• GeissbockFC
    Dabei seit: 1113782400000
    Beiträge: 29
    geschrieben 1118245132000

    Hallo

    also mich würde mal interessieren, ob das Essen und der Komfort wirklich soviel besser ist, als in der normalen Klasse.

    Wer hatte den schonmal das Vergnügen, First bzw. Business Class zu fliegen?

    Oder auch LTU Europeen Comfort Class bzw. Comfort Class bei Condor oder LTU

    Ich hatte einmal die Gelegeheit bei LTU nach Agadir in der Europ. Comfort Class zu fliegen, und ich fand das Essen auch nicht anders als in der EC. Weil andere Leute sagten mir, das sie das gleiche Essen hatten wie ich auch, und ich war froh nur one way einmal 70€ mehr bezahlt zu haben.

    Welche Airline bietet den besten Service in der First oder Business Class?

  • gisel
    Dabei seit: 1093996800000
    Beiträge: 371
    geschrieben 1118258171000

    Hallo, grundsätzlich die Frage zu beantworten, ob es den hohen Aufpreis wert ist - das muß wohl jeder für sich persönlich. Wir sind schon ein paar Mal CC, bzw.FC geflogen und hatten einmal Glück auf einem Linienflug nach USA, bei dem wir "einfach so" in die "Spesenritterklasse" beordert wurden (vorher gab's etwas Ärger wegen unsrer Platzreservierung).

    Der Unterschied zur normalen Holzklasse ist schon deutlich spürbar: Das Essen ist besser, die Getränkeauswahl exlusiver, die Flugbegleiterinnen viiiiiiiel netter, die Decken flauschiger.........aber was für mich den allerallerallergrößten Unterschied ausmacht: Ich kann meine Beine hochlegen und AUSSTRECKEN!!!!! Das ist für mich der wahre Luxus. Auf den anderen Schnickschnack könnte ich leicht verzichten, aber nach 10-12 Std. Flug entspannt und ausgeruht am Ziel zu landen - das ist der Genuss! Leider ein Genuss, den sich die Fluggesellschaften teuer bezahlen lassen. Und ob's das Wert ist.....siehe den Anfang!

    Viele Grüße, Gisela.

  • Plejadi
    Dabei seit: 1104105600000
    Beiträge: 1026
    geschrieben 1118265796000

    ja, Gisela, genau das Beine ausstrecken bekommt man mit er ECC bei LTU bei Flügen im Mittelstreckenbereich (auch Kanaren)  n i c h t. Sitze genauso 3 pro Reihe, lediglich vorne der Beinabstand 5 bis 10 cm besser. Gerade die Enge neben einen ist entscheidender (zumindest für mich), nach vorne reicht es auch bei der Holzklasse.

    Das Essen kann niemals so gut sein, dass sich 90 Euro Aufpreis lohnen, und Alkohol ist beim Fliegen ja auch nicht sehr gesund......Für den Aufpreis gehe ich am Urlaubsort super Essen.

    Jeder wie er mag......bei Langstreckenflügen gibts da gar keine Diskussion .....außer beim Preis :-)

  • Pingu
    Dabei seit: 1107216000000
    Beiträge: 247
    geschrieben 1118319324000

    Hallo,

    also ich kann jetzt nur für die Thai Airways sprechen. Als wir vor Jahren von Bangkok nach Frankfurt einchecken wollten, bekamen wir ein Upgrading in die Business Class. Die Dame am Thai Airways Schalter sah unsere Silver Cards von Royal Orchid (Meilenprogramm der Thai) und obwohl wir gar nicht darauf bestanden, buchte sie sofort für die Business Class (ich glaube das war auch eine Portion Glück, da dort noch viele Plätze frei waren). Dort wurden wir bevorzugt behandelt, das Personal war superfreundlich, das 5-Gang-Menü wurde auf Porzellantellern serviert (man hatte eine Auswahl zwischen 2 Menüs) sämtliche Getränke waren kostenlos,  laufend kamen die Flugbegleiter und fragten ob wir etwas wünschten, ob alles in Ordnung ist, gingen laufend mit Getränken, Obst und Käseplatten durch. Also kein Vergleich mit der EC-Klasse.Der Sitzabstand war auch dementsprechend großzügig bemessen, man konnte sich fast flach hinlegen zum schlafen.

    Fazit: Wenn ich es mir leisten könnte, würde ich nur noch Business oder First Class fliegen.

    Gruß

    Pingu

    Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg (Laotse)
  • grischtu
    Dabei seit: 1091404800000
    Beiträge: 423
    geschrieben 1118327307000

    Hi

    ich hatte schon mehrmals das Vergnügen in der Business- und Firstklasse mit unterschiedlichen Airlines (u.a. Swiss, LH, Emirates) zu fliegen. Ich bin aber auch schon mit Schweizer Charterairlines (Belair, Edelweiss) in deren "Business"-Klassen gefolgen, die den deutschen Condor und LTU wohl ähnlich sein dürften.

