• Moskau
    Dabei seit: 1207180800000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1447245676000

    Seit mehr als vier Wochen ging die Pressemeldung über die Medien, daß AirBerlin alle Linienstrecken ab 2016 nach/von Russland streicht. Für bereits getätigte Buchungen gibt es trotz Anrufe in Reservierung in Dtd/Polen (Callcenter), Eintragung auf AB-Claim-Webseite, diverser Emails inkl Geschäftsleitung und Facebook gibt es keine Information über Umbuchungen.

    Da alle Airlines die Strecken ausgedünnt haben, bleiben nur noch wenige Verbindungen (zu deutlch höheren Preisen) übrig. 

    Wie sieht die Rechtslage aus? Hat die Airline das Recht, den Kunden umzubuchen auf "Monsterverbindungen" (also anstatt 2h10-nonstop-Verbindungen abends auf Umsteigeverbindungen 8h via MUC morgens)? 

    Problematisch wird die Situation, da viele Flüge über Feiertage gebucht sind mit erheblicher Nachfrage...

    Angesichts der Nachrichten von gestern zum Verbot von Ethidad-Codeshare-Flügen wird möglicherweise das Thema bald noch mehr Kunden treffen auf anderen Strecken, die nicht mehr bedient werden.

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 15177
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1447252498000

    @Moskau

    Bitte in dem von @mk116 verlinkten Thread informieren bzw. posten, hier schließe ich aus Gründen der Übersichtlichkeit ab. 

    LG 

    Sokrates

    Egal welche Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Nationalität - ich habe mit fast keinem Menschen Probleme. Probleme habe ich nur mit A....löchern!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!