• helscha
    Dabei seit: 1158278400000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1339605303000

    Ich werde im Winter nach Miami fliegen und würde gerne wissen, zu welcher Zeit es wegen dem Jetlag am angenehmsten ist. Da ich mit dem Airbus 8380 fliege, wo es noch nicht so viele Flüge gibt, muß ich mich nach dem Flugplan richten.

  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2959
    geschrieben 1339607076000

    Zitat: ....zu welcher Zeit es wegen dem Jetlag am angenehmsten ist

    Hallo,

    wir fliegen oft in die USA oder Kanada und tja- wir haben eigentlich nach jedem Flug immer jetlag! Ganz egal, wann der Flug geht, ob morgens oder nachmittags oder abends. Weiß auch nicht, ob es da groß einen Unterschied gibt, was den eigentlichen Zeitpunkt des Fluges betrifft.

    Wahrscheinlich kommt es generell auf deine "Tagesform" an- manche sind bis in die Puppen munter, andere fallen um 21.30 Uhr um wie die Fliegen.

    Ich weiß ja nun nicht, wie alt du bist- aber uns erwischts jedes Mal!

    Unsere Kinder (26 und22) haben nie jetlag, die schlafen immer im Flugzeug- wir können das irgendwie nicht (mehr) :?

    Versuch eben, wo es nur irgendwie geht, eine Mütze voll Schlaf zu bekommen und wenn du ankommst, dich so gut wie möglich an die Tageszeit zu akklimatisieren, d.h. also wenn mittags ist, nicht schlafen legen sondern so weit wie möglich den Tag wach zu bleiben und erst dann zu Bett zu gehen, wenn der "Rest der Bevölkerung" auch Bettschwere bekommt.

    Mehr kann ich dir leider auch nicht raten.

    Es gibt ja Medikamente, die den jetlag verhindern sollen, davon halte ich persönlich aber nichts.

    Johannes

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1339607408000

    Am einfachsten wäre es die bestehenden Thread zu nutzen um sich zu informieren und auch um ggf. weitere Fragen zu thematisieren. Übersichtlicher wird es auch noch.

    Hier der Thread im Forum USA und hier der im Forum Gesundheit & Medizin. ;)

  • urwalni
    Dabei seit: 1195430400000
    Beiträge: 260
    geschrieben 1339608211000

    Hallo,

    seit über 20 Jahren fliegen wir jedes Jahr in die USA, vorzugsweise nach Florida.

    Versucht am ersten Abend möglichst nicht zu früh schlafen zu gehen, um Euch schnell umzustellen.

    Am Morgen nicht wundern, wenn Ihr vor dem Morgengrauen wach seid, wer eine feste innere Uhr hat kommt da kaum drum rum.

    Der Vorteil ist, daß man den Sonnenaufgang über dem Meer geniessen kann.

    Unangnehmer finde ich das Heimkommen. Da brauch ich oft Tage um wieder in die Spur zu kommen.

    Das ist uns aber der schöne Urlaub wert.

    Schöne Reise

    Uschi

  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1275
    geschrieben 1339608655000

    Beim Flug in die USA ist man eben abends früh müde und morgens früh wach an den ersten Tagen. Das finde ich immer ganz angenehm, weil ich gerne ausschlafe und so schon morgens sehr früh wach und fit bin und die schöne Morgenstimmung mitbekomme. Man hat dann irgendwie die ganze Straße, den ganzen Ort für sich und hat schon jede Menge machen können, wenn andere erst wach werden.

    Abends sollte man dann in den ersten Tagen nicht so viel planen, was Aufmerksamkeit erfordert, auch vertrage ich persönlich Alkohol dann gar nicht gut, ein Bier haut mich dann immer schon um.

    Ich nehme gerne frühe Hinflüge so zwischen 9 und 12 Uhr, da ich ohnehin in Frankfurt bei Verwandten oder Freunden vor dem Abflug übernachte und weil die innere Uhr bei der Ankunft dann noch nicht ganz so auf "Schlafen" gestellt hat, ich mich am Ankunftstag noch ein bisschen freuen kann da zu sein und nicht befürchten muss, auf den ersten Kilometern schon auf dem Weg zum ersten Hotel am Steuer einzuschlafen, solange es noch hell ist. (Aber wehe, es wird dann dunkel...)

    Für die Rückreise:

    Am Abreisetag macht man ja meistens nicht mehr sehr viel, zumindest ich nicht. Ich nehme trotzdem lieber abends spätere Flüge aus folgenden Gründen:

    Falls ich noch ein bisschen zu fahren habe bis zum Abflug, kann man es bei einem späteren Abflug noch wagen und muss nicht schon am Vortag in der Nähe des Flughafens sein.

    Wenn ich nicht schon morgens um 6 Uhr in Deutschland lande, finde ich eher jemanden, der sich erbarmt mich vom Flughafen abzuholen.

    Wenn ich erst später am Tag wieder in Deutschland lande, dann muss ich mich nicht mehr so lange wach halten bis es abends ins Bett geht, und ich komme besser in den Alltag zurück, wenn ich sofort beginne normale Schlaf-, Wach- und Essenszeiten einzuhalten.

    Wenn der Abflug aus den USA später ist, kann ich meistens im Flugzeug ein paar Stunden schlafen, was mir ganz gut tut. Ich kenne aber auch Leute, die der Meinung sind, dass Jetlag am besten in Schach gehalten wird, wenn man gar nicht schläft auf den Flügen.

    Das aber halte ich für Quatsch, denn die innere Uhr braucht einfach ihre Zeit sich umzustellen, so oder so. Und ich denke, die Mittel, mit denen man sich das erleichtern kann, sind individuell.

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1339614466000

    Wieder einmal sehr schade. :? Machen wir also hier zu.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!