• Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17984
    geschrieben 1376845065000

    @AngieBaby

    Ich hoffe ja, du meinst mich...

    Das würde mich nämlich tierisch freuen, da es bedeutet, dass mein "Schreibstil" nicht mein Alter verrät.  :D

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • elfenzauber
    Dabei seit: 1294099200000
    Beiträge: 43
    geschrieben 1376846072000

    AngieBaby:

    Natürlich dürfen minderjährige nicht nur mit den Eltern reisen . Ich bin schon vor 33 Jahren als als 16 Jährige mit meinen damaligen Freund nach Lanzarote verreist .

    Die Frage die ich mir allerdings stelle ist ob ''Du'' altersgemäß in der Lage bist jede Situation meistern zu können oder ob das für dich nicht viel zu viel Verantwortung ist .

    Und wer war altersgemäß in der Lage jede Situation zu meistern und Verantwortung zu tragen als du mit deinem Freund im Urlaub warst ;) ? Oder war der Herr  so viel äter, dass man es wiederum als fragwürdig einstufen könnte, dass er mit einer Minderjährigen verreist ist? Mal ehrlich da misst du mit zweierlei Maß.

    Und allein anhand des Alters kann hier im Forum niemand  darüber urteilen, ob die TE die Verantwortung für eine 14jährige tragen kann. Es soll ja 21jährige geben, die schon sehr aufgeräumt im Kopf sind, vlt auch über Gruppenleitererfahrung verfügen. Also bitte keine Pauschalitäten von wegen Alter, Lebenserfahrung und daraus resultierender Reife.

    Allein die Tatsache, dass sie fragt, ob sie irgendein Schriftstück von Eltern braucht, spricht schon dafür, dass hier jemand das Hirn eingeschaltet hat.

  • Amenophis II
    Dabei seit: 1376784000000
    Beiträge: 51
    geschrieben 1376847404000

    elfenzauber:

    Oder war der Herr  so viel äter, dass man es wiederum als fragwürdig einstufen könnte, dass er mit einer Minderjährigen verreist ist?

    Der war nicht schlecht :laughing:

    Mir kommt die Situation durchaus bekannt vor. Meine Patentochter ist mit 22 ausgezogen.

    Riesendrama... das arme Kind... kann sich nix zu essen machen usw usw

    Und jetzt, 2 Jahre später....  das arme Kind ist weder verhungert, noch ungewollt schwanger geworden, hat immer noch Wohnung und Job und sieht auch optisch nicht danach aus, als wäre es drogenabhängig oder aufm Strich gelandet.

    Kurzum: Alles gut.

    @Angiebaby: Ich glaube, du musst lernen loszulassen. Diesen wichtigen Lebensabschnitt müssen Deine 4 alleine gehen. Auch wenn´s Dir offensichtlich schwer erscheint. Das gute ist... Nr 3+4 werdens deutliche einfacher haben als 1+2. Und mit 21 - 2 Wochen lang mal etwas Verantwortung für eine 14 jährige zu übernehmen. Eh, gute Übung. Sollteste Deinen Kiddies auch ermöglichen.

  • watenmer23
    Dabei seit: 1320710400000
    Beiträge: 44
    geschrieben 1376847963000

    Mein Sohn ist als 14-jähriger mit dem Fahrrad zum Campen gefahren. Da hab ich schon genug gebibbert.

    Wenn aber Eltern ihrer 14 Jahre alten Tochter einen Urlaub in Ägypten erlauben und ermöglichen, bin ich schon irritiert. Da ist mir egal ob "Club-Urlaub oder 5-Hotel.

    Mit "Loslassen" hat das nichts zu tun, eher mit unbedacht gehen lassen

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17984
    geschrieben 1376852200000

    @watenmer

    Ja, es ist gut möglich, dass es sich bei dir so verhielt. ;)

    Zur Erinnerung vllt. noch einmal die Frage der TO, die in den OTs ein wenig unterging:

    Lenchen2603

    Jetzt ist meine Frage: Darf sie als 14 jährige mit mir (21) Urlaub im Magic Life Kalawy in Safaga / Ägypten machen ?

    Wenn ja, brauchen wir bzw sie eine Einverständniserklärung von ihren Eltern oder ähnliches?

    Frage wurde allerdings von @Nefe bereits im ersten Posting beantwortet.  ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Eifelhippe
    Dabei seit: 1085616000000
    Beiträge: 107
    geschrieben 1376852591000

    Ich würde die Verantwortung nicht unterschätzen:

    Mein Mann und ich haben 2010 in Ägypten Urlaub gemacht.

    Mit von der Partie waren der Sohn meines Mannes und der Sohn meiner Freundin (beide 14).

    In der Nacht vor dem Abflug bekam der Sohn meiner Freundin eine Lebensmittelvergiftung - ihm ging es sehr schlecht und wir brauchten nachts um 2 