• meinemode
    Dabei seit: 1176336000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1563464458575

    NIE WIEDER Einfach das letzte wollten Montag mit der Tochter und dem Enkelkind nach Burgas am Check in die frage- haben sie einen Sitzplatz rserviert- Nein hab ich nicht. dann nehmen wir sie nicht mit dir Maschiene ist mit 25 Plätzen überbucht. Hammer was kann ich dafür? Ersatz? Nee 3 Stunden da rum gehangen dann das Angebot! 23 Stunden später über Istanbul- wo ich dann 8.5 stunden warten muss bis ich nach Warna komme wie ich von da nach Burgas komme können sie mir nicht zusagen. Also Mittwoch nacht um 3.00 Uhr bin ich in Warna. dann zu sehen wie ich 75 KM entfernt nach Burgas komme um dann da nach meinem Hotel zu suchen. 3 Tage verschenkt und hab nur 7. diese Geselschsft wird nie wieder auch nur 1 Cent an uns verdienen. Das ist das Allerletzte. Das war dann der Sommerurlaub für meinen Enkel.zum kotzen. NIE WIEDER!

  • nate1
    Dabei seit: 1244332800000
    Beiträge: 9184
    geschrieben 1563464701378

    Den zuständigen Thread für SunExpress findest Du hier.

    Rücksichtslosigkeit ist kein Freiheitsrecht (F.-W. Steinmeier) === Das ganze Unglück der Menschen rührt allein daher, dass sie nicht ruhig in einem Zimmer zu bleiben vermögen. (Blaise Pascal)
  • HC-Mitglied1962447
    Dabei seit: 1394668800000
    Beiträge: 1191
    gesperrt
    Verwarnt
    geschrieben 1563465853422

    Bei Überbuchung und Verspätung ab 3 Stunden haben Flugpassagiere das Anrecht auf Kompensation. Habe gerade mal geguckt. Von Frankfurt aus wäre es eine Luftlinie von über 1.600 km, also müssten Euch pro Person 400 EUR zustehen. Die Airline würde ich melken, auf jeden Fall. Auch wenn die versuchen, sich mit irgendwelchen Ausreden herauszuwinden oder Euch mit Gutscheinen abwimmeln wollen - lohnt es sich dran zu bleiben. Ich habe es im letzten Jahr durch gezogen, mit einem Langstreckenflug zur US-Westküste. Dasselbe Spiel... Wetter bla bla.... nicht in unserer Verantwortung bla bla.

    Dabei geflissentlich übersehen, dass "Wetter" 20 Minuten bewirkte, zwei Stunden aber auf eklatante Versäumnisse am Boden zurück zu führen waren. Resultat: die Airline hat bezahlt, 2 x 600 EUR plus 508 EUR für Anwalt und Gericht. Den zunächst "kulanterweise" uns gnädig gewährten Essensgutschein von 100 EUR, den gab's oben drauf. Ha! Das fühlt sich gut an.

    Wenn Ihr das mit dem Anwalt vermeiden wollt, gibt es Agenturen, die Euch zu Eurem Recht verhelfen. Da verbleibt eine Provision des Kompensationsbetrages bei denen. In Eurem Fall scheint mir die Rechtslage aber so klar zu sein, dass Ihr gute Karten habt.

  • Bienekind
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 2678
    geschrieben 1563466551525 , zuletzt editiert von Bienekind

    Was soll das? @nate1 hat doch den SunExpress-Thread schon verlinkt; unter Reiserechtliche Fragen gibt es auch schon etliche Aussagen zu dem Thema...Und man braucht erstmal weder einen Anwalt noch einen Dienstleister in so einem Fall. :rage:

  • HC-Mitglied1962447
    Dabei seit: 1394668800000
    Beiträge: 1191
    gesperrt
    Verwarnt
    geschrieben 1563467780413

    Oh, ich entschuldige mich tausend millionen mal, dass ich versehentlich eine überflüssige Antwort gab. Ich hole sofort den Tintenkiller...

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!