• Statgate67_72
    Dabei seit: 1108080000000
    Beiträge: 86
    geschrieben 1282056839000

    @ Stevebln

    ... da bin ich ganz Deiner Meinung !!!!

    Achtet die Tiere und ihren Lebensraum und wenn ihr zur richtigen Zeit, am richtigen Ort seid, dann geniesst es  :D

    Marsa Alam Hotel Sol Y Mar Solaya Resort vom 02.07. bis 23.07.2013 Tauchen bei Coraya Divers :) Tauchlehrer Prüfung des VDST bei den Extra Divers Makadi Bay vom 20.09. bis 30.09.2013
  • arkadas
    Dabei seit: 1154908800000
    Beiträge: 2360
    geschrieben 1282067273000

    Hallo JennyundJulian,

    ich kann die Fahrten aufs Meer kaum noch zählen, sehr wohl aber die, an denen wir Delfine gesichtet und oder sogar mit ihnen schwimmen konnten. Habe mehrere Anbieter kennengelernt und verlass mich nur noch auf einen.

    Warum sollten sie die Leute nicht wieder zum Hotel lassen, wenn sie keine gesehen haben????? Es gibt nun mal keine Garantie, in diesem Fall muss man auf die Natur hoffen. 

    Wie gesagt, ich wünsche dir ganz viel Glück, denn so ein Erlebnis ist schon etwas ganz besonderes.

  • Dauercamper
    Dabei seit: 1215302400000
    Beiträge: 949
    geschrieben 1282067697000

    Stevebln

    Die Vorteile bezüglich des Umweltschutzes zwischen Tauchern und  Sensationsschnorchlern, wie Du Sie nennst, können auch genau anders herum verteilt sein. alles Andere ist arrogantes Gehabe und entspricht nicht der Wahrheit.

    Gru8ss

    wolfgang

  • Denlux
    Dabei seit: 1155772800000
    Beiträge: 417
    geschrieben 1282069231000

    @JennyundJulian

    Natührlich hatten die Megahammerglück!! Von 100 Leuten die raus zu einer Schnorcheltour mit Delfinen fahren haben vielleicht grade die hälfte das Glück welche vom Boot aus zu sehen... und wenn überhaupt 2 wirklich mit ihnen zu schwimmen.

     

    Es schreiben ja nur die Leute Berichte die wirklich welche gesehen haben, von den vielen vielen Leuten die enttäuscht heimkommen wirst du hier nicht viel lesen.

     

    Versteif dich nicht so sehr auf die Delfine, es gibt im Roten Meer noch ganz viele andere Tiere unter Wasser zu bewundern.

  • SteveBln
    Dabei seit: 1244073600000
    Beiträge: 38
    geschrieben 1282072113000

    @Dauercamper sagte:

    Stevebln

    Die Vorteile bezüglich des Umweltschutzes zwischen Tauchern und  Sensationsschnorchlern, wie Du Sie nennst, können auch genau anders herum verteilt sein. alles Andere ist arrogantes Gehabe und entspricht nicht der Wahrheit.

    Gru8ss

    wolfgang

    Willst du mir jetzt ernsthaft erzählen, dass diese Schnorchelausflüge (und das sind die Delfingucktouren doch primär), wo teilweise 4-5 Boote mit jeweils 20-40 Gästen gut für die Riffe sind? Ich habe es bei meiner Schnorcheltour selber erlebt, dass einzelne Leute aufgrund mangelnder Koordination plötzlich auf dem Riffdach standen. Und dies waren nunmal keine Einzelfälle.

    Dies habe ich dieses Jahr bei meinen 8 Tagestauchfahrten (habe meinen Schein erst frisch) nicht einmal bei einem Taucher erlebt. Dass es rein vom Boot her nicht umweltfreundlicher ist als bei Ausflugsbooten, keine Frage. Jedoch gehen die Taucher meiner Erfahrung nach bedeutend pflichtbewusster mit den Meeresbewohnern um. Da wird eben nicht auf Korallen rumgetrampelt oder dergleichen.

