• carola k
    Dabei seit: 1260144000000
    Beiträge: 290
    gesperrt
    geschrieben 1293744536000

    Hallo!

    Heute in den Nachrichten: Ab nächste Woche keine Lieferungen von Enteisungsmittel

    mehr möglich. Weiß irgend jemand da draußen näheres? Ab wann kann die Schweiz

    wieder liefern. Freunde fliegen nächste Woche wir am 17.01. wat nu???

    Danke Carola

  • Lugansk
    Dabei seit: 1247184000000
    Beiträge: 686
    geschrieben 1293745155000

    Hallo!

     

    Du must auf warmes Wetter hoffen! ;)

     

    Von wo fliegst Du denn?

  • soosi
    Dabei seit: 1183852800000
    Beiträge: 8875
    Zielexperte/in für: Dominikanische Republik
    geschrieben 1293745704000

    ...denke was für uns Allemanen möglich ist wird auch für die Schweizer möglich sein

    Klick mich

    Vaya con Dios y quiêreme como soy
  • carola k
    Dabei seit: 1260144000000
    Beiträge: 290
    gesperrt
    geschrieben 1293746575000

    freunde fliegen nächsten Freitag ab Hannover, wir fliegen am 17. von Berlin Tegel in die Dom.Rep..

    Die Schweiz ist der Enteisungsmittellieferant für Deutschland und kann  laut Nachrichten ab Mitte nächster Woche  nicht mehr liefern, da es ein Engpaß für Glycol gibt. (Was die Ösis früher in den Wein gekippt haben)  MFG und guten Rutsch Carola

  • carsten79
    Dabei seit: 1159747200000
    Beiträge: 4482
    geschrieben 1293751511000

    Vor allen Dingen braucht es Behörden, die mit etwas mehr Verstand agieren, als dies kurz vor Weihnachten der Fall war.

    Was sich wie ein schlechter Scherz anhört, war leider bizzare Realität: Am 20.12. wurde der Brüsseler Flughafen geschlossen. Ein Grund (unter anderen): kein Enteisungsmittel mehr vorhanden. Grund dafür: LKW-Fahrverbote, u.a. in Deutschland.

    Die zusätzlichen LKW-Fahrverbote zur Verhinderung von Autobahnblockaden mögen ja schön und gut gewesen sein, aber dann kann doch bitte an so etwas denken und Ausnahmegenehmigungen erteilen, oder?

    Link: Spiegel

  • sandro-tt
    Dabei seit: 1138060800000
    Beiträge: 604
    geschrieben 1293781394000

    Habe mich gerade schlau gemacht, da ich am 4.1, ab Nürnberg unsere Reise antreten will. Der Flughafen Frankfurt z. B. ist nicht betroffen, da er einen anderen Hersteller hat. Nürnberg z. B. hat noch für mehrere Tage Enteisungsmittel. Air Berlin sagt aus, dass der Flugbetrieb bis Mitte nächster Woche gesichert wäre.  Also da kann man nur abwarten, wie sich das ganze entwickeln wird. Der schweizer Hersteller, stellt jedenfalls vom 1.1-4.1 seine Produktion ein. Aber es könnte natürlich zu einem absoluten Chaos führen. Hoffen wir mal nicht.

    sandro

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1293782327000

    Dann könntest du mir verraten, ob es in Nürnberg bis 13.1. reicht :p :laughing:

  • Starliner
    Dabei seit: 1170720000000
    Beiträge: 838
    geschrieben 1293783530000

    @carsten79 sagte:

    Vor allen Dingen braucht es Behörden, die mit etwas mehr Verstand agieren, als dies kurz vor Weihnachten der Fall war.

    Was sich wie ein schlechter Scherz anhört, war leider bizzare Realität: Am 20.12. wurde der Brüsseler Flughafen geschlossen. Ein Grund (unter anderen): kein Enteisungsmittel mehr vorhanden. Grund dafür: LKW-Fahrverbote, u.a. in Deutschland.

    Die zusätzlichen LKW-Fahrverbote zur Verhinderung von Autobahnblockaden mögen ja schön und gut gewesen sein, aber dann kann doch bitte an so etwas denken und Ausnahmegenehmigungen erteilen, oder?

    Link: Spiegel

    Ausnahmegenehmigungen natürlich für alle die gerade von einem "Mangel" betroffen sind-bei Enteisungsmittel wären LKW Transporte auf einmal natürlich "lebenswichtig"-genauso für diejenigen die auf Kraftstoff an den Tankstellen warten,auf Lieferung der Winterreifen,Zustellung der Weihnachtsgeschenke bis hin zur Tageszeitung und dem Frühstücks-Ei..gerade so wie man es braucht!

    Flugverzögerungen oder Anullierungen hats schon immer gegeben...ob die Fluglotsen streiken,Piloten oder Bodenpersonal oder ob eine Aschewolke herumschwebt,und es gibt unverständlichere Anlässe bei Flugverzögerungen als konsequente Sicherheitsmaßnahmen im Kraftfahrzeugverkehr!

    Die Belgier haben im übrigen absolut korrekt und konsequent mit ihrem LKW-Fahrverbot gehandelt-in Deutschland wurde entweder nur schwammig "empfohlen" daß die LKW-Fahrer Rastplätze anfahren oder einzelne Bezirksregierungen erteilten für ihre Bezirke LKW-Fahrverbote...mach das mal einem russischen oder polnischen LKW-Fahrer durchs Radio klar..da weiß ich als Deutscher ja nicht mal wo der eine Bezirk anfängt oder der andere gerade aufhört...!Klare Aussage wäre auch hier in Deutschland nötig gewesen,und mit Flugverzögerungen (ich selbst hing im April wegen der "Aschewolke" tagelang fest und da gabs auch keine Ausnahmegenehmigung!) muß man leben-ist so!

    Don`t worry - be happy...!
  • mannige
    Dabei seit: 1270166400000
    Beiträge: 1986
    gesperrt
    geschrieben 1293787182000

    @gastwirt sagte:

    Dann könntest du mir verraten, ob es in Nürnberg bis 13.1. reicht :p :laughing:

    ..... bis dahin ist noch soviel Zeit :rofl:

    Gerücht:

    Die Maschine für den Gastwirt nach Fuerte wird "bevorzugt behandelt" denn ein "Vip" muß doch seinen verdienten Urlaub antreten können. ;)

    Zum Thema:

    Es sollte auch mal gesagt werden das dieser Winter mal wieder" extrem" ausfällt.Beim letzten " harten Winter " haben auch Städte und Kommunen geschrieben: Wir wurden überrascht, haben kein Streusalz mehr,das passiert uns nicht nochmal, wir werden uns vorbereiten.

    Die Natur hat wieder zu geschlagen, einige Städte genauso wie einige Flughäfen melden, unsere Vorräte sind fast aufgebraucht.

  • tina1312
    Dabei seit: 1206144000000
    Beiträge: 2227
    geschrieben 1293787381000

    Die Sache mit dem Streusalz ist relativ: Ich weiß, dass für unsere Stadt genügend Streusalz beim Spediteur bzw. im Zwischenlager liegt, der Stadt aber der Preis zu hoch ist. Die Sache mit Angebot und Nachfrage hat sich noch nicht bis in die oberen Etagen rumgesprochen! Soviel dazu.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!