• privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1236447983000

    Was bleibt, wenn airberlin Überlegungen tatsächlich umsetzen sollte,

    zukünftig nur noch die Kurz- und Mittelstrecke zu bedienen:

    AirBerlin prüft Verkauf von LTU

    Goldene Zeiten für die einzig verbleibende Fluggesellschaft im Segment Urlaubsflieger ab Deutschland auf der Fernstrecke = Condor?

    Startet die Ryanair-Gruppe dann ab Köln/Bonn (Gespräche laufen) mit Fernflügen?

    Was passiert dann mit den bereits gebuchten Flügen der nahen Zukunft?

    Noch mehr Strecken, wo Umbuchungen und Ärger vorprogrammiert sind?

    Gruß privacy

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1236448709000

    ohhh nein bitte nicht. Kann mir nicht vorstellen, daß sich dies dann bei Bewahrheitung positiv darstellt.

  • BlackSeVen
    Dabei seit: 1233619200000
    Beiträge: 114
    geschrieben 1236451074000

    Also da ich gebucht habe für den 14 september, würde mich das doch sehr treffen!! Hoffen wir mal, das es nicht so ist

    mfg

    BlackSeVen

  • Stew
    Dabei seit: 1174435200000
    Beiträge: 294
    geschrieben 1236452908000

    Macht Euch um Eure Flüge doch keine Gedanken. Letzendlich ist es für die Operation unerheblich wem die LTU gehört oder ob sie selbständig ist.

    Maschinen, Personal, Streckenrechte, Nachfrage... alles vorhanden!

    Es mag die eine oder andere Strecke in die USA betroffen sein, weil AB eben in bestimmten Gebieten keine Langstrecke etablieren konnte. Dann wird man eben umgebucht. Die typischen Ferienziele (Karibik, Ind. Ozean usw.) werden bestimmt nicht einfach der Condor überlassen.

  • fernweh1957
    Dabei seit: 1089072000000
    Beiträge: 1614
    geschrieben 1236459557000

    Sorry, aber so lange es noch Linienflüge gibt, kann mal wohl kaum von einem Monopol von Condor für die Langstrecke sprechen.

    LG

    Andrea

    gehe in die welt und sprich mit jedem
  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1236463806000

    @ Fernweh

    Ferienflieger .... und nicht Linienflieger

    Die Gäste der größten Reiseveranstalter fliegen nun mal überwiegend

    Condor und LTU auf Fernstrecken in die klassischen Urlaubsregionen

    Karibik, Malediven usw.

    Gruß privacy

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • Waldschrat
    Dabei seit: 1086739200000
    Beiträge: 2187
    geschrieben 1236475806000

    Ich finde es irgendwo daneben,nur weil LTU-Fernstrecke bei AB zum Verkauf steht,von einem Monopol von Condor zu reden. Das Ist Panikmache vor der Zeit !

    Und-warum wird das Monopol eigentlich immer negativ betont? Wenn die Buchungszahlen weiter zurückgehen,werden sich die deutschen Kunden noch für dieses Monopol bedanken,weil vielleicht gerade das noch die Grundlage für Nonstopflüge ist! Sicher werden die Preise auch hochgehen; aber,es steigt auch die Chance auf Nonstopflüge,weil sie nur SO wirtschaftlich sind.

    Wäre schön,wenn sich eine Holding von Condor UND LTU gründen liese,dann könnte Condor damit gleichzeitig Ihre Strecken mit A332 bedienen,anstatt mit der Verspätungsanfälligen 767

    Seit dem ich die Menschen kenne,liebe ich die Tiere
  • fernweh1957
    Dabei seit: 1089072000000
    Beiträge: 1614
    geschrieben 1236501800000

    @Privacy

    ...und was spricht dagegen, wenn künftig Reiseveranstalter mehr mit Linienfluggesellschaften zusammenarbeiten - einfach um das eventuell drohende Monopol zu umgehen? Sollte so ein Monopol mit stark steigendem Flugpreis verbunden sein, wäre die Alternative für mich ein Linienflug - selbst wenn es kein Nonstop wäre.

    LG

    Andrea

    gehe in die welt und sprich mit jedem
  • Kundoch
    Dabei seit: 1217980800000
    Beiträge: 66
    geschrieben 1236506848000

    Moinsen

    Ihr schreibt hier immer von LTU als wäre es noch eine Fluggesellschaft.

    Dem ist nicht mehr.

    Laut Informationen des Boards der AB besteht die LTU nur noch aus dem Personalkörper.

    Sämtliche Assets (inklusive der Slots und Streckenrechte) sind schon an die AB übergegangen

    Man versucht jetzt nur noch den Namen luktrativ zu verhöckern.

    In soweit ist der Begriff Monopol für Condor und Co garnicht sowei von der Hand zu weisen.

    Nachdenkliche grüße

    Martin

  • skyline
    Dabei seit: 1113177600000
    Beiträge: 143
    Zielexperte/in für: Singapur HongKong Florida
    geschrieben 1236506900000

    Hallo,

    also mich wundern diese Überlegungen überhaupt nicht. Die Langstrecke von AB/LTU war doch die ganzen zwei Jahre immer von Problemen und schlechter Auslastung gekennzeichnet. Und es bringt auch nichts, mit 400 Euro New York Flügen Gäste in die Flugzeuge zu locken - damit kann man kein Geld verdienen. Demnach ist dieser Schritt für AB sicher der richtige - falls es dazu kommt. Auf der anderen Seite hat AB/LTU auch nichts dafür getan, sich von anderen Airlines wie Lufthansa oder asiatischen Unternehmen abzuheben. Was soll ich mich in einen LTU Airbus setzen bei 76 cm Sitzabstand, ohne persönlichen Bildschirm, ohne Gepäckfächer über den Mittelsitzen und und und.

    Der ganze Einstieg in das Geschäft mit der Langstrecke nach China war völlig verkehrt und hat AB viele Millionen gekostet. Und auch nach z.B. Thailand gibt es keinen Grund, AB zu fliegen. Emirates, Ethiad, Singapore Air..... haben alle ein deutlich besseres Produkt.

    Erstmal sehen, wer überhaupt bereit ist, eine LTU zu kaufen, gerade in der heutigen Situation.

    Also ich sehe in Zukunft kein Monopol für Condor - ich frage mich wo das sein soll - es gibt überall viele Alternativen. Und wer weiß wie lange es Condor noch in dieser Form gibt??!!

    AB sollte sich momenatn auf die Mittelstrecke konzentrieren - denn das können die gut - Langstrecke ist ein anderes Thema.

    Marko

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!