relativ vollen Tanks und Voll belegt kaum zusätzliches

    Gewicht mitnehmen kann.

    Und eines gibt es auch zu Berücksichtigen: Es ist Wetterabhängig.  Es kann sein, dass ihr zu einem bestimmte Zeitpunkt deswegen gar nicht hin oder zurückfliegen könnt.

    Gerade in der GA- Fliegerei passieren dann die Unfälle, weil man durch Zwang mehr riskiert als möglich ist.

    Ein weiterer Punkt ist natürlich auch: Wie kommst du vom Flugplatz zum Ziel Ort. Da können sich Taxikosten ganz schön summieren.

    Siegfried, "Wenn die Klügeren immer nachgeben, siegt die Dummheit"
  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1248220488000

    Verstehe !

    In den kleinen Maschinen also nur vorn ein Platz/hinten zwei Plätze und kaum Platz für Gepäck = 3 Personen ohne großen Schnickschnack !

    Anreise-/Taxikosten sind eben kein Problem - von daher auch mein Nachdenken über diese Art der Anreise.

    Von unserem Haus aus fahren wir rund 12km bis zum Flugplatz, dort könnte dann das Auto kostenlos stehenbleiben. Vom Ziel-Landeplatz (habe jetzt allerdings noch nicht recherchiert, ob unsere Landung überhaupt möglich wäre) wären es vielleicht auch so um die 10-15 Taxikilometer.

    Von daher fallen nur geringe Kosten an, deshalb auch die Überlegung zu einem Kleinflugzeug.

    Also heisst das, bei 3 Personen wäre für rund 400 Euronen so ein Flug mit Pilot machbar ?    

  • iamsiggi
    Dabei seit: 1192320000000
    Beiträge: 304
    gesperrt
    geschrieben 1248225232000

    @Holzmichel sagte:

    Von daher fallen nur geringe Kosten an, deshalb auch die Überlegung zu einem Kleinflugzeug.

    Also heisst das, bei 3 Personen wäre für rund 400 Euronen so ein Flug mit Pilot machbar ?    

      

    Es kommt auf die Umstände drauf an.

    Anfang Juli sind wir mal zu viert unter IFR knapp 2 Stunden geflogen 

    Die Kosten waren knapp 400 Euro. Inkludiert waren die Kosten für den Prüfer/Lehrer.

    Es war ein Trainingsflug mit IFR und NDB Anflügen an einem Flughafen - allerdings sind wird nicht gelandet.

    Wir waren jedenfalls  mehr als dopplet so schnell, als was man mit einem Auto schaffen könnte.

    Eines spart man jedenfalls in der Fliegerei: Viel Zeit. Wenn die einem aber nichts kostet, dann ist Fliegen teurer.

    Es komt aber auch sehr darauf an, ob man als Hobby schnell mal wo hin fliegt und entsprechend geringe Nebenkosten hat, oder ein Bedarfsflugunternehmen braucht.

    Je weiter die Strecke, desto günstiger wird das Verhälniss alleine von der Zeitersparniss her.

    GA Fliegen ist aber immer noch viel teurer, als ein Billigticket mit einem Airliner.

    Ich nütze meist solche Billigtickets und ehrlich gesagt: Das eigene Auto in den Städten ist

    ja mittlerweile eher eine Last.

    Wenn sich einer meiner Freunde eine B737-800 "ausborgt" dann brauchen wir halt 160-180 Leute, die um die 180-200 Euro herum zahlen. Dafür kann man dann aber schon im Umkreis von ca 1000-1500km fliegen und dazwischen eine Tag mit Besichtigen verbringen.

    Ein Flug mit der "eigenen" B737-800 Wien-Nizza-Olbia-Neapel-Wien kostet rein vom

    Fliegen her um die 600 Euro

    Mit Billgflugtickets ginge das aber sicher noch etwas günstiger.

    Siegfried, "Wenn die Klügeren immer nachgeben, siegt die Dummheit"
  • mkfpa
    Dabei seit: 1228089600000
    Beiträge: 5330
    geschrieben 1248228122000

    @Holzmichel

    In Deutschland kannst du fuer eine Kaffee-Muehle fuer 4 Personen mit ca. 150 bis 200 Euro Mietkosten pro Flugstunde rechnen. Da sind die Kosten fuer Sprit schon dabei, aber nicht die Kosten fuer einen gewerblichen Charter-Piloten. Und solang du nicht z.B. in Frankfurt landen willst sind die Flughafengebuehren sehr ueberschauber. Fuer die genannten 0 - 20 Euro kannst du z.B. auf verdammt vielen Plaetzen landen.

    Geh einfach mal auf deinen lokalen Flugplatz und erkundige dich mal ob es nicht Privat Piloten gibt die sowieso ihre Pflichtstunden abfliegen muessen. Das hat nichts mit gewerblichem Transport zu tun, aber ich bin mir sicher das es einige Privat Piloten gibt denen es egal ist in welche Richtung sie ihre Stunden abfliegen.

    Und die schippern dich dann auch (gerne nur) fuer eine Kostenbeteiligung nach A oder B  ;)

  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1248259611000

    Danke für Eure sehr ausführlichen Antworten !

    Werde mich wirklich bei uns auf dem Flugplatz erkundigen.

    Neben dem Verein (machen auch viel mit Segelfliegen) dort oben gibt`s noch eine Flugschule und ein Charterunternehmen eines Vereinsmitgliedes. Dann stehen oben noch einige Privatmaschinen des "Geldadels" unserer Stadt.

    Und der Rettungshubschrauber der Region ist dort auch noch stationiert.

    Werde auf jedenfall mal wegen einer "Mitfahrgelegenheit" nachfragen !

    Wobei es bestimmt nicht ganz einfach ist, immerhin ginge die uns interessierende Route (bis hinter Mönchengladbach) über den Großraum Ruhrgebiet/Düsseldorf/Köln. Da braucht man sicher schon eine ordentliche Portion Flugerfahrung.

    Frage noch - wie ist das im genannten Falle eigentlich versicherungsmäßig im "Fall der Fälle"? 

    Haftpflicht des Piloten ?

    viele Grüße

    Erwin

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!