• darwen
    Dabei seit: 1300924800000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1377686559000

    wo fliegt der moralisch - emphatische mit politisch korrekten vorsellungen an sein urlaubsland dann hin?

    und ja Ä ist billiger geworden aber denken manche wirklich das wenn sie für mauritius 2000 p.P zahlen es dann dem land gutgeht weil der urlaub so teuer war?

    ich bin leider zu faul um die typischen urlaubsländer aufzuzählen und deren politische oder wirtschaftliche lage,- denn egal wo ich schon war (auch einsatzmäßig) zeigt sich das gleiche bild ... und ich spreche jetzt nicht von jenen unter uns die gerne skandinavien bereisen :)

    da ist es mir lieber die leute kommen wieder nach ägypten als das land noch mehr absackt, das hat nichts mit elend in der nachbarschaft zu tun denn dann werfe ich gleich die ersten steine ins thailand forum, ins USA forum, türkei ....

  • serramanna
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 869
    geschrieben 1377688499000

    Es ist interessant, wie eine Diskussion sich vollkommen vom Thema abwendet und sich mehr oder weniger sachkundig gegen Aussagen wendet, die nie gemacht wurden.

    So vergleicht @stefanlupus das "Elend" verschiedener Länder miteinander und kommt zu dem Schluss, man könne dann auch in Deutschland keinen Urlaub machen.

    Kein Mensch hat hier auf der letzten Seite irgendetwas über das "Elend" ansich geschrieben, sondern über moralische Bedenken bez. Folteropfern und Toten der Revolution.

    In dem Deutschland, in dem ich lebe, hängen keine Folteropfer regelmäßig mit durch die Hände geschlagenen Haken an der Decke und würden solche Verbrechen bekannt, würde die Staatsmacht massiv eingreifen und dies unverzüglich beenden. Und in dem Deutschland, in dem ich wohne, sind nicht mehr als 2000 Tote durch politische Auseinandersetzungen seit 2011 ums Leben gekommen und hassen sich zwei etwa gleich große Lager der Bevölkerung im wahrsten Sinne des Wortes bis aufs Blut.

    Aber vielleicht wohnst Du ja in einem Teil Deutschlands, den ich nicht kenne, der völlig anders ist.

    Sorry, aber das ist Gleichmacherei auf niedrigstem Niveau. Ich kann solchen Relativismus nur als unerträglich bezeichnen. Wenn es aus Sicht der politischen Toten und Folteropfer für Dich keinen Unterschied zwischen Ägypten und Deutschland gibt, dann ist Dir wirklich nicht zu helfen. Oder habe ich Dich missverstanden?

    @nefertu

    Du hast Recht, aus genau diesem Grunde soll man auch bei anderen Ländern, z.B der Türkei ruhig überlegen, ob man sie durch seine Anwesenheit unterstützen soll- genauso wie im Falle Ägypten.

    Aber macht es das Besser?

    Gruß

    Serramanna

     

    To be is to do (Sokrates) To do is to be (Sartre) Do be do be do (Sinatra)
  • Eifelhippe
    Dabei seit: 1085616000000
    Beiträge: 107
    geschrieben 1377689896000

    Danke Serramama.

    An Trancemaster:

    Meiner Krankheit tut die Wärme ebenfalls gut  und auch aus diesem Grund sind wir früher nach Ägypten geflogen.

    Aufgrund der unsicheren Lage seit 2 Jahren haben wir uns umorientiert und verbringen nun den Haupturlaub im Oktober der Nähe von Denia:

    35 Grad Luft, 28 Grad Wasser, ein Ferienhaus direkt am Meer und den Strand quasi für uns allein.

  • ManuelNRW
    Dabei seit: 1376870400000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1377690135000

    Sorry für mich gibts da keinen Unterschied . 

    Und wenn du sagst wir haben hier in Deutschland kein Elend sorry dann kann ich dich nicht mehr für voll nehmen.

