• meer_fan
    Dabei seit: 1282003200000
    Beiträge: 2619
    geschrieben 1348009768000

    @wally/x

    ich muss jetzt leider ins Bett da um 6 Uhr schon wieder der Wecker klingelt.

    gerne erstelle ich aber morgen eine Liste wieviele Tote,Totgeweihte und Verletze es durch Islamistische Fanatiker in den letzen Jahren gegeben hat.

    hier nur die Zahlen vom 11.09. VON EINEM TAG

    http://de.wikipedia.org/wiki/Terroranschl%C3%A4ge_am_11._September_2001

     

    die Zahl der "Folgeopfer" kann leider nicht genau beziffert werden

    http://www.spiegel.de/panorama/krebskranke-9-11-opfer-erhalten-entschaedigung-a-855095.html

     

    soll ich morgen weiter machen mit der Liste?

    oder können wir mit dem Quatsch aufhören und wieder sachlich werden!?

    Sei immer vorsichtig.......der Feind liest überall mit!
  • meer_fan
    Dabei seit: 1282003200000
    Beiträge: 2619
    geschrieben 1348010131000

    serramanna:

    Ich habe das auch nicht so gelesen Meer-Fan, dass Du Alle Ägypter über einen Kamm geschoren  hast. Ich habe Curiosus' Beitrag so genommen wie er ist und hatte den Eindruck, dass einzelne User allen Ernstes meinen, Curiosus vertrete die Meinung, alle Deutschen seien Ausländerkiller. Da bin ich mir sehr sicher, dass er genau

    das nicht meint ;) , sonden dies eine Satire ist......

    Gruss Serramanna

    achso, du meist so was nettes gemackvolles wie dieser unsägliche Film... ;)

    Sei immer vorsichtig.......der Feind liest überall mit!
  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5938
    geschrieben 1348011202000

    Sorry, aber du bist hier im Ägypten-Forum.

    Hier geht es nicht um die Islamisten, sondern seit dem 31.01.2011 um User-Kommunikation anlässlich der Unruhen in Ägypten.

    Mir reicht es jetzt mit deinen Ausflüchten und Abschweifungen vom eigentlichen Thema, deswegen warte ich lieber auf die Nachrichten von zurückkommenden Urlaubern.

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • meer_fan
    Dabei seit: 1282003200000
    Beiträge: 2619
    geschrieben 1348011506000

    sorry,aber wer schweift hier vom Thema ab und fängt von Krawallen in 

    anderen Ländern an!!!!

    nu aber wirklich gute Nacht (in jeder Hinsicht)

    Sei immer vorsichtig.......der Feind liest überall mit!
  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5938
    geschrieben 1348011934000

    :laughing: :rofl: ohne Worte!!! sorry Admins, aber ich fand es einfach zum Lachen.

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1348036967000

    meer_fan und Fire-Fly, freut mich, daß ich eure Schubladen bedient habe und die anderen mich verstanden. ;)

  • Fire-Fly
    Dabei seit: 1342051200000
    Beiträge: 44
    geschrieben 1348037931000

    Deine seltsamen Vergleiche sind hier fehl am Platz.

    Es geht hier um Ägypten , nicht um Deutschland.

    Oder wird das nun ein Vergleichsthread?- wo ist mehr Ausländerfeindlichkeit?

    Darauf läuft es dann hinaus.

    Auch die Erwähnung der Krawalle  in D von 2009 haben hier nichts zu suchen und sind völlig OT.

    Es scheint ohnehin nur den Ägypten-Fans dazu zu dienen, die Ereignisse in Ägypten zu verharmlosen.

    No Limits
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1348038891000

    Wer vergleicht denn?

    Wer "fordert" denn, daß z.B. die Ägypter urplötzlich demokratisch usw. sein sollen?

    Wieso werden westliche Maßstäbe als Grundlage für die Beurteilung der Lage angelegt?

