• süne54
    Dabei seit: 1239840000000
    Beiträge: 464
    geschrieben 1291676580000

    @luppi

    Natürlich ist das leider so. Die Aussage stammt auch nicht von mir (deshalb meine eingeschränkte Wortwahl "v.a." = vor allem, sowie "angeblich" ;) )

    Eine dortige Reiseleiterin hat mir gesagt, dass es vor allem bei russ. Touristen (nicht ausschliesslich!) als richtiger "Volkssport" ausarte, sich mit Haien fotografieren zu lassen. Und gemäss Medienberichten hat die verletzte russische Touristin die Tiere anscheinend vorher gefüttert!?!?!) Ich kann das nur wiederholen, war glücklicherweise nicht dabei.

     

    PS: Aussage von G. Wegner, Hai-Experte und Präs. der

    Initiative "Sharkproject": Ich habe heute Morgen Fotos der russischen Taucherin von den ägyptischen Behörden zugemailt bekommen. Ihr wurde, nachdem sie Futter ins Wasser gegeben hatte, von dem Hai der komplette Unterarm abgebissen.

  • bolbon
    Dabei seit: 1291593600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1291678153000

    Meine Schwester hat in Dahab ein Haus, wir fliegen seit Jahren jedes Jahr für paar Wochen hin. Wir tauchen und snorcheln viel, es ist wunderschön in Dahab, Haie haben wir - leider- noch nie gesehen, obwohl es beim tauchen am Riff doch interessant ist. In Dahab habe ich auch noch nicht gesehen, dass Haie oder andere Fische angefüttert werden - wir tauchen und snorcheln aber nicht in Gruppen. Auf den Malediven haben wir viele Haie (auch Longimanus) gesehen  beim snorcheln und tauchen. Haie haben normalerweise Scheu von Menschen, wenn wir uns sehr ruhig verhalten haben, kamen sie etwas näher, wenn jemand hektischer wurde, schwammen sie sehr schnell weg. Diese Haie in Sharm wurden warscheinlich angefüttert, so haben sie ihre natürliche Verhaltensweise verloren.

    zum Nachdenken:

    http://www.unterwasserwelt.de/html/hai_attacken__ras_nasrani_sina.html

  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18964
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1291678896000

    Auch ein interessanter Bericht: klick mich

  • BennyEssen
    Dabei seit: 1285113600000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1291683534000

    @ennyEssen sagte:

    Hai-Attacken in der Na´ama Bay

    Leider ein leidiges Thema, aber nicht vermeidbar. Durch Überfischung im Roten Meer durch die Anrainer, das Entsorgen von Schafskadavern ins Rote Meer, der Nahrungsmangel der Meeresbewohner und das Eingreifen der Natur rechtfertigen das Verhalten der Tiere. Es ist reiner Instinkt.

    Darum sollte jeder Badeurlauber auf die Sicherheit seiner Person und die der anderen Gäste immer bedacht sein. Erhöhte Vorsicht und ein öfterer Blick auf die Wasseroberfläche sind hilfreich.

    Aber wenn Badegäste abgesperrte Kleinriffe am Strand trotz Absperrung betreten und zerstören, kein Respekt vor der Natur haben, müssen sie sich nicht wundern, das sie mal eine Retourkutsche erhalten.

    Bedenken wir, wir sind auch nur Gäste, und nicht das Höchste der Schöpfung. Respektieren wir nicht die Natur, wird sie uns zum Verhängnis!

    INFO AN REISENDE NACH SHARM EL SHEIKH / NA´AMA BAY

    Momentan herrscht nach vertraulichen Informationen aus Sharm el Sheikh, speziell für die Na´ama Bay ein striktes Bade- und Tauchverbot bis einschließlich 09.12.2010.

    Für die nächste Zeit "AUGEN AUF" und Strandwasserfläche und Badende im Auge behalten, wenn Rückenflossen sichtbar oder Schwimmkörper des Haies sichtbar, alle Badenden warnen und Schwimmfläche SOFORT räumen.

  • sabine2silver
    Dabei seit: 1085875200000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1291716545000

    Hallo!

     

    Tja, normalerweise bin ich nicht ängstlich, was solche Themen angeht. Aber jetzt, da es mehrere Angriffe hintereinander gab und wir am Samstag nach Ägypten (Makadi Bay) fliegen, hab ich doch ziemlich Bammel...

     

    Wir sind auch begeisterte Schnorchler und mehrmals am Tag im Wasser...

     

    Es herrscht eine gewisse Unsicherheit - wie verhalte ich mich richtig, was mach ich wenn ein Hai auftaucht, schwimmt ein Hai auch nah ans Riff, werden die Strände überwacht - nicht nur in Sharm el Sheikh usw.

    Und vorallem: Was war der genaue Grund für die Angriffe? 

     

     

  • jordan26
    Dabei seit: 1164326400000
    Beiträge: 6008
    geschrieben 1291716800000

    Bericht

     

     

    mal ne Frage warum baut man keine Hochsitze für gewisse Strandabschnitte und zwar solche die im Meer stehen ,ist das so abwägig !!

