• wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5938
    geschrieben 1381610275000

    Du hast den kleinen Unterschied gerade angesprochen doc.

    In Europa muss der Umgang mit anderen Menschen gelehrt/gelernt werden.

    Ich würde es auch verabscheuen, wenn mich Fremde umarmen würden, aber wenn ich Bekannte und Freunde eine lange Zeit nicht gesehen habe, ist diese vertrauliche Geste  für mich eine Selbstverständlichkeit, egal in welchem Land ich gerade bin. In Ägypten gehören dazu noch ( von jedem) angedeutete Wangenküsse.

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • Habibi20031
    Dabei seit: 1259280000000
    Beiträge: 115
    geschrieben 1381610384000

    doc

    Du magst mit manchem, was Du sagst ja recht haben.

    Dennoch sträubt sich mein Gefühl, Deine Worte unkommentiert hier stehen zu lassen,

    denn sicher gehören wir, die Angesprochenen nicht dieser angetrunkenen leutseligen

    Kategorie von Mensch an, die Du hier unterschwellig zu beschreiben beliebst.

    Kannst Du Dir wirlich nicht vorstellen, daß sich im Laufe vieler vieler Jahre incl.

    Krankheit und Hilfe durch die Angestellten wirkliche Freundschaften entwickeln können?

    Kannst Du Dir nicht vorstellen, daß dann beim Wiedersehen echte Freude

    durchbricht?

    Es gibt hier im Forum eine Fraktion, die fast jeden gefühlswarmen Beitrag, der menschliche Emotionen zeigt, glaubt kritisieren oder ins Lächerliche ziehen zu müssen.

    Auf Dich, das betone ich hier ausdrücklich, trifft das nur abgemildert zu.

    Glaube schon, Du weißt, von wem ich rede ...

                           ☺ *** Es tut mir... ach was, ich würd es wieder tun! *** ☺      
  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18109
    Verwarnt
    geschrieben 1381611749000

    wally, nicht der Umgang mit anderen Menschen, sondern der mit Kunden, ein kleiner, aber entscheidender Unterschied! Ich bemängele einfach die hier mehrfach geäußerte Darstellung, Mitarbeiter der deutschen oder europäischen Hotellerie müssten sich bei den Ägyptern etwas abschauen/"eine Scheibe abschneiden".

    1. leben wir in einem anderen Kulturkreis, in dem, wie schon beschrieben, übertriebener Kontakt nicht unbedingt erwünscht ist

    und

    2. weiß ich aus mehreren Gesprächen, daß auch den Mitarbeitern im Ausland, hier Ägypten im Speziellen, solcher Kontakt nicht immer recht ist, er aber aus finanziellen Beweggründen öfter mal gut geheißen wird.

    Ein wirklich gläubiger Muslim würde sich den Körperkontakt zu einer Ungläubigen übrigens verbitten und selbst wenn sie nicht so streng gläubig sind oder gar einen anderen Glauben haben, sollte man darüber mal nachdenken, ob man vielleicht andere Menschen nicht zu etwas drängt, das ihnen vielleicht doch nicht so angenehm ist, gehört für mich auch zur Respektbekundung.

    Habibi, Wiedersehensfreude unter Bekannten und echte Freundschaft sind für mich zwei verschiedene Paar Schuhe. Ersteres könnte ich mir mit über Jahre liebgewonnenen Hotelmitarbeitern vorstellen, Zweites eher nicht, da gehört für mich mehr dazu, als 1-2 mal im Jahr 2-3 Wochen in einem Hotel zu verbringen und mich von diesen "Freunden" bedienen zu lassen.

    Wenn Du das mit:

    "Es gibt hier im Forum eine Fraktion, die fast jeden gefühlswarmen Beitrag, der menschliche Emotionen zeigt, glaubt kritisieren oder ins Lächerliche ziehen zu müssen."

    meinst, zähle mich bitte vollständig zu dieser Fraktion!

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Habibi20031
    Dabei seit: 1259280000000
    Beiträge: 115
    geschrieben 1381611938000

    Da wird der Admin wieder einige Arbeit haben......

    Malini

    eigentlich wollte ich nach deiner Veröffentlichung einer PN nicht mehr...

    Zu deiner Frage: Nett wird man auch in anderen Ländern begrüßt.

    Aber herzlich? Ich hoffe für dich daß du den Unterschied kennst.

    Mit Lobhudelei fühle ich mich nun direkt angesprochen.

    Wenn ich was gut finde, nehme ich mir die Freiheit heraus, dies auszudrücken,

    denn ich gehöre nicht zu denen, deren Ego nur Kritik zulässt.

    Zu deinen Ansichten hinsichtlich bezahlt usw. haben dir ja einige Forenkollegen

    ja schon Passendes geantwortet.

