• jand_60
    Dabei seit: 1148256000000
    Beiträge: 36
    geschrieben 1221066210000

    Hallo,

    laut einem Artikel in der Zeitung "punkt.ch" hat Ryanair seine Piloten angewiesen nur noch max. 300 Liter Kerosin als Reserve zu tanken. Bei einer Boeing 737 entspricht das lt. Artikel einer Flugzeit von 4 Minuten. Ryanair Piloten bezeichnen dies in diesem Artikel als "absoluten Wahnsinn".

    Hat schon jemand Erfahrung mit zu wenig Kerosin an Bord bei Ryanair Flügen ?

    Rechtfertigt der Preis die Buchung bei einem solchen Anbieter oder spielt Sicherheit keine Rolle mehr, hauptsächlich billig ?

    Wäre Super eure Meinung zu hören.

    jand_60

  • Marco L.
    Dabei seit: 1143417600000
    Beiträge: 4286
    geschrieben 1221067419000

    Wäre schön wenn Du mal direkt verlinken könntest, kann leider nichts finden auch nicht unter der Suche.

    Aber 300 Liter kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

    Gruss

    Gruß Marco
  • CaptainJarek
    Dabei seit: 1178755200000
    Beiträge: 1935
    geschrieben 1221067570000

    300 Liter wären bei einer 737-800 ( normal oder NG ) etwa 6-7 min. Flugzeit in Reiseflughöhe wenn ich mich nicht täusche. Das dürfte also zu knapp kalkuliert und nicht richtig recherchiert sein.

    Aber bei Ryanair weiß man ja nie! :laughing:

    Viele Grüße!

    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele; Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s! Reise, Reise! ( Wilhelm Busch )
  • jand_60
    Dabei seit: 1148256000000
    Beiträge: 36
    geschrieben 1221068313000

    Hallo Marco L.

    kein Problem, hier der Link zum Artikel.

    jand_60

    Anmerkung: Ich habe mir erlaubt den link zu reparieren. Bitte nutzt die link-Funktion damit die Beiträge lesbar bleiben.

    Danke.

  • Marco L.
    Dabei seit: 1143417600000
    Beiträge: 4286
    geschrieben 1221068565000

    Danke, jand ... aber diese 300 Liter sind eine zusätzliche Reserve zu der eigentlichen Reserve die eh schon mit an Bord ist. Klingt also dramatischer als es ist.

    Gruß Marco
  • Paul-UH
    Dabei seit: 1199750400000
    Beiträge: 189
    geschrieben 1221070118000

    Die Frage ist natürlich auch, was man glauben kann, vllt. ist es einfach eine "Kampagne" eines Mitbewerbers....

    Wer das sein könnte möchte ich aus persönlich rechtlichen Gründen nicht nennen :laughing: A*

    Kann natürlich auch der Realität entsprechen, aber die Fluggesellschaften sind doch verpflichtet eine gewisse Menge mehr an Kerosin mitzuführen.

  • iamsiggi
    Dabei seit: 1192320000000
    Beiträge: 304
    gesperrt
    geschrieben 1221087326000

    @jand_60 sagte:

    Hallo,

    laut einem Artikel in der Zeitung "punkt.ch" hat Ryanair seine Piloten angewiesen nur noch max. 300 Liter Kerosin als Reserve zu tanken.

    Wäre Super eure Meinung zu hören.

    Das kann nur eine Zeitungsente sein!

    Es währe verboten.

    Vielleicht meinen sie 300 liter zusätzlich zu den vorgeschriebenen Reserven.

    Normalerweise sind in einer B737 mindestens 2,5-3t Reserve drinnen - mit 3,8t rechnet es sich leichter. Daher lässt ein mir bekannter Cpt. wenn nicht andere Gründe dagegensprechen so viel tanken, das er mit diese Menge am Airport in den Tanks ankommt.

    "...mein Hobby ist die Bobby - nur wer muss fliegt den Bus" ;)

    Siegfried, "Wenn die Klügeren immer nachgeben, siegt die Dummheit"
  • andrew62
    Dabei seit: 1126569600000
    Beiträge: 185
    geschrieben 1221125001000

    @jand_60 sagte:

    Hallo Marco L.

    kein Problem, hier der Link zum Artikel.

    jand_60

    Anmerkung: Ich habe mir erlaubt den link zu reparieren. Bitte nutzt die link-Funktion damit die Beiträge lesbar bleiben.

    Danke.

    die Aufmachung der Zeitung spricht ja nicht gerade für ein besonders seriöses Blättchen ;)

    Ohne daruf eingehen zu können wie die Vorschriften der einzelnen Fluglinien sind, so gibt´s in der "Linienluftfahrt" einen Mindeststandard der in der JAR OPS festgeschrieben ist; Für die USA gibt´s die FAR´s und im Rest der Welt den ICAO Annex 6.

    Getankt werden muß zumindest:

    1.Treibstoff um vom Gate zur Piste zu kommen

    2.Treibstoff um vom Pistenbeginn zum Zielflughafen fliegen zu können

    3.Treibstoff um zu einem Ausweichflughafen zu kommen falls eine Landung am Ziel nicht möglich ist

    4.Reservetreibstoff um Unsicherheiten in der Treibstoffplanung abzudecken (meist ein Prozentsatz von 2. / etwa 3-5%)

    5.Reservetreibstoff um 30Minuten in 1500ft über dem Zielflugplatz fliegen zu können

    alles was darüberhinaus getankt wird obliegt der Crew bzw. der Fluglinie und ihrer Erfahrung auf der Flugstrecke und den Flughäfen die involviert sind (kann z.B. damit gerechnet werden, daß ich zur geplanten Ankunftszeit und dem vorhergesagtem Wetter ohne Warteschleife landen kann, etc.).

    Vermutlich ist genau diese Treibstoffmenge in diesem Artikel gemeint, welche zu reduzieren keine sicherheitsrelevante Angelegenheit ist. Es erhöht sich "nur" das Risiko einer Landung am Ausweichflughafen, wenn im Verspätungsfall (Warteschleifen?) vorherzusehen ist, daß nach der Landung weniger als 5. an Bord sein wird.

    Jetzt kann sich jeder ein Bild machen wie seriös manche Schlagzeilen sind :laughing:

    LG Andy
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1221151388000

    Mit der Aufmachung der genannten HP gebe ich Dir absolut recht ;) , ist aber typisch für die Verbreitung solcher seriösen Schlagzeilen.

    Danke für die ausführliche Info, bzw. Richtigstellung.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • wukovits
    Dabei seit: 1089417600000
    Beiträge: 1268
    geschrieben 1221408004000

    Hallo

    Hat man als Passagier nach einer Landung auf einem Ausweichflughafen ein Anrecht auf einen kostenlosen Bodentransport zum ursprünglichen Ziel, oder muß man Zuschauen wie man selbst auf eigene Rechnung weiter kommt?

    Gruß

    Karl

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!