• Heisenberg_
    Dabei seit: 1471478400000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1473631298000

    Hi,

    wir (Pärchen M30 und W25) planen im Dezember über Silvester 9 Tage nach Hurghada. Wir wollen All Inclusive buchen und fragen uns jetzt, wie viel Taschengeld man denn bei AI braucht. Hauptsächlich wollen wir uns einfach nur entspannen, etwas schnorcheln und Sport treiben. Kann hier wer Tipps geben? 

    Gerne wären wir auch an der Stelle an Hotel-Tipps interessiert, wo man wirklich alles (Essen, Getränke und Alkohol) rund um die Uhr bekommt und so viel man will. Hotel sollte min. 4 Sterne haben. 

    Danke!

  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 2806
    geschrieben 1473675455000

    Stichwort Schnorcheln: Es gibt in Hurghada nahezu keine von Land aus erreichbaren Riffe, folglich müsst ihr Geld für Schnorcheltouren per Boot ausgeben. Preise kenne ich nicht, aber 20 Euro dürften es sein.

    Andere Sportarten: Hotelbeschreibung lesen, was kostenlos und was kostenpflichtig ist.

    24 Stunden essen und trinken: Um 03.00 morgens gibts nichts mehr zu essen, meist ist nach dem Dinner finito. Getränke: Manche Resorts haben eine Bar 00.00 - 10.00, andere stellen Getränkeversorgung gegen Mitternacht ein. Stellt euch darauf ein, dass es bei all inclusive ausschließlich lokale Getränke gibt. Importierte Spirituosen, Biere, Weine sind teuer und extra zu zahlen. "... so viel man will": Die meisten Resorts finden Schnapsleichen und sonstwie auffällige Gäste gar nicht lustig und reagieren durchaus konsequent mit Armbandtausch = Rückstufung auf all inclusive soft. Dann ist jedes Bier extra zu zahlen.

    Taschengeld in bar ist also schwer abzuschätzen. 100 Euro mitnehmen und per Kreditkarte weiteren Bedarf aus dem Geldautomaten holen sollte passen. Maestrokarte oder V Pay statt Kreditkarte: Unbedingt bei der Bank fragen, ob sie für Ägypten freigeschaltet ist.

  • altlöwin63
    Dabei seit: 1227139200000
    Beiträge: 1536
    geschrieben 1473683221000

    Ausserdem sorgen einige Hotels selber dafür das der AI Getränkeverbrauch nicht zu hoch wird .

    Da gibt es dann Getränke nur im 0,1 Liter Plastik-Becherchen u. nur eines pro Person/Anstellen an der Bar.

    Eine Frechheit sondersgleichen und das bei den Temperaturen. Noch dazu viel Müll .

    Nein, nicht viel Müll da die Minibecherchen noch aus dem Abfallbehälter rausgekruscht werden, mhhh lecker, und durch mega kurzes Spülen wiederverwendet werden.

    Wir haben das einmal gesehen und laufend Lippenstift an den Becherchen gehabt .

    Garantiert für uns nie mehr wieder !

    Also HC-Bewertungen lesen und schauen wo das AI aktzeptabel ist .

    Schönen Urlaub !

    "BAYERN ist die Vorstufe zum Paradies" ! (Zitat Horst Seehofer-2015)
  • roten
    Dabei seit: 1142726400000
    Beiträge: 376
    geschrieben 1473683581000

    Hallo

    Welche Hotels genau haben diese "Regelung"

    "Die meisten Resorts finden Schnapsleichen und sonstwie auffällige Gäste gar nicht lustig und reagieren durchaus konsequent mit Armbandtausch = Rückstufung auf all inclusive soft. Dann ist jedes Bier extra zu zahlen."

     Danke für die Namen.

  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 2806
    geschrieben 1473688318000

    @ roten: Welche Hotels? Selbst erlebt im Shedwan Golden Beach bzw. Smartline. Nach Aussage des dortigen Hotelmanagers auch in etlichen anderen Resorts in Hurghada üblich. Grund sind nach seiner Aussage häufige Beschwerden von Gästen über Personen gewesen, die teilweise schon mittags nur noch kriechen konnten bzw. unerwünscht übergriffig wurden.

    @ altlöwin: Ich kenne das überwiegend mit Bechern 0,2 Liter, die auch nicht wieder aus dem Müll geprökelt und ausgewaschen wurden, sondern sowieso stabile Mehrwegbecher sind. Teurere Hotels bieten an poolfernen Bars auch Fassbier in Gläsern 0,4 Liter. Dass rund um Pool und sonstige Barfußbereiche keine Gläser oder Glasflaschen serviert werden, ist sehr vernünftig.

    Generell irritiert mich die Frage eines recht jungen Urlauberpaares nach Quantität und 24/7 Verfügbarkeit von Essen und Getränken als Urlaubsziel.