    Warum werden christlicher Werte in der Beurteilung des Landes und seiner Bevölkerung zugrunde gelegt?

    Warum werden eben Hinweise auf die sehr unterschiedlichen Gegebenheiten, Kultur usw. ignoriert?

    Warum?

    Ich kann doch nicht allen ernstes erwarten, daß ein Land wie Ägypten innerhalb von wenigen Monaten so entwickelt, wie "wir" es gerne hätten. Dazu haben andere Länder (auch Deutschland zählt dazu) Jahrzehnte gebraucht. Ich kann ebenso wenig erwarten, daß auf einmal gänzlich andere Wertevorstellungen im Lande gelebt werden, da sieht es auf "christlicher" Seite noch weit schlimmer aus.

    Geht es um die aktuelle Lage im Lande, muß man ganz einfach auch mal sehen, daß ein paar Idioten dort nicht repräsentativ für die gesamte Bevölkerung sind, so wie in jedem anderen Land auch!

    Richtig, es geht um Ägypten, nicht um die Ägypter und dabei wird auch nichts verharmlost.

  • Fire-Fly
    Dabei seit: 1342051200000
    Beiträge: 44
    geschrieben 1348039546000

    Gut

    Das war ja dann nun ein Beitrag an dem ich anknüpfen kann.

    In meinen Postings habe ich öfters "die Ägypter" geschrieben- richtig- aber nicht weil ich damit alle Ägypter pauschal aburteilen will, sondern gemeint waren tatsächlich nur die Krawallmacher. Man kann es missverstehen, muss es aber nicht.

    Zur Demokratie: ich glaube nicht, dass eine Demokratie ( nach westlichen Maßstäben) in Ägypten wirklich funktioniert- muss es aber auch nicht. Verlangt auch keiner- zumindest ich nicht.

    Deine Hinweise auf die Kultur werden nicht ignoriert.

    Es werden christliche Werte oder Maßstäbe zur Beurteilung nicht zu Grunde gelegt-

    ich denke, dass es allgemeingültig ist, dass die Krawalle verachtenswert sind- egal nach welchen Massstäben geurteilt wird.

    Natürlich sind bei weitem nicht alle Ägypter Krawallmacher- sogar der geringste Teil (vermutlich)- nur die bringen den Topf ganz gut zum brodeln und es scheint als wäre es bisher nicht gelungen die öffentliche Ordnung wieder herzustellen.

    So- und nu muss ich los......

    No Limits
  • serramanna
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 869
    geschrieben 1348041494000

    curiosus:

    Wieso werden westliche Maßstäbe als Grundlage für die Beurteilung der Lage angelegt?

    Es wäre schlimm , wenn das nicht so wäre. Als im Westen aufgewachsener Tourist hat man eine durch die Aufklärung geprägte Sichtweise, die neben vielen anderen Aspekten auch die säkulre Gesellschaftsstruktur, in der Politik und Religion klar getrennt sind, als Normalfall betrachtet. Und das ist der Unterschied zu mittelalterlichen und intoleranten Sichtweisen, die immer wieder in religiös geprägten Diktaturen anzutreffen sind, die es m.E. nach auch in Ägypten abzuweheren gilt.

    Es ist richtig, die Entwicklung in Ländern aus deren Kultur heraus verstehen zu wollen. Das tue ich auch, weil das bei der Analyse von Situationen hilft.

    Daraus aber den Schluss zu ziehen: "ich akzeptiere das, so wie es ist, weil ich ja sooo tolerant bin" kommt zumindest für mich nicht in Frage. Scharia akzeptieren mit Hand abhacken, Frauen steinigen und anderen Auswüchsen? Niemals!

    Man MUSS die Lage mit westlichem Verstand beurteilen- in Ägypten und generell.

    Meine Meinung!

    Gruss

    Serramanna

    To be is to do (Sokrates) To do is to be (Sartre) Do be do be do (Sinatra)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!