    Welche Vorteilsumkehrung schwebt dir denn da vor? Würde mich mal interessieren, gern auch per PN. Ebenso, wie du darauf kommst, dass es ein arrogantes Gehabe wäre, da ich ja sagte, dass ich letztes Jahr eben auch noch auf einem dieser Ausflugsboote als Gast war. Ich kenne nunmal beide Seiten und ich weiß auch, dass es eben zu 100% Glückssache ist, eine Delfinschule zu sehen. Garantiert bekommt man sie nur im Aquarium.

    @JennyundJulian

    Wie Denlux schon sagte, es ist eben Glückssache. Du wirst halt, nicht wie bei den Hotelbewertungen, keine bzw. kaum negative Äußerungen zu den Ausflügen finden. Dies hat u.a. auch damit zu tun, dass die privaten Anbieter zumindest auf ihren Homepages auch Zugriff auf die Beiträge in den Gästebüchern o.ä. haben und negative Beiträge halt gelöscht werden.

    Genießt euren Urlaub. Macht, wenn ihr unbedingt möchtet, so einen Ausflug mit, aber verstehe bitte auch, dass die niemand die Delfine garantieren wird.

    Würde es nur ums Schnorcheln gehen, würde ich dir eh etwas anderes empfehlen, aber das würde mir dann von jemanden als arrogantes Gehabe ausgelegt werden ;).

  • Dauercamper
    Dabei seit: 1215302400000
    Beiträge: 949
    geschrieben 1282073319000

    Stevebln

    Du stellst hier pauschal alle Schorchler (auch die , die nicht mehr tauchen können)

    in die Sünderecke. Ich fahre seit Mitte der 90er Jahre mehrmals jährlich ans Rote Meer, was meinst Du, was ich da schon alles gesenen habe, was Tauchere so fabrizieren können. Das habe ich gemeint mit der Umkehrung, bzw. damit , dass es hüben wie drüben Riffterorristen gibt.

    Gruss

    wolfgang

     

  • Kathrin 175
    Dabei seit: 1280620800000
    Beiträge: 887
    geschrieben 1282075730000

    Also, wenn ich beim Schnorcheln einen Delfin sehen würde, würde ich mich riesig freuen.

    Aber! das ich extra dafür mit einem Boot rausfahren muß, nein danke.

    Man weiß ja das diese Boote nicht mit Wasser fahren!

    Das Meer und seine Bewohner sollte man schützen.

    Wer weiß wie lange man diese Artenvielfalt noch bewundern kann? Denn der Mensch neigt dazu alles zu zerstören!

    Mich muß man mich nervlich erstmal leisten können :-)
  • Alexa33
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 1712
    geschrieben 1282087126000

    @Kathrin 1 sagte:

     Aber! das ich extra dafür mit einem Boot rausfahren muß, nein danke.

    Man weiß ja das diese Boote nicht mit Wasser fahren!

    Das Meer und seine Bewohner sollte man schützen.

    Sehr vernünftige Einstellung, sehe ich genauso. Wirkliche Tierliebe zeigt sich daran, dass man diese "Delphinausflüge" komplett sein lässt, um nicht noch weitere Nachfrage zu schaffen, die wiederum weitere Anbieter nach sich zieht.

    Wer unbedingt meint, dies machen zu müssen, sollte sich mal nach seinen Motiven fragen. Tierliebe kann es nicht sein, eher Sentimentalität.

    Delphine haben schlicht und ergreifend dasselbe Problem wie Golden Retriever: sie sehen aus, als ob sie lächeln. Und werden daher als "Engel der Meere" und ähnlichen Unsinn verkitscht.

  • Alexa33
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 1712
    geschrieben 1282087424000

    @SteveBln sagte:

    Jedoch gehen die Taucher meiner Erfahrung nach bedeutend pflichtbewusster mit den Meeresbewohnern um. Da wird eben nicht auf Korallen rumgetrampelt oder dergleichen.

