• altlöwin63
    Dabei seit: 1227139200000
    Beiträge: 1390
    geschrieben 1242239894000

    Natürlich werden die auch kontrolliert , wäre ja noch schöner.

    Dem Missbrauch wäre ja Tür und Tor geöffnet.

    "BAYERN ist die Vorstufe zum Paradies" ! (Zitat Horst Seehofer-2015)
  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1242292099000

    Kontrollen werden wie bei jeder Einreise durchgeführt - Stichpunktkontrollen.

    Das ändert aber nicht die Sachlage im Umgang mit eingeführten Plagiaten. Hier wird so agiert und gehandelt wie bereits von mir beschrieben.

    Gruß

    Hans

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • helvetia123
    Dabei seit: 1224028800000
    Beiträge: 573
    geschrieben 1242292781000

    Lieber Hans,

    wieder einmal gut recherchiert, hier noch ein unterstützender Artikel zu dem Thema:

    Der persönliche Kauf von Plagiaten ist erlaubt

    Qualität ist ein begehrtes Handelsprodukt, das seinen Preis hat. So kaufen viele Verbraucher Fälschungen und Plagiate im Ausland, die widerrechtlich mit Namen und Kennzeichen verstehen sind und den Originalen zum Verwechseln ähnlich sind. Der überwiegende Teil dieser schutzsverletzenden Produkte kommt aus Drittländern in die Europäische Gemeinschaft, wie zum Beispiel aus der Türkei. Grundsätzlich dürfen laut Zoll nachgeahmte beziehungsweise gefälschte Produkte nicht in den Wirtschaftskreislauf gelangen. Bei privater Nutzung gibt es jedoch Ausnahmeregelungen.

    Im Reiseverkehr schreitet die Zollbehörde bei gefälschten Waren nicht ein, wenn die Ware keinen kommerziellen Charakter aufweist, der Warenwert der Gesamtsendung nicht mehr als 175 Euro (Einkaufspreis im Urlaubsland) beträgt und die Ware im persönlichen Gepäck des Reisenden mitgeführt wird. Sollte man diese Voraussetzungen missachten, so folgt die Beschlagnahmung der Ware. Im Postverkehr gibt es keine Ausnahmeregelung. Sollte die Sendung auch nur einen gefälschten Artikel beinhalten, wird dieser beschlagnahmt.

    Freundliche Grüße aus Baden Württemberg sendet Horst
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53029
    gesperrt
    geschrieben 1242293126000

    ...die 175 €uro sind aber überholt, nunmehr gilt die Obergrenze von € 430... ;)

  • helvetia123
    Dabei seit: 1224028800000
    Beiträge: 573
    geschrieben 1242293348000

    Danke für die Berichtigung, Curiosus!

    Bin ganz begeistert, war vorher immer der Meinung, das gefakte Artikel, wenn sie denn beim Zoll auffallen, beschlagnahmt werden. ;)

    Freundliche Grüße aus Baden Württemberg sendet Horst
  • Chilli_02
    Dabei seit: 1241049600000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1242301186000

    Vielen Dank für Eure Erläuterungen! :kuesse: Weiss zufällig jemand, wie es sich mit den Zollrestriktionen in der Schweiz verhält?

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53029
    gesperrt
    geschrieben 1242301648000

    ...pro Person können Waren im Gesamtwert von SFr 300 abgabenfrei eingeführt werden. Allerdings ist es grundsätzlich verboten, Marken- und Designfälschungen einzuführen, auch zum privaten Gebrauch. Die Fälschungen werden eingezogen und vernichtet, allerdings wird dieses nicht weiter bestraft... ;)

  • Chilli_02
    Dabei seit: 1241049600000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1242301777000

    Oje.. Also weniger tolerant als die Deutschen.. :frowning:

  • sonniger_Soldat
    Dabei seit: 1188691200000
    Beiträge: 133
    geschrieben 1242319727000

    @altlöwin63 sagte:

    Natürlich werden die auch kontrolliert , wäre ja noch schöner.

    Dem Missbrauch wäre ja Tür und Tor geöffnet.

    bin 2007 & 2008 aus hurghada in hannover gelandet und und es war nur eine person vom zoll da. diese person hat nur von jedem die persos begutachtet und das wars.

    I <3 Egypt
  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1242321487000

    1.) Falsch, die Überprüfung der Reisepässe erfolgt durch die Bundespolizei, vormals BGS, zunächst nicht durch den Deutschen Zoll !

    2.) Das Jahr hat 365 Tage, zwei Jahre 730 Tage. Von diesen 730 Tagen hast Du 2 Tage am Airport in Hannover erlebt (allerdings auch nur jeweils wenige Minuten). Und da erfolgte gerade keine Konrolle. Wie hat die BP in den anderen 728 Tagen kontrolliert ? Natürlich weißt Du es nicht. Wem also soll so ein Beitrag und solch eine Information helfen ? Niemand !

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!