    Und damit beende auch ich die Kommunikation.

                           ☺ *** Es tut mir... ach was, ich würd es wieder tun! *** ☺      
  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9284
    Verwarnt
    geschrieben 1381612605000

    Habibi,

    ich bitte Dich: Meinst Du ernsthaft, dass es nette - bzw. herzliche - Verabschiedungen (inkl. Umarmungen und Wangenkuss) nur in Ägypten gibt? 

    Wie lautet denn meine Ansicht zum Thema "bezahlt"?

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • 2013Early Bird
    Dabei seit: 1367712000000
    Beiträge: 31
    geschrieben 1381614879000

    Ich möchte dazu nur noch sagen das manchmal Freundschaft entstehen kann oder vielmehr große Symphatie. Wir haben engen Kontakt zu einem der Angestellten mit dem wir im Urlaub einen Abend privat verbracht haben. Wir dachten nicht das wir noch einmal dort hin reisen, der Kontakt blieb und als wir ihm mitteilten das wir doch wiedet kommen und ihn fragten ob wir ihm etwas mitbringen können sagte er nur ... bringt euch mit, das genügt. Dieser Ägypter arbeitet nicht im Hotel, wir unternahmen nur eine Bootstour mit ihm .. und wir gaben auch keine Unsumme an Trinkgeld. Auch so etwas kann passieren aber natürlich nicht immer. Zwangsumarmen gibt es bei mir nicht, gerade ich als Frau in einem vorwiegend moslemischen Land wetde diesen Schritt nicht als 1. tun aber ich werde auch nicht zurück weisend sein

  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5938
    geschrieben 1381615745000

    Hallo Habibi,

    ich glaube nicht, dass die angesprochene Fraktion unsere Beweggründe versteht.

    Jeder Mensch ist mehr oder weniger Kunde, oder Dienstleister und wenn er/sie mir oder ich ihm/ihr sympathisch bin und wir uns gegenseitig achten und respektieren, dann gibt es auch keinen Unterschied, ob ich ihn/sie oder er/sie mich zuerst umarmt.

    Ich beende hiermit auch diese OT-Diskussion und wünsche dir ein schönes WE.

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • serramanna
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 869
    geschrieben 1381648877000

    Wer Höflichkeit und professionelle Freundlichkeit / Herzlichkeit im Kunden – Dienstleister Verhältnis mit Freundschaft verwechselt, glaubt sicher auch, seine 763 Facebook Fuzzis seien echte Freunde. Gastfreundschaft bedeutet nach meinem Verständnis, von Menschen in deren Heim auf eigene Kosten aufgenommen und freundlich bewirtet zu werden. Wer von den ganzen Umarmungs-Mädels wird denn von den Hotelangestellten eingeladen, bei sich zu Hause bei ihren Familien zu wohnen und sich verpflegen zu lassen? Dann könnte man von Gastfreundschaft reden.

    Die ganze „Welcome Back“ Freundlichkeit ist fester Programmbestandteil der Ausbildung auf ägyptischen Hotelschulen. Träumt schön weiter von euren „Freunden“ im Hotel. Manchmal denke ich, dass es ein Glück ist, dass die wenigsten arabisch verstehen, denn sie würden sich wundern, was die Hotelangestellten freundlich lächelnd wirklich über sie sagen. Da habe ich von  arabisch sprechenden Europäern schon die hässlichsten Dinge gehört .......

    Was hat dieser ganze Knuddel-Mumpitz eigentlich mit den Unruhen zu tun?

     

    To be is to do (Sokrates) To do is to be (Sartre) Do be do be do (Sinatra)
  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1381651620000

    @serramanna, also ich habe mir den Film von Habibi20031 angesehen und auf mich wirkte das schon ehrlich. Ich glaube dass sich die Leute dort wirklich gefreut haben.

    Mein Mann saß neben mir und ich fragte ihn, wie er die Begrüssung findet und er meinte, das mag er nicht, wenn er von fremden Männern :laughing: umarmt wird - die Hand würde reichen.

    Mich würde das jetzt nicht stören. ;)

    Habibi20031, auf dem Film sieht man bloß Deine Frau, die umarmt wird, das nächste mal muss Deine Frau filmen. Aber wie ich schon sagte, ich glaube dass die Leute auf dem Film nicht schauspielern, die freuen sich wirklich.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • kiotari
    Dabei seit: 1117670400000
    Beiträge: 1950
    geschrieben 1381656643000

    Einen sonnigen Urlaubsgruss aus dem Breakers an alle !

    Hier ist es sehr ruhig aber schön .

    Lg

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem man nicht vertrieben werden kann
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!