    Bei dem Massenandrang in Ägypten kannst aber nicht mehr von verantwortungsvollen Sporttauchern ausgehen.

    Kann nur nochmal auf die sehr sehenswerte Doku "Letzte Tage im Paradies" hinweisen. Dort werden Szenen gezeigt, wie Anfänger-Taucher, die mit dem Tauchgang völlig überfordert sind, sich am Riff festkrallen, Schildkröten anfassen, und fürs Erinnergunsfoto unter Wasser gedrückt werden, weil sie selbst nicht vernünftig tarieren können.

    Verantwortungsvolle Tauchschulen würden diese Leute gar nicht mitnehmen, bzw müssten sie erstmal wieder schulen. Wird aber aus Geldgier dann nicht gemacht.

  • SteveBln
    Dabei seit: 1244073600000
    Beiträge: 38
    geschrieben 1282089585000

    @Dauercamper sagte:

    Stevebln

    Du stellst hier pauschal alle Schorchler (auch die , die nicht mehr tauchen können)

    in die Sünderecke. Ich fahre seit Mitte der 90er Jahre mehrmals jährlich ans Rote Meer, was meinst Du, was ich da schon alles gesenen habe, was Tauchere so fabrizieren können. Das habe ich gemeint mit der Umkehrung, bzw. damit , dass es hüben wie drüben Riffterorristen gibt.

    Gruss

    wolfgang

     

    Hmm...sowas nennt man dann wohl selektives Lesen! Ich habe die Schnorchler eben nicht pauschal in eine Sünderecke gestellt, sondern habe doch nun mehr als deutlich aufgezeigt, um welche Art von Schnorchlern es geht. Nämlich um die, die derartige Fahrten mitmachen, weil sie Delfine sehen wollen und da nunmal Schnorchelstopps dazugehören. Diese Leute fahren zum Großteil nunmal nicht des Schnorchelns wegen mit, sondern wegen der Delfine, das bedeutet wiederum, dass die Acht beim Schnorcheln außer Acht gelassen wird.

    Das die passionierten Schnorchler (also diejenigen die es öfter und daher auch gerne machen) sehr wohl respektvoll mit den Lebewesens des Meeres umgehen, steht doch außer Frage. Aber diese Klientel wird man doch wohl kaum auf diesen Booten finden. Zumindest dürfte der Großteil dort nicht zu finden sein.

    Wie gesagt, wenn man selektiv liest, führt es dazu, dass man sich angegriffen fühlt (was der Hinweis mit dem nicht mehr Tauchen können auch verdeutlicht), wenn man aber Beiträge im Kontext sieht und auch topicbezogen, dann wäre durchaus klar gewesen (zumal ich es ja noch erklärte), welche Art Schnorchler ich meinte. Übrigens hatte ich dieses Jahr etliche Schnorchler, die beim Hausriff der Azur Hotels (Arabia, Arabella und Bel Air) mal wieder der Meinung waren, sich festhalten zu müssen usw.

    @Alexa33

    Sei mir nicht böse, aber Horrordokus wirst du überall und zu jedem Thema finden. Sicherlich ist das Tauchen im Roten Meer zum Massentourismus geworden und selbstverständlich hat dies auch Auswirkungen auf das Meer und die dortigen Lebewesen, trotzdem ist der Teil der Taucher, der direkten Schaden an Riff und Co. ausübt sicherlich geringer als bei den Schnorchlern.

    Ich kann auch nur von meiner Tauchschule sprechen und dort wurde nun wirklich nicht so gearbeitet, aber das ist halt in jedem Metier so, dass es schwarze Schafe gibt. Und seien wir mal ehrlich, wenn ich eine Doku mit dem Titel "Letzte Tage im Paradies" drehe, dann suche ich mir auch keine gut geführte Tauchschule aus, um auf Misstände hinzuweisen.

    btw.

    Ich hab beim Tauchen insgesamt 2 Schildkröten gesehen und keine davon hätte ich anfassen können, weil die viel zu "schreckhaft" waren.

    Na gut ist eh alles OT.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!