• heike-2110
    Dabei seit: 1119916800000
    Beiträge: 1210
    geschrieben 1185217126000

    Wir sind in einigen Wochen im Hilton Nuweiba. Einen Tag haben wir eigentlich für Dahab eingeplant. Wer kann mir sagen, wie man am besten dorthin kommt und wie teuer es ungefähr werden könnte? Das beste wäre wohl ein Taxi.

    Wir wollten dort ein bisschen shoppen und uns auch den Ort mal ansehen. Der Aufenthalt würde also schon ein paar Stunden dauern.

    Vielleicht kann uns ja jemand ein paar Tipps geben.

    LG

    Heike

    8.9.-15.9.18 COOEE at Grand Paradise Playa Dorada / 15.9.-29.9.18 COOEE at Grand Paradise Samana
  • arkadas
    Dabei seit: 1154908800000
    Beiträge: 2345
    geschrieben 1185229039000

    Es gibt einen Busbahnhof in Nuweiba, von dort könnt ihr per "arabische Öfis" für ca. 15 LE nach Dahab fahren. Vorsicht: EXTREM-Abenteuer!!

    Besser ist es ein Taxi zu mieten. Die Entfernung beträgt grob knapp 80 km.

    Handelt einen Preis aus (ca. 100LE für eine Strecke) und nehmt euch auf der Rücktouer eine Neue Taxe. Oder fragt im Hotel, dort gibt es ggf. auch einen Service.

    LG

  • _Cleopatra_109
    Dabei seit: 1171843200000
    Beiträge: 363
    geschrieben 1185269740000

    Guten Morgen,

    würde mir einfach ein Taxi bestellen, jedoch benötigt ihr eins mit Lizenz.

    Also kein Beduinentaxi weil diese in der Regel nicht durch die Polizeisperren kommen. Vielleicht könnt ihr ja eins über das Hotel bestellen.

    Fahrzeit so ca eine Stunde, Kosten ca 70-100 Pfund - würde ich sagen.

    Dahab ist eine sehr schöne und schnucklige Stadt. Jedoch habe ich immer etwas Bauchweh wenn ich an die Plätze der Bombenanschläge vorbei komme.

    Aber ich liebe einfach den Sinai.

  • shiva_cgn
    Dabei seit: 1175904000000
    Beiträge: 90
    geschrieben 1185282311000

    @Cleopatra

    Wenn du mit den Buduinentaxen die Blauweißen meinst (oder mussten die armen kerle schon wieder die Lackierung ändern!!!), dann haben die genauso eine Lizenz wie die sehr viel teuereren Hotellimousinen, die übrigens deswegen so gerne von den Hotels vemittelt werden, weil sie Kohle an die Hotels abdrücken.

    Gruß

    Shiva

    ***Eine Frau ohne Bauch ist wie ein Himmel ohne Sterne***
  • gabriella
    Dabei seit: 1104624000000
    Beiträge: 2003
    Zielexperte/in für: Hurghada-Safaga
    geschrieben 1185291086000

    @_Cleopatra_ sagte:

    Guten Morgen,

    würde mir einfach ein Taxi bestellen, jedoch benötigt ihr eins mit Lizenz.

    Also kein Beduinentaxi weil diese in der Regel nicht durch die Polizeisperren kommen. Vielleicht könnt ihr ja eins über das Hotel bestellen.

    Fahrzeit so ca eine Stunde, Kosten ca 70-100 Pfund - würde ich sagen.

    Dahab ist eine sehr schöne und schnucklige Stadt. Jedoch habe ich immer etwas Bauchweh wenn ich an die Plätze der Bombenanschläge vorbei komme.

    Aber ich liebe einfach den Sinai.

    salamaleikum...cleo war ja anfang des jahres vor ort und ich denk sie weiß von was sie redet,und ich denke schon das das mit der lizenz stimmt auch im sinai jetzt im moment,so etwas gab bzw.gibt es auch in hurghada und umgebung...zwischen bestimmten destinationen und checkpoints gilt auch da ;) ohne spezielle lizenz zum transport von touristen geht ab dem checkpoint gar nix mehr,so isses halt...zum schutz der touristen...das hat nichts mit den fahrern zu tun oder den preisen....

    lg.gabriella

    * gabriellas reiseseiten * i ♥ egypt *
  • heike-2110
    Dabei seit: 1119916800000
    Beiträge: 1210
    geschrieben 1185298847000

    Danke für Eure Tipps ;). Dann werden wir uns also am besten ein Taxi über das Hotel bestellen, den Preis haben wir jetzt ja so ungefähr und werden auch versuchen, ihn dorthin zu drücken.