    @ Heisenberg: Noch ein Nachtrag zu all in-Getränken. Ägyptisches Bier, ägyptische Weine sind gut. Ägyptische Spirituosen wie Rum, Whisky, Brandy, Gin taugen bestenfalls als Zusatz im Fensterputzwasser.

  • Heisenberg_
    Dabei seit: 1471478400000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1473690771000

    Oh je, jetzt nicht denken, dass wir uns da nur besaufen wollen... :D Absolut gar nicht, aber, wenn ich Lust auf ein Bier habe, möchte ich ein Bier trinken ;) Also 24-Stunden Verfügbarkeit war schon überspitzt gefragt :D

    Wir haben noch nie AI gemacht, nicht mal HP. Bisher waren wir immer Selbst-Verpfleger und von daher können wir das nicht einschätzen, wie viel man an Taschengeld braucht.

    Wegen Schnorcheln habe ich mal geschaut, das könnte man von Deutschland aus schon buchen.

    Verlässt man denn ansonsten das Hotel in Hurghada?

  • roten
    Dabei seit: 1142726400000
    Beiträge: 376
    geschrieben 1473692680000

    Merci Florian80w

    Wir sind so an Übergang von AI zu HP denn unsere Kinder werden uns bald nicht mehr begleiten. Wir haben hauptsächlich wegen ihnen AI gewählt da es so absehbarer ist betreffend der Ausgaben. Es wird ja bei den Bewertungen fast nie angeben was z.B. ein grosse Flasche Wasser kostet. Und wenn wir zu 6 sind kann das mächtig in's Geld gehen. Das AI bringt dann eben die "Bilder" mit welche Du auch kennst. Aber für ein Bier Stella 6.50.- zu Zahlen ist viel oder Wasser 1/2 3.5.- ist auch viel. Also bin um jeden Hint dankbar.

  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 2806
    geschrieben 1473693955000

    @ heisenberg: Wenn du nachts um 03.00 ein Bier trinken willst, wirst du in vielen Hotels in die kostenpflichtige Minibar greifen müssen.

    Deine Frage, ob ihr wegen Schnorcheltour das Hotel verlassen müsst, irritiert mich stark. Macht man nicht eigentlich Urlaub in einem anderen Land, um auch das Land und seine Bewohner, seine Kultur etc. kennenzulernen? Dazu muss man notgedrungen das Hotel verlassen. Für eine Schnorcheltour übrigens auch. Und alle, die es machten, haben es überlebt. :)

    Mit Hurghada seid ihr vermutlich bisschen verkehrt vor. Bucht was in der Makadi Bay. Das ist eine ziemlich abgeschlossene Touristenenklave, da habt ihr was zum Schnorcheln vor dem Hotelstrand, da müsst ihr nur raus, wenn der Transfer zum Airport ansteht. Aber das Land Ägypten lernt ihr da nicht mal ansatzweise kennen.

    @ roten: Stimmt soweit, mit AI ist man kalkulatorisch auf planbarer Basis. So viel teurer als HP ist es nicht. Wir waren zweimal in Luxor für 3 Tage, AI gebucht, tagsüber unterwegs, also viel AI verpasst, aber abends mit 3 Bier und 2 Cocktails gegenüber HP schon in der Gespartzone.

  • Heisenberg_
    Dabei seit: 1471478400000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1473694640000

    @Florian80w

    Ich stimme dir voll und ganz zu! Mir war auch bewusst, dass wir zum Schnorcheln auch aus dem Hotel müssen. Ich stelle mir mir den Urlaub in Hurghada tatsächlich so vor, dass man das Hotel nicht wirklich verlässt :D Es ist auch eigentlich gar nicht mein Ding, nur im Hotel zu bleiben und bin auf jeden Fall an Kultur etc. interessiert. Alles in Allem wird das mal was Neues und ein spannender Urlaub :)

  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 2806
    geschrieben 1473700767000

    @ Heisenberg: Bucht was in der Makadi Bay, dann seid ihr schon mal schnorchelseitig vom Hotelverlassen befreit. Hurghada besteht sowieso aus rund 30 km weitestgehend hausrifffreier Hotelmeile und eher im Norden der 30 km zwei authentischen Bereichen von Ur-Hurghada als Fischerort. Der Rest ist seelenloser und unägyptischer Massentourismus, Hotels teilweise in drei Reihen mit Entfernung bis zu 800 m vom Meer. Sowas mögen Leute, die sowieso nicht in salzigem Wasser baden wollen.

    Erwarte keine Kultur in Hurghada. Einmal durch den alten Ortsteil Dahar bummeln, einmal durch den alten Hafen gehen und die neue Großmoschee besichtigen, das war es schon. Das geht auch ab Makadi per Taxi.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!