• micha1166
    Dabei seit: 1190592000000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1190662104000

    Hallo Leute,

    ich habe bei Ryanair einen Flug nicht angetreten und will jetzt meine Gebühren laut EU Recht zurück. Leider findet man auf der seite von Ryanair keinerlei Adressen nur eune teuere 0900 Telefonnummer wo man ewig ind der Warteschleife hängt.

    Kann mir vieleicht jemand die Adresse von Ryanair in Dublin schreiben und vieleicht ein paar Leute ihre Erfahrungen wie man an sein Geld wieder kommt.

    Super

    Micha

  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1190664545000

    Hallo Micha,

    wie hoch sind denn die zu erstattenden Steuern und Gebühren?

    Ryanair rechnet da deren Verwaltungsgebühr gegen und das

    rechnet sich bei "kleineren" Beträgen kaum.

    Ansonsten habe ich hier noch eine "normale" Telefonnummer und Adresse:

    Ryanair

    Corporate Head Office

    Dublin Airport

    Dublin

    Co. Dublin

    Ireland

    Tel: 00353 (1) 609 7881

    Viel Erfolg - und berichte mal.

    Hilfestellung z.B. von

    http://www.schlichtungsstelle-mobilitaet.de

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • micha1166
    Dabei seit: 1190592000000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1190665206000

    @privacy sagte:

    Hallo Micha,

    wie hoch sind denn die zu erstattenden Steuern und Gebühren?

    Ryanair rechnet da deren Verwaltungsgebühr gegen und das

    rechnet sich bei "kleineren" Beträgen kaum.

    Ansonsten habe ich hier noch eine "normale" Telefonnummer und Adresse:

    Ryanair

    Corporate Head Office

    Dublin Airport

    Dublin

    Co. Dublin

    Ireland

    Tel: 00353 (1) 609 7881

    Viel Erfolg - und berichte mal.

    Hilfestellung z.B. von

    http://www.schlichtungsstelle-mobilitaet.de

    Hallo,

    die Gebühren belaufen sich auf 96,72 euro.

    Vielen Dank für die Adresse, es ist verdamt schwer an die zu kommen

    Micha

  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1190665688000

    Immer gerne behilflich, unberechtigt einbehaltene Kundengelder von

    Reiseveranstaltern oder Airlines zurückzuholen. ;)

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1190714770000

    @privacy sagte:

    Hilfestellung z.B. von

    http://www.schlichtungsstelle-mobilitaet.de

    oder www.lba.de

    Die sind auch behilflich.

    LG

    holzwurm

  • jaykayham
    Dabei seit: 1093478400000
    Beiträge: 2409
    geschrieben 1190715518000

    Allerdings gibt es bei Ryanair in den AGB's einen kleinen Haken:

    Erhobene Steuern werden unter Umständen erstattet. Ryanair erhebt bei Anträgen auf Erstattung von Steuern eine Verwaltungsgebühr pro Person. Wenn der zu erstattende Betrag weniger beträgt als die jeweilige Verwaltungsgebühr, erfolgt keine Erstattung. Anträge auf Erstattung von Steuern müssen innerhalb eines Monats nach dem gebuchten Reisedatum erfolgen.

    Leider wird nirgendswo geschrieben, wie hoch diese Verwaltungsgebühr ist... :disappointed:

    Bei germanwings beträgt diese 5€; bei Intersky 50€ etc.! Ryanair scheinthier extrem flexibel zu sein... :sad:

    PS: die Adresse von Privacy ist Korrekt; allerdings sollte groß geschrieben

    "Ryanair Refunds Dept." stehen! ;)

    LEBEN IST, WAS EINEM BEGEGNET, WÄHREND MAN AUF SEINE TRÄUME WARTET!
  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1190716029000

    @jaykayham sagte:

    Bei germanwings beträgt diese 5€; bei Intersky 50€ etc.! Ryanair scheinthier extrem flexibel zu sein... :disappointed:

    Ich mag zu bezweifeln, ob übertriebene Gebühren als Bearbeitungsgebühren überhaupt rechtlich zulässig sind.

    Die Gebühren sollten sollten meiner Meinung nach maximal einen bestimmten Prozentsatz der zu erstattenden Summe nicht überschreiben. z. B. 10 Prozent, jedoch z. B. mindestens 5 Euro.

    Das wäre die gerechteste Lösung und sollte von der EU im Gesetz verankert werden.

    LG

    holzwurm

  • relax99
    Dabei seit: 1174176000000
    Beiträge: 75
    gesperrt
    geschrieben 1190844264000

    Gebühren dieser Art können nicht prozentual sein. Ein Bearbeitungsvorgang kostet gleich viel egal ob es sich um 1 Cent oder um 500000 Euro handelt.

    Die Höhe dieser Bearbeitungsgebühr hängt davon ab wie kulant man den Kunden ist oder sein will bzw. wie groß der Verwaltungsaufwand wirklich ist. und man den Mut oder die Notwendigkeit hat diesen in Rechnung zu stellen.

    Also wenn wir in der Firma in der ich arbeite einen Korrektur- oder Reklamationsfall haben dann kalkulieren wir einen Basispreis von 100 Euro je Vorgang, das ist in der deutschen freien Industrie am unteren Limit.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!