    Klar gibt es hier nicht solche Folteropfer oder Tote aber man darf keinen Unterschied machen. 

    LEID IST LEID egal wo egal wie.

  • Eifelhippe
    Dabei seit: 1085616000000
    Beiträge: 107
    geschrieben 1377690335000

    @ Manuel:

    Dass es in Deutschland Elend gibt, bestreitet hier wohl niemand.

    Du willst aber nicht wirklich die Lage in Deutschland mit der in den Ländern vergleichen, in denen gefoltert wird?

    Zumindest wüsste ich nicht, dass hier Leute mit Haken durch die Hände aufgehängt werden.

    Das miteinander zu vergleichen geht meiner Meinung nach gar nicht - das ist auch für die Opfer der Folterungen schlicht unwürdig.

  • StefanLupus
    Dabei seit: 1216771200000
    Beiträge: 675
    geschrieben 1377690681000

    @serramanna: Wenn Du Postings liest, dann lese sie bitte richtig. Denn

    1. Zitat @wienermichl: "Leutz wollen nur billig in der Sonne liegen, des Elend in der Nachbarschaft interessiert in Wahrheit niemanden."

    2. habe ich deutlich gemacht, dass die verschiedenen Sorten Elends nicht mit einander vergleichbar sind.

    3. habe ich die Frage aufgeworfen, ob man hier eine Skala der Schwere der Elends aufstellen möchte um für sich zu dem Schluss zu kommen, wo man moralisch unbedenklich Urlaub machen kann.

    Ich halte absolut überhaupt nichts davon, Gleichmacherei zu betreiben. Anscheinend hast du, im Gegensatz zu anderen, den tieferen Sinn der Worte nicht verstanden oder wolltest sie nicht verstehen. Wenn man aber den Finger hebt und auf diejenigen zeigt, die nach Ägypten fahren oder fahren wollen, muss man sich im Umkehrschluss die Frage gefallen lassen: wenn es um moralische Bedenken geht (die Elend mit einschließen) wohin soll man denn dann noch fahren? Oder gibt es unterschiedliche Wertigkeiten in moralischen Bedenken? Darf ich geringere moralische Bedenken haben, wenn es "nur" um Kinderarmut geht? Oder "nur" um seelische Folter? Müssen immer Tote gezählt und einer Tat zugeschrieben werden um als Argument zu gelten? Du hast vollkommen übersehen, dass Deutschland nur EIN, zugegebener Maßen provokantes, Beispiel war unter vielen, um die Absurdität dieser Diskussion aufzuzeigen. Wie viele haben denn von Ägypten auf die Dominikanische Republik umgebucht? Aber dort herrscht Friede, Freude und Eierkuchen in dem Land? Ich bitte dich. Hier wird auf jeden munter eingeprügelt, der sich dazu bekennt, einen schönen und preiswerten Urlaub verbringen zu wollen. Man fährt aber wahrscheinlich selbst nach Afrika auf Safari und ballert fürs eigene Ego nen Elefanten ab!? Wo sind denn da die moralischen Bedenken? Wo sin denn die moralischen Bedenken, wenn man ohne zu murren auf einem 18 Stunden Flug zig Tonnen von Giften pro Person in die Luft schleudert, um seinem Traumziel einmal so nahe zu sein? Aber DAS ist ja wieder was anderes, ist klar! DAS ist heuchlerisch.

    Ich wohne im selben Deutschland wie du, aber scheinbar nehme ich auch unsere gesellschaftliche Situation verdammt anders da als du, denn sonst hättest du den Vergleich verstanden! Es geht nicht um Auge um Auge, Zahn um Zahn im Vergleich- es geht um ein Prinzip, was sich hier viele gerne so auslegen, das es ihnen passt. Und DAS ist mehr heuchlerisch als jemand, der sich zu seiner Sehnsucht nach einem schönen und bezahlbaren Urlaub sehnt.