    Und selbst wenn diese Taxis etwas teurer sind als die Beduinentaxis...so oft werden wir ja in dem Urlaub nicht nach Dahab fahren. So viele Shoppingtouren kann ich meinem Mann nicht zumuten :D

    LG

    Heike

    8.9.-15.9.18 COOEE at Grand Paradise Playa Dorada / 15.9.-29.9.18 COOEE at Grand Paradise Samana
  • shiva_cgn
    Dabei seit: 1175904000000
    Beiträge: 90
    geschrieben 1185306819000

    Vielleicht mal eine kleine Info zu den Hotellimousinen und den Beduinentaxen:

    Der Staatspräsident Ägyptens, Hosni Moubarak, hat zwei Söhne. Einer davon, Alla´a , ist ein nicht nur sehr erfolgreicher, sondern auch sehr korrupter Geschäftsmann, der unter anderem Geschäftsinhaber des größten Limousinenservices von Ägypten ist.

    Und wo werden Limousinen am häufigsten benötigt? In den Touristengebieten von Hurghada, El Gouna und Sharm! Dort, und besonders zahlreich in Sharm, gibt es aber bereits "normale" Taxen, die häufig den Beduinen gehören, die seit Jahren ihr geschäft als Taxifahrer betreiben.

    Diese Taxen sind nicht schön, die Fahrer tragen keine Anzüge, aber sie kennen ihr Fahrgebiet wie ihre Westentasche und ernähren ganze lans mit dieser Arbeit.

    Abgesehen davon, dass die beduinen dem ägyptischen Staat ein Dorn im Auge sind, stören sie auch Alla´as geschäftliche Expansionen im Bereich Limousinen- und Taxiservice.

    Und seit er sich in dieser Branche betätigt, werden die "normalen" Taxen mit ständig neuen und teilweise absurden Vorschriften und Reglements regelrecht terrorisiert. Beispiel: vor drei Jahren mussten plötzlich alle Taxen auf dem Sinai Ihre Fahrzeuge umlackieren auf lila - orange. Knapp zwei Wochen später hiess es plötzlich: blau - weiss - blau. Weiter zwei Wochen später: weiss - blau - weiss. Viele Fahrer konnten diese Lackieraktionen finanziell nicht bewältigen und verloren ihre Beförderungslizenz.

    Dann wurden die zweimal jährlich zahlbaren Lizenzgebühren fast verdoppelt und so weiter und so weiter...

    Immer mehr Fahrer geben auf, weil es sich das geschäft nicht mehr lohnt.Wie sie ihre Familien ernähren, steht in den Sternen. Die Taxen dürfen auch nicht vor den Hotelrezeptionen stehen, sondern müssen draußen vor den Hotels warten, wo sich kaum ein gast hinverirrt, weil er von den Hotelrezeptionisten gleich an die direkt vor den Lobbies wartenden Limousinen verwiesen wird.

    Die Taxifahrer sind übrigens nicht die einzige berufsgruppe, die von der Moubarakfamilie ausgehebelt und übervorteilt werden, die Aufzählung kann weitergeführt werden....

    Gruß

    Shiva

    ***Eine Frau ohne Bauch ist wie ein Himmel ohne Sterne***
  • _Cleopatra_109
    Dabei seit: 1171843200000
    Beiträge: 363
    geschrieben 1185306943000

    @Heike

    Gib einfach deinen Mann im El Capone ab. Des liegt sehr zentral bei der Bright (ist keine Brücke sondern einfach nur ein Steg).

    Du kannst dann in den einzelnen Basaren stöbern und er wird von den netten Kellern versorgt. Ab und an kommen dort meistens noch hübsche (unverschleierte) arabische Urlauberinnen vorbei und dann hat er auch noch was zum Schauen ;)

    Nuweiba ist momentan bzw. war im Juli sehr tot, kauft nichts auf den Basaren vor Ort. Es gibt viel schöne und billigere Dinge in Dahab.

    Übrigens lizensierte Taxis kennt man nicht an der Lackierung (jedenfalls nicht am Sinai), sondern daran das man einen weißen Zettel ausfüllen muß, danach wird es abgestempelt. Dieses Dokument ist von der Touristenpolizei und meldet diese Fahrt an, damit wenn man entführte werden sollte auch weiß wo man suchen muß. Ohne Zettel - keine Lizenz und somit kein Durchlaß bei den Checkpoints! Alleine von Nuweiba nach Dahab müßt ihr durch 2.

    Wie es in Hurghada aussieht mit Checkpoints usw. kann ich nicht sagen. Ich bin meistens nur in Dahab, Nuweiba oder Taba - selbst Sharm ist mir schon zu touristisch. :D

  • _Cleopatra_109
    Dabei seit: 1171843200000
    Beiträge: 363
    geschrieben 1185307563000

    @shiva_cgn sagte:

    Vielleicht mal eine kleine Info zu den Hotellimousinen und den Beduinentaxen:

    Der Staatspräsident Ägyptens, Hosni Moubarak, hat zwei Söhne. Einer davon, Alla´a , ist ein nicht nur sehr erfolgreicher, sondern auch sehr korrupter Geschäftsmann, der unter anderem Geschäftsinhaber des größten Limousinenservices von Ägypten ist.

