• 396MHC
    Dabei seit: 1169942400000
    Beiträge: 315
    geschrieben 1378068773000

    Ich schüttel gerne weiter doc, danke ...!

    Es gibt nunmal viele Menschen, die einen Urlaub nur als "Urlaub" sehen. Nicht so wie wir, wo wir dies Land unterstützen, seit Jahren.

    Urlauber möchten nicht nur Sicherheit in ihrem Urlaubsland, sondern auch Sicherheit für ihre Urlaubsbuchung. Ich kann das verstehen, vollkommen!

    Ich sehe, dass z.B. unser geschlossenes Hotel weiterhin gebucht werden kann, ohne Information seitens des RV's.

    Ich habe Menschen kennengelernt (wie auch wir), die sich riesig gefreut haben auf die Reise, aber auf ihre Rückzahlung des Stornos warten und somit keinen anderen Urlaub finanzieren können.

    Ich sehe, dass alle Reisen bis 15. September, die man hätte noch über einige RV`s buchen könnte utopisch teuer geworden sind ... ab 16.09. dann günstiger ... ?

    Nutzt man die aus, die storniert worden sind und in diesem Zeitraum nur nach Ägypten reisen können?

    Wir können es drehen und wenden, aber ich kann das nicht gut heißen. Es verschreckt die Urlauber die Ägypten buchen würden und daran ist Ägypten nicht Schuld, denn Ägypten passt auf, dass es für die Touristen sicher ist und tut alles dafür!

    Es macht mich traurig, denn viele Menschen sind unsicher deswegen, dabei braucht das Land den Tourismus so sehr!

    Ich glaube, viele buchen Ägypten nicht mehr, weil sie bereits im Vorfeld nunmehr schlechte Erfahrungen hatten oder zu einer Stornierung fast genötigt worden sind, um umzubuchen.

    Wer sich nicht so genau auskennt wie wir, hat Sorge. Das verstehe ich nach meinen bisherigen Erfahrungen sehr!

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18109
    Verwarnt
    geschrieben 1378069720000

    Die, die ihren Urlaub nur als Urlaub sehen, sind doch vollkommen ok, solange sie dazu stehen. Die "Unterstützer" müssen halt ein wenig mehr tun, wenn sie unbedingt per Urlaub unterstützen wollen, das ist halt nunmal in solchen Zeiten so. Zur Not könnte man auch mal nen Urlaub sein lassen und das Geld direkt an die sogenannten "Freunde" schicken, dann käme auch wesentlich mehr dort an.

    Ägypten ist nicht schuld?! Nee, ist klar, da sind die bösen Medien, die ja alles nur verdrehen und da sind die Veranstalter und das AA, die ja von vorneherein wissen mussten, daß am roten Meer immer alles ruhig bleibt, weil das war ja immer so, naja, bis auf ein paar bedauerliche Zwischenfälle...

    Fakt ist, wie auch 2011 kamen zuerst die "Panischen", die nach der Reisewarnung riefen, um kostenlos stornieren zu können. Als es sich dann abzeichnete, daß es momentan ruhig zu bleiben scheint, kamen diejenigen, die unbedingt reisen wollen. Dann sollen sie es halt tun, es gibt Mittel und Wege, sollte es finanziell nicht machbar sein, sorry, dann ist es so - Urlaub/Reisen ist ein Luxusgut! Ich kann auch nicht immer wie ich will nach Thailand und Florida, es gibt Dinge, die muss man akzeptieren, oder zumindest nicht die Schuld immer bei Anderen suchen...

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • noch_so_einer
    Dabei seit: 1223769600000
    Beiträge: 130
    geschrieben 1378069797000

    Ja, Ägypten ist zu einem nicht unerheblichen Teil vom Tourismus abhängig. Aber nicht unbedingt von jenen Touristen, die bisher gekommen sind und dann vielleicht nicht mehr kommen könnten. Da kommen dann halt andere (Ägypten-Neulinge). Dafür werden schon die überzeugend niedrigen Preise sorgen, sobald sich die Lage wieder beruhigt haben wird (was wir langjährige Ägyptenfans ja alle hoffen - die Lageberuhigung, nicht den Preisverfall ;)   ). Nicht jeder macht sich viele Gedanken über sein Urlaubsland, Hauptsache der Preis passt (in der Geiz-ist-geil-Ära ist das einfach so). Wenn sogar zu einem Zeitpunkt, als man wusste, dass es jetzt unangenehm zu brodeln beginnen könnte, hier Leute berichtet haben, wie sie blauäugig gerade erst Ägypten gebucht hatten (z.B. mit kleinem Kind), weil der Preis halt so verlockend war, aber ohne sich auch nur annähernd vorher informiert zu haben, dann kann man sicher sein, dass Ägypten wieder gut gebucht werden wird, sobald es mal aus den täglichen Nachrichten raus ist (was ja meinem Gefühl nach ohnehin schon passiert ist). Es wird also immer ein Heer von potentiellen "Ägyptenurlaub-Ersttätern" geben. Und die wirklichen Stammgäste und Ägyptenliebhaber werden sich auch nicht wirklich abschrecken lassen. Ihr ja auch nicht, oder? Und die Gelegenheitstäter, die wegbrechen könnten, werden nicht so ins Gewicht fallen, denke ich. All das hat man ja schon nach 2011 beobachten können. Und das wird wieder so laufen, auch wenn es diesmal ein wenig langsamer anlaufen könnte.