  • Klatschmohn
    Dabei seit: 1138147200000
    Beiträge: 317
    geschrieben 1291717744000

    Wir fahren über Weihnachten nach Ägypten (Makadi Bay)

    Sharm el Sheik ist zwar weiter weg - aber es ist das gleiche Meer!

    Meine Tochter hat schon angekündigt, dass sie nicht ins Meer gehen will.

    Schnorcheln ade  :disappointed:

    Eigentlich wollten wir auch Delphine bei einer gebuchten Tour live erleben. Das können wir dann ja wohl ebenfalls vergessen.

  • horhan
    Dabei seit: 1250985600000
    Beiträge: 665
    geschrieben 1291717841000

    Mensch, macht Euch doch nicht im Vorfeld schon Verrückt.

    Ihr versaut Euch den ganzen Urlaub. Wartet doch erstmal bis Ihr in Ägypten seit.

    Hier wird das ganze durch die Medien und einige unwissende dermaßen unnötig aufgepuscht.

    Macht Euch selbst ein Bild vor Ort und entscheidet ob Ihr ins Meer wollt oder den Urlaub am Pool verbringen wollt.

    30x Mallorca,9xÄgypten,3xThailand, 1xLangkawi,1xSri Lanka,1x Malediven,1x Dom Rep,1xTürkei,1xTunesien, 1xGran Canaria,1xTeneriffa, 1xIbiza
  • bolbon
    Dabei seit: 1291593600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1291719108000

    Auf keinem Fall ins Wasser gehen, wenn ihr sieht, dass Fische von Essensresten angefüttert werden. Diese Vorfälle auch gleich melden! Auch wenn ihr Schiffausflüge macht, und sieht, dass von anderen Schiffen gefüttert wird, nicht ins Wasser gehen und den Vorfall melden!

    Wir waren vor paar Jahren auch am Makadi Bay, es war sehr schön, besonders der Ausflug zu den Delphinen! Meine Tochter (damals 7 Jahre) hat sehr gefallen, wo eine Delphinmama ihr Baby gestillt hat. Sie ist jetzt 14, taucht auch, und setzt sich sehr für den Schutz der Haie ein.

    Diese Angriffe sind keinesfalls normale Verhaltensweise von diesen Tieren. Bei Youtube sind mehrere Videos, wo diese Longimanus lange um Taucher und Snorchler ihre Kreise ziehen. Das ist auch kein normales Verhalten, bei meinen Begegnungen auf den Malediven mit diesen Haien blieben sie nie länger als eine Minute in unserer Nähe - wenn nichts zu holen ist, ist der Mensch uninteressant. Diese Haie waren höchstwarscheinlich auch angefüttert um bessere Aufnahmen machen zu können! (komischerweise stammen bei Youtube alle Aufnahmen von russischen Tauchern und Snorchlern). Said - ein Tauchguide aus Dahab, ein guter Freund von uns - hat noch im Sommer erzählt, bei einer russischen Gruppe hat ein Taucher ein ganzes Hänchen aus seinem Tauchjacket herausgezogen - um Haie anzulocken. Natürlich hat Said den Tauchgang sofort abgebrochen.

    http://www.youtube.com/watch?v=Z-fPCbUPZPY&feature=related

    http://www.youtube.com/watch?v=tRB9ItpC8DY&feature=related

    http://www.youtube.com/watch?v=ovDVkajjq9s

  • bolbon
    Dabei seit: 1291593600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1291719814000

    http://www.tauchen.de/aktuell/news/detail.php?objectID=5460&class=59#

     

    " tauchen: Aber warum greifen sie dann plötzlich Schwimmer und Schnorchler an?

    Wegner: Das benötigt dann weitere Reize wie Futter oder hektische Bewegungen im Wasser. Die Kombination aus Futter und schnellen, unruhigen Schwimmbewegungen treten dann eine Kette los, die den Hai dazu veranlasst anzugreifen. Man könnte auch von einer Verkettung unglücklicher Umstände sprechen!

    tauchen: Laut Aussage einiger Basismitarbeiter in der Naama Bay, soll es dort an der Tagesordnung sein, das Schnorchler Essensreste vom Buffet mit ins Wasser nehmen, um Fische anzulocken. Was halten Sie davon?

    Wegner: Das ist einfach unverantwortlich! Sie gefährden nicht nur sich selbst, sondern auch andere Schnorchler und Schwimmer. Der Hai ortet das Futter bereits aus riesigen Entfernungen und wird so richtig heiß gemacht. Ich habe heute Morgen Fotos der russischen Taucherin von den ägyptischen Behörden zugemailt bekommen. Ihr wurde, nachdem sie Futter ins Wasser gegeben hatte, von dem Hai der komplette Unterarm abgebissen. Außerdem hat er sie noch am Oberschenkel und Gesäß erwischt. Die Verletzungen sahen sehr schlimm aus."

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!