• Ronny87
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1808
    geschrieben 1199389038000

    Ich war eben auf der Internetseite von Air Berlin und habe festgestellt, dass Air Berlin ein neues Corporate Identity hat. Wisst ihr etwas näheres darüber, ob auch die Maschinen umlackiert werden?

    Grüße

    Gehe deinen eigenen Weg und lass die anderen lachen.
  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1199390187000

    @ronny87

    Die Details wird AB auf einer Pressekonferenz in Kürze bekannt geben.

    Seit geraumer Zeit finden ja schon die Umlackierungen in rot/weiß,

    auch bei der LTU, statt. Das Logo läßt sich je nach Airline relativ

    schnell aufbringen. Wann das im Einzelnen geschieht ist die Frage.

    Auch die "Schriftart" hat sich ja geändert.

    Noch eine Info zur AirBerlin aus der Financial Times Deutschland:

    "Die Investmentfirma Vatas ist mit einem Schlag zum größten Einzelinvestor der Fluggesellschaft Air Berlin geworden. Vatas habe über seine Tochtergesellschaft Haarlem One einen Anteil von 15,4 Prozent erworben"

    Hier der komplette Bericht:

    Neuer Großinvestor bei Air Berlin >hier klicken<

    Interessant in diesem Zusammenhang der Anteil der Deutschen

    Bank bei ebenfalls um 15 Prozent. Wenn man das zusammenrechnet

    (wenn man spekulieren möchte ;))

    Gruß privacy

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • serramanna
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 869
    geschrieben 1199396324000

    Habe mir eben das neue Outfit von AB angesehen. Auch hier haben die Marketing-Fuzzies erbarmungslos zugeschlagen und m.E. gezeigt, wie man ein Design verschlimmbessern kann. Ich finde, es sieht richtig piefig-billig aus- ist aber wohl Geschmackssache. Bei der Aktivität von AB kommt man mit dem Lackieren ja sowieso kaum noch nach.

    In der TUIfly-Gruppe sieht man wie das endet:

    Ein buntes Sammelsurium von blauen (alte HapagFly-), gelb/schwarz karierten (alte HLX-) und gelben ( umölackierte TUIfly)-Maschinen. und schon wird spekuliert, wie man die Gruppe schon wieder umbenennen könnte.

    Statt dauernd neu lackiert zu werden, müssen die Dinger ja auch gelegentlich mal fliegen, nur mit Lackieren ist ja kaum Geld zu verdienen ;)

    Nebenbei: weiß jemand, wie das umlackieren funktioniert? Muß komplett abgebeizt werden oder wird einfach drübergespritzt?

    Gruß Serramanna

    To be is to do (Sokrates) To do is to be (Sartre) Do be do be do (Sinatra)
  • Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1199397560000

    Alte Farbe muss ab...wird sonst zu schwer...kostet Sprit...

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1199397906000

    Irgendeine Airline fliegt nur "nackt" im Alu-Look. Spart noch mehr Sprit ...

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1199398707000

    Nein ...das ist AA und die haben einen Klarlack drauf..sonst würde das Alu korrodieren...Klarlack ist noch teurer weil wartungsintensiver......

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
  • Marco L.
    Dabei seit: 1143417600000
    Beiträge: 4286
    geschrieben 1199443290000

    Cathay Pacific und JAL Cargo fliegt auch "nackt". Und zwar aus dem Grund Sprit zu sparen. Für den "Verbesserungsvorschlag" wurde ein Mitarbeiter auch belohnt.

    Gruß Marco
  • Mein M3
    Dabei seit: 1143331200000
    Beiträge: 108
    geschrieben 1199480355000

    Also mir gefällt das neue Logo und der Slogan überhaupt nicht. Weiterhin stelle ich mir die Frage, wieso erst vor relativ kurzer Zeit ein anderes Logo eingeführt und die A/C´s umlackiert wurden. Ist man sich bei AB über die Strategie unschlüssig und versucht nun, durch einen neuen Auftritt mehr Kunden zu gewinnen. Das spricht für eine gewisse Unbeständigkeit. Nichts gegen Neuerungen, aber bitte nicht so schnell.

    Mal kurz noch was zum Thema Vatas: Eigentümer von VATAS ist der Südafrikaner Robert Hersov,Geschäftsführer Lars Windhorst.....!!!!

    Na der ist doch mal bekannt wie ein bunter Hund. Einige Leutchen haben mit dem noch ne gehörige Rechnung offen (er hat Schulden in Höhe von vielen Millionen Euro soweit mir bekannt ist). Hoffe, das geht für AB nicht in die Hose. Oder steht Hunold mit dem Rücken zur Wand, dass er sich solche Pleitegeier an Bord holt?

    Die Aktienkurse vieler Airlines sind heute übrigens stark gefallen (Finanzkrach USA und Japan, hoher Ölpreis,...). Schade dass die deutschen Indizes immer noch durch die Vorgaben der Wallstreet geprägt sind.

    Bis denn der Sven
  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1199490112000

    @Sven

    Geschäftsführer eines Unternehmens sind praktisch auch "nur" Angestellte und jederzeit austauschbar. Es ist daher viel interessanter, den Eigentümer, den du ja schon erwähnt hattest, näher darzustellen. Denn von dort gehen

    letztlich die Entscheidungen in der Zukunft aus.

    Und dieser Robert Hersov ist nicht nur Südafrikaner, sondern nebenbei auch noch Milliardär und hat bereits Erfahrungen im Airlinegeschäft.

    Wirtschaftswoche - Mehr Infos hier klicken

    Investmentfirmen sind häufig an kurzfristigen Mitnahmegeschäften

    interessiert. Von daher ist die Beteiligung vermutlich zeitlich begrenzt.

    Wie die Eigentumsverhältnisse bei airberlin in 1 oder 2 Jahren

    aussehen werden, wer will das schon heute wissen ? ;)

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • Mein M3
    Dabei seit: 1143331200000
    Beiträge: 108
    geschrieben 1199542026000

    @privacy: Was den Posten des Geschäftsführers anbelangt, hast du vollkommen Recht. Ist in dem Unternehmen wo ich tätig bin genauso. Ein Geschäftsführer hat natürlich auch eine gewisse Verantwortung dem Unternehmen gegenüber und ist auch ein Stück weit für seine unternehmerischen Entscheidungen haftbar. Und genau an dieser Stelle kommt der Name Windhorst ins Spiel. Weiterhin gibt es ja auch noch andere Kanditaten aus dieser Zeit, z.B. Kim Schmitz.

    Mehr wollte ich damit nicht aussagen. ;)

    Bis denn der Sven
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!