    Ein Mensch erhofft sich fromm und still, dass er einst das kriegt, was er will. Bis er dann dem Wahn erliegt und schließlich das will, was er kriegt. (E. Roth)
  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18109
    Verwarnt
    geschrieben 1378070546000

    @ noch so einer

    Ich weiß, Dein Post ging nicht unbedingt an mich. Aber ich bin in dem Sinne auch nur ein Gelegenheitsbucher und werde bei entsprechender Lage und vor allem persönlichen Voraussetzungen wieder zurückkehren, um einfach Sonne, kurze Flugzeit und gute preiswerte Hotels in Verbindung mit einer tollen Unterwasserwelt zu genießen. Insofern unterstütze ich das Land eher unabsichtlich.

    Selbst den von Dir angesprochenen blauäugigen "Geiz ist geil Buchern" mag ich keinen Vorwurf machen, wenn sie ihre Blauäugigkeit einsehen und dazu stehen. Dann kann ich bis zu einem gewissen Punkt auch verstehen, daß sie aus finanziellen Gründen nach einer Reisewarnung schreien, die ihre Blauäugigkeit dann nochmal kompensiert. Bleibt zu hoffen, daß sie daraus lernen.

    Was mich nervt, sind die selbsternannten Unterstützer und Liebhaber, die aber keinerlei Flexibilität an den Tag legen und immer nur über Fremdverschulden jammern können. Erinnert mich schwer an gewisse selbsternannte Tavernenretter, die nur von Flughafen A, am soundsovielten B mit Reiseveranstalter C verreisen können, ansonsten soll Christos halt seine Taverne ohne sie über die Runden bringen...

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • noch_so_einer
    Dabei seit: 1223769600000
    Beiträge: 130
    geschrieben 1378071804000

    @doc:

    Mein posting, das eine Minute nach Deinem kam, bezog sich auf das letzte posting von @xsgdbme, in dem eine gewisse Sorge zum Ausdruck gebracht wurde. Ich wollte diese Sorge - diese Sorge um den Ägypten-Tourismus - bloß relativieren. Aber falls da eine Wertung (in welche Richtung auch immer) herauszulesen war, dann tut mir das leid. Denn das liegt mir fern! Ich wollte nur sagen, dass es die unterschiedlichsten Arten von Ägypten-Urlaubern gibt mit ganz unterschiedlichen Motiven. Und das ist auch gut so. Aus diesen unterschiedlichen Gruppierungen werden sich schon bald wieder ausdreichend viele Ägyptenurlauber rekrutieren, da mache ich mir keine Sorgen.

    Auch ich bin eher zufällig nach Ägypten gekommen. Mein Nachbar kam alljährlich tiefbraun (naja, schon eher schwarz) aus seinem Ägyptenurlaub zurück, während ich an meinen Urlaubsorten oft wetterbedingt blass geblieben war, sodass ich dachte: "hey, da flieg ich jetzt auch mal hin!" Was ich dann auch gemacht habe. Prompt war ich begeistert von diesem Land (aber vor allem vom Wetter). Und hab mich NACHHER erst genauer über dieses Land informiert. Ja, ich war auch so einer! Einer von vielen, die auf den Preis, die kurze Flugzeit und die Sonnengarantie geschaut haben. Und von dieser (meiner) Sorte wird es auch weiterhin genügend geben, sodass man sich um den Tourismus in Ägypten keine Sorge machen muss, soferne sich die Lage wieder einigermaßen beruhigt. Und nur das wollte ich ausdrücken.

    Mittlerweile schaue ich, dass ich jedes Jahr im Herbst noch einmal in "mein" Ägypten komme, um den Sommer zu verlängern. In zwei Wochen wäre es wieder so weit gewesen, aber ich gehöre - das gebe ich zu - zu den Schissern und habe daher (gratis) storniert. Naja, es ist weniger Schiss, sondern vielmehr der Umstand, dass ich mir einen Urlaub in einem mehr als halbleeren Hotel nicht besonders sexy vorstelle (auch wenn man heuer sicher keine Probleme mit Liegenreservierern hätte :p   ).

