• highflyer
    Dabei seit: 1108339200000
    Beiträge: 103
    geschrieben 1130504825000

    Hallo,

    hat jemand Informationen, ob bei Air Berlin die Sitze enger werden? Habe gelesen, dass in den neuen A320 jetzt 180 Sitze drin sind, bei Condor fliegt man hingegen mit 174 Sitzen im A320.

    Gruß

    highflyer

  • melbelle
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1506
    geschrieben 1130515294000

    Sitze: 24 LTU EUROPEAN COMFORT (EC), 144 Economy

    das sind die Daten der LTU von dem 320-200, also insgesamt 168, wobei die 24 vorderen Sitze ja mit mehr Abstand sind.

    also wird das nicht viel anders sein. Eng ist es....aber Du solltest mal mit der Tupolev (Air Via z. B.) fliegen, das nenn ich eng!

    ;) melbelle
  • te-e
    Dabei seit: 1121040000000
    Beiträge: 80
    geschrieben 1130516017000

    Die Leute werden ja auch immer kleiner, macht echt viel Sinn! Diesen eingeschlagenen Weg kann ich nicht nachvollziehen, aber Geiz ist halt mal geil, egal wie. :-(

    te-e.de
  • bonzaifluesterer
    Dabei seit: 1114473600000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1130521943000

    gut dass ich nur 169cm bin ;)

  • b2mb
    Dabei seit: 1096588800000
    Beiträge: 90
    geschrieben 1130533074000

    Hallo,

    So wie ich weiß, waren bei AIR Berlin bislang nur Boings im Einsatz. Warum beschaffen die sich jetzt auf einmal AIRBUSSE? Weiß das jemand?

    Mario

  • O_Rio
    Dabei seit: 1094342400000
    Beiträge: 64
    geschrieben 1130536442000

    Hallo zusammen!

    Die 180 Paxe werden nur durch den Einbau von Recaro-Sitzen möglich,

    da diese wohl schlanker von der Bauweise sind als bei anderen Herstellern von Sitzen.

    Gruß Thomas

  • jacky92
    Dabei seit: 1094342400000
    Beiträge: 168
    geschrieben 1130541417000

    Hallo B2MB,

    Air Berlin hat im Frühjahr Airbus bestellt und wird nach und nach diese gegen die 737 austauchen.

    Die ersten Maschinen wurden im Okt.05 bereits ausgeliefert.

    Ein Grund ist : Unterstützung der europäischen Industrie.

    Gruß

    Sven

  • TvB
    Dabei seit: 1093478400000
    Beiträge: 601
    geschrieben 1130551012000

    @'jacky92' sagte:

    Ein Grund ist : Unterstützung der europäischen Industrie.

    Der eigentliche Grund ist aber schlicht und ergreifend der, dass damit ein Kostenvorteil einhergeht. Nicht umsonst hat sich auch easyJet für die Umstellung von Boeing auf Airbus entschieden.

  • wukovits
    Dabei seit: 1089417600000
    Beiträge: 1233
    geschrieben 1130626014000

    Hallo TvB

    Ich habe gehöhrt, das Easy Jet durch den Wechsel auf moderne Airbus Maschinen eine 20% ige Treibstoffersparnis im Vergleich mit den bisher eingesetzten und zum Teil schon etwas älteren Boeing 737 erwartet.

    Gruß

    Karl

  • addipilz
    Dabei seit: 1096070400000
    Beiträge: 406
    geschrieben 1130627596000

    Zum Thema passt ein Artikel im Air Berlin Magazin 1/05:

    Unter der Überschrift "Eine millardenschwere Entscheidung"

    "[...]Die Boeings 737-800 gehören bei Air Berlin aber noch längst nicht zum alten Eisen. Mit einem Durchschnittsalter von drei Jahren sind sie immer noch das Rückgart für eine der jüngsten Flotten Europas. "Für die nächsten Jahre setzen wir auf eine Zwei-Flotten-Strategie", erklärt Air Berlin-Chef Joachim Hunold. Denn: Wie viele von den neuen Airbussen für das Wachstum des Unternehmens und wie viele zum Austausch der vorhandenen Boeings eingesetzt werden sollen, will er der Entwicklung des Marktes überlassen. Er rechnet vor: "Von den 70 Festbestellungen sind zehn für Niki bestimmt, bleiben also noch 60 für Air Berlin. Wenn wir bis zum Jahr 2011 unsere derzeitige Flotte von 45 Maschinen 1:1 durch Airbusse ersetzen würden, blieben für das Wachstum in dieser Zeit nur 15 Flugzeuge übrig, also drei pro Jahr. So schwach sind wir aber in der Vergangenheit noch nie gewachsen. In jedem Fall behalten wir aber die Freiheit, uns den Gegebenheiten des Marktes anzupassen. Wir sind auch durch die Neubestellungen nicht zum Wachstum gezwungen."

    Auf die Frage, warum Air Berlin dann überhaupt einen solchen Großauftrag platziert habe, antwortet Hunold: "Wir müssen uns auch künftig mit unseren größten Konkurrenten in Europa messen. Die haben jeweils mehr als hundert neue Flugzeuge bestellt und bei diesem Auftragsvolumen natürlich entsprechend günstige Konditionen bekommen. Wir können nur wettbewerbsfähig bleiben, wenn unsere Flugzeuge, umgerechnetauf den Sitzplatz, nicht teurer sind als die Konkurrenz."[...] "

    Quelle: Air Berlin Magazin 1/2005, Seite 98/99, von Peter Hauptvogel

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!