  • ManuelNRW
    Dabei seit: 1376870400000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1377690747000

    Ne will ich auch garnicht. Jedoch schwappt hier ne Welle rein wo jeder Schreit wie ARM Ägypten dran wäre und die Lage so Brisant.  Hey warum intressieren sich den jetzt alle aufeinmal für das Elend im Land und nicht schon davor ?

    Worum es mir hier eigentlich geht. Lasst doch die Leute einfach in Ruhe die der Meinung sind nach Ägypten zufliegen um da Urlaub zu machen. Ich versuche auch keinen zu Überzeugen das er trotz Krise da jetzt doch hinfliegen muss.

    Und das das Thema Elend da einfach nicht zieht weil es in anderen Ländern mindestens genauso schlimm ist.   Am besten kannste dir selbst mal nen Bild machen auf Liveleak.com und da mal bischen rumschauen wie Brutal es auf der Welt zugehen kann. Und nicht nur in Ägypten. Und die Ägypter haben es ganz sicher nicht auf die Touristen abgesehen.     Und nochmal mir selber kommen die Tränen wenn ich gewissen Videos anschaue was da so passiert. Aber von abbringen lasse ich mich nicht meinen Urlaub mit unglaublich netten Menschen zuverbringen.

  • Sabaelcher
    Dabei seit: 1228780800000
    Beiträge: 641
    geschrieben 1377690930000

    Hallo Manuel,

    wie kann man die Greueltaten im Sinai mit Elend in Deutschland vergleichen? Wie verroht ist man, wenn das gleichgesetzt wird? Und was heißt Leid ist Leid? Babys den Kopf spalten und mit der Leiche Fussball spielen etc. - das ist gleichzusetzen mit Armut in Deutschland oder was meinst Du? Es gibt auch abartige Menschen in Deutschland aber hier wird darauf reagiert. Sie werden gesucht, gefunden, verurteilt.

    Ich für meinen Teil werde etwas tun und sei es nur Protest über z.B. Amnesty International - aber so hinnehmen, das kann ich nicht.

    Viele Grüße,

    Sabaelcher

  • StefanLupus
    Dabei seit: 1216771200000
    Beiträge: 675
    geschrieben 1377691267000

    Hier werden Wertigkeiten eingebracht, nur um sein eigenes Gewissen zu beruhigen. entweder ich bin konsequent, dann aber bitte richtig. Und nicht da ja hier nein. Und da es einige wohl noch nicht verstanden haben: es geht nicht darum, Folter auf dem Sinai mit Elend in Deutschland in der SCHWERE zu vergleichen, sondern um die Doppelmoral, eine Gewichtung so vorzunehmen, dass das eine elend für mich vertretbar ist, das andere aber nicht und dann auf diejenigen zu zeigen, die dies auch tun... aber mit einem anderen Endergebnis!!

  • ManuelNRW
    Dabei seit: 1376870400000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1377691589000

    Hmm ok ist vielleicht jetzt komplett falsch rüber gekommen.

    Natürlich kann man sowas nicht gleichsetzen.

    Um Gotteswillen.

    Das Problem am Geschriebenden ist einfach das es meist durch miteinbringen der persönlichen Gefühle missverstanden wird. Wahrscheinlich haste den Sinn dahinter nicht verstanden was ich damit aussagen will.

    Die Diskution hier ist das Leute verurteilt werden weil sie der Meinung sind Ihren Urlaub doch in Ägypten zuverbringen obwohl die Aktuelle Lage ja nicht wirklich Stabil ist und jederzeit was passieren kann.

    Und als Argumente werden jetzt Themen herrangezogen die es nicht erst seit Gestern gibt. Jeder hier im Forum wird sich sicherlich auf seine Art und Weise ein Bild gemacht haben. Aber es geht zuweit anderen Leuten dann seine Persönliche Meinung aufzwingen zuwollen ob Richtig oder Falsch.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!