    Ein Mensch erhofft sich fromm und still, dass er einst das kriegt, was er will. Bis er dann dem Wahn erliegt und schließlich das will, was er kriegt. (E. Roth)
  • Chris34
    Dabei seit: 1181692800000
    Beiträge: 1803
    geschrieben 1378111602000

    Mei....gehts jetzt hier um "wer ist der wahre Urlauber von Ägypten".....ich habe auch ein "Geiz-ist-geil-Urlaub" gemacht, könnte mir sonst Ägypten in der Ferienzeit niemals leisten. Dazu bin ich noch Frau und hatte das "Kind" (=volljährig) dabei. Volles Klischee also???? Passt ins Schubladendenken.

    Aber sorry, so wie viele hier sich erklären und das Gegenteil berichten, so kann ich berichten, dass ich als teilweise Tunesienresident diese Revolution schon mitgemacht habe, das ich daher alles halb-so-schlimm sehe bzw. halt nicht rumgemeckert hätte wenn wir nach 2 Tagen hätten zurück gemusst. Das Risiko ist mitgeflogen, unter vollem Bewusstsein. Schwätzt den Leuten doch die Intelligenz nicht ab und stellt Euch nicht ständig über andere Urlauber!.....nur weil "Ihr" hier meint Euer "Wissen" zu posten. 

    Ja mich zwingt auch keiner hier zu schreiben......ist wie bei nem Horrorfilm....man sollte umschalten - schaut aber trotzdem hin  :laughing:

    So.......und ich spekulliere auf November.....und nein, ich schäme mich nicht aus der Agyptenkrise persönlichen Gewinn zu machen. Ich mache die Preise nicht! 

    LG Chris

  • mann echt
    Dabei seit: 1111449600000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1378120348000

    Weiß jemand ob das Arabella Azur Resort geschlossen wurde? und wie lange?

  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18695
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1378121125000

    Ja, es ist zur Zeit geschlosssen. Aber dafür nutzt Du bitte diesen Thread und schaust auf Seite 430 nach.

    Hier geht es um die Unruhen, nicht um Veranstalter oder Hotels.

  • Nefe66
    Dabei seit: 1156204800000
    Beiträge: 1527
    Zielexperte/in für: Ägypten
    geschrieben 1378140579000

    @doc,

    sicher ist in Ägypten etwas passiert, also nicht so ganz "unschuldig". ;)    Allerdings, war die Sicherheitslage nicht anders als 2011. Und die Panik damals war unnötig, das haben viele Verantworlich im Nachhinein zugegeben. Die Medien haben die Sache auch diesmal unnötig aufgebauscht, und die meisten RV's haben sich dadurch verunsichern lassen. Von den Touristen mal ganz zu schweigen.

    Oder bestreitest Du, daß in den Medien stand (gezeigt wurde), der Terror ist in Hurghada angekommen? Hat irgend ein Blatt, Sender berichtet was wirklich geschah? Doch wohl eher nicht.

    Sonnigen Gruß

    Nefe

    Ein Taucher der nicht taucht, tau(g)cht nicht. - So isset
  • MaCor
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 2683
    geschrieben 1378142084000

    @Nefe66

    Ein Toter im ägyptischen Badeort Hurghada

    In dem Badeort Hurghada hat es allerdings in der Nacht zum Donnerstag einen Todesfall gegeben. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen starb ein Anhänger der Muslimbruderschaft bei Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei.

    ...Meldungen in der Art gab es genug, möchtest Du noch mehr? Panikmache?

    Ägypten ist an der Lage selber Schuld und die Ägypter und andere die dort Leben gestalten sich das Leben selber. Wer keine Touristen und keine ausländischen Firmen will muss so weitermachen. Panik verbreiten eher die ägyptischen Medien die das Ausland als Schuldigen ausgemacht haben. 

    Wenn dann in ägyptischen Hotels Urlauber und RV gewarnt werden das Hotel zu verlassen, warum auch immer dies geschehen ist, sind natürlich auch die Medien Schuld  ;)

    Die Ursache ist und bleibt aber die Lage in Ägypten und vielen Ägyptern die nicht in der Tourismusbranche arbeiten bedeutet es sicher auch nichts ob nun die Urlauber wegbleiben oder nicht.

    Avatar: Koptisch-orthodoxe Kathedrale "Erzengel-Michael" in Assuan.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!