    Ich denke man sollte Äpfel nicht mit Birnen vergleichen, denn es gibt schon noch beträchtliche Unterschiede zwischen den Charter-Businessklassen und den höheren Klassen der Liniengesellschaften. Das wichtigste wurde schon erwähnt, dass sind die Sitzabstände und da kommen die Charter nicht mit den Linien mit. Bei Swiss beträgt der Abstand z.B. in der Business ca 150cm und in der First sogar über 200cm, was einem auch erlaubt in einer völlig horizontalen Position zu schlafen, was auf einem 12-stündigen Flug natürlich toll ist.

    Die Preise der First sind dann aber tatsächlich auch exorbitant und können für ein r/t Ticket Europa - Asien schon mal 10'000 SFr. übersteigen. Diesen Preis finde ich nicht mehr gerechtfertigt, da der Unterschied zur Business nicht mehr so gross ist. Die Businessklasse finde ich sehr gut und teilweise auch ihr Geld wert, wenn man bedenkt, dass man für 1 Business Sitz bestimmt etwa 3 Eco Sitze reinstellen könnte. Der Service ist zuvorkommend und je nach Strecke (Langstrecke) gibt es mindestens ein 5-Gänge-Menue, individuelle Bordunterhaltung, freie Getränke, heisse und kalte Tücher, etc. Die Businessklasse innerhalb Europas ist dann wieder ein anderes Thema.

    Die Chartergesellschaften bieten für den meist nicht sehr hohen Aufpreis für ihre "Businessklassen" eine recht gute Leistung. Der Sitzabstand und die Bordunterhaltung sind zwar nicht so toll, aber Essen und Getränke haben ein gutes Niveau.

    Hope this helps

    Gruss, Grischtu

  • gisel
    Dabei seit: 1093996800000
    Beiträge: 371
    geschrieben 1118335797000

    Hallo,

    @ plejadi, danke für den Tipp. Da wir bis jetzt nur Fernflüge CC gebucht haben, waren mir die Gegebenheiten auf innereuropäischen Flügen nicht bekannt. Da werden wir also auf jeden Fall den Aufpreis sparen!

    @ Grischu, du hast natürlich recht, dass man die CC, FC und Business-Klasse nicht mit der "echten" ersten Klasse vergleichen kann! Allerdings werde ich in diesen Genuss niemals kommen, denn 6 000 - 10 000€ Aufpreis sprengt doch jeden Rahmen (zumindest bei uns). Ich freue jedoch mich weiterhin, wenn wir uns ab und zu eine Reise mit CC gönnen :) :) :)

    @ Jutta, um euren Flug mit Thai beneide ich euch. Da ich Thai schon in der Touri-Klasse als eine der besten Fluggesellschaften empfinde, muß ein Flug in der Business-Klasse der reinste Genuss sein!!

    Viele Grüße, Gisela.

  • Pingu
    Dabei seit: 1107216000000
    Beiträge: 247
    geschrieben 1118396029000

    Hallo Gisela,

    mit der Thai meinst Du wohl mich, Pingu heißt nicht Jutta sondern Annette!!!!

    Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg (Laotse)
  • Mienchen
    Dabei seit: 1107388800000
    Beiträge: 1684
    geschrieben 1118412721000

    Hallo,

    ich hatte bisher auch schon ein paarmal die Gelegenheit zwischen den verschiedenen Klassen vergleichen zu dürfen. Wie schon in einem vorhrigen Posting erwähnt.... die Unterschiede sind doch teilweise sehr groß und als sog. "Otto-Normal-Verbraucher" sollte man wirklich zwischen der Notwendigkeit und dem Preis abwägen. So ist für mich z. B. das was die LTU auf europäischen Flügen an Comfort Class anbietet echt schon fast eine Frechheit für den Aufpreis. Würde ich niemals buchen - ich glaube nichteinmal dann, wenn ich nicht auf's Geld schauen müßte. Bei Condor kenne ich nur die Comfort Class auf der Langstrecke... das ist schon eine feine Sache, aber wohl immernoch nicht mit der "echten" First Class bei Linienflügen zu vergleichen (wobei ich in den Genuß noch nicht gekommen bin *seufz*).

    Die Business-Class fliege ich häufig (lasse ich meist für ein paar Meilen upgraden) und das ist für innereuropäische Flüge schon sehr nett. Aber auch hier gibt es Unterschiede und es ist schwierig für mich da eine pauschale Auskunft zu treffen.

    Kurz gesagt... kann ich es mir leisten oder habe ich genügend Meilen, dann lohnt sich meines Erachtens auf Langstrecke z. B. die Condor Comfort Class schon. Genauso sieht's mit der Business Class für innerdeutsche (wobei die Flüge meist beruflich stattfinden) bzw. europäische Flüge. Letzten Endes entscheidet aber doch der liebe Geldbeutel bzw. die gesammelten Meilen, und wenn ich mich z. B. entscheiden müßte, ob ich nun 2 Wochen Urlaub machen und CC fliege oder 3 Wochen Urlaub mache und EC fliege, dann ist für mich ganz klar: Verzichte ich auf CC und mache lieber eine Woche länger Urlaub !!

    Gruß :wave:

  • gisel
    Dabei seit: 1093996800000
    Beiträge: 371
    geschrieben 1118490714000

    @ anette,

    sorry - kommt nicht wieder vor! Gruß Gisela.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!