    Und wo werden Limousinen am häufigsten benötigt? In den Touristengebieten von Hurghada, El Gouna und Sharm! Dort, und besonders zahlreich in Sharm, gibt es aber bereits "normale" Taxen, die häufig den Beduinen gehören, die seit Jahren ihr geschäft als Taxifahrer betreiben.

    Diese Taxen sind nicht schön, die Fahrer tragen keine Anzüge, aber sie kennen ihr Fahrgebiet wie ihre Westentasche und ernähren ganze lans mit dieser Arbeit.

    Abgesehen davon, dass die beduinen dem ägyptischen Staat ein Dorn im Auge sind, stören sie auch Alla´as geschäftliche Expansionen im Bereich Limousinen- und Taxiservice.

    Und seit er sich in dieser Branche betätigt, werden die "normalen" Taxen mit ständig neuen und teilweise absurden Vorschriften und Reglements regelrecht terrorisiert. Beispiel: vor drei Jahren mussten plötzlich alle Taxen auf dem Sinai Ihre Fahrzeuge umlackieren auf lila - orange. Knapp zwei Wochen später hiess es plötzlich: blau - weiss - blau. Weiter zwei Wochen später: weiss - blau - weiss. Viele Fahrer konnten diese Lackieraktionen finanziell nicht bewältigen und verloren ihre Beförderungslizenz.

    Dann wurden die zweimal jährlich zahlbaren Lizenzgebühren fast verdoppelt und so weiter und so weiter...

    Immer mehr Fahrer geben auf, weil es sich das geschäft nicht mehr lohnt.Wie sie ihre Familien ernähren, steht in den Sternen. Die Taxen dürfen auch nicht vor den Hotelrezeptionen stehen, sondern müssen draußen vor den Hotels warten, wo sich kaum ein gast hinverirrt, weil er von den Hotelrezeptionisten gleich an die direkt vor den Lobbies wartenden Limousinen verwiesen wird.

    Die Taxifahrer sind übrigens nicht die einzige berufsgruppe, die von der Moubarakfamilie ausgehebelt und übervorteilt werden, die Aufzählung kann weitergeführt werden....

    Gruß

    Shiva

    Hallo Shiva,

    ich weiß zwar nicht wo du deine Infos genau her hast aber so ganz kann ich es nicht bestätigen. Ägypten ist ein korruptes Land, das ist ein offenes Geheimnis und das die Beduinen allgemein nicht gerne in Ägypten gesehen sind auch. Und sei mal ehrlich, auch bei uns in Deutschland wird gerne mal etwas Geld bezahlt um Geschäfte leichter zu regeln. In Ägypten wird einfach der Familienverbund genutzt, irgendein Onkel hat ein Taxiunternehmen der dann zum Hotel kommt, der Onkel hat einen Sohn der ein Geschäft in Dahab hat und dort wird natürlich kurz halt gemacht. Ob man wirklich aussteigen will oder nicht liegt ein einem selbst.

    Dieses Jahr war ich bereits 3 mal über Wochen am Sinai und ich habe solche Taxi mit deiner angesprochenen Lackierung nie gesehen. Noch kann ich das mit der Lizenzgebühr bestätigen.

    Im Bereich Dahab, Nuweiba gibt es zwar Taxen wie Sand am Meer aber fast keine wirklich Lizensierten weil dort fast keine Touristen was auf eigene Faust unternehmen bzw. weil es die Masse der Touristen lieber in Sharm oder Hurghada ihren Urlaub machen.

  • shiva_cgn
    Dabei seit: 1175904000000
    Beiträge: 90
    geschrieben 1185308134000

    Liebe Cleopatra!

    ;) Mehrere Jahre Daueraufenthalt auf dem Sinai, der Kontakt zu ägyptischen Geschäftsleuten und der immer noch sehr enge Gedankenaustausch mit ehemaligen ägyptischen Arbeitskollegen und mir und meine Tätigkeit im Tourismussektor (Spezialgebiet. Orient) verblassen natürlich gegen deine mehrmaligen Stippvisiten auf dem Sinai.

    Ich werde meinen Arbeitskollegen und Freunden in Ägypten mitteilen, daß sie sich die Informationen über die Wirtschaft und Politik ihres Heimatlandes vertrauensvoll bei dir besorgen sollen. :D

    In diesem Sinne

    Ma´a salama, masah el nur we aschufak baaden!

    Shiva

    ***Eine Frau ohne Bauch ist wie ein Himmel ohne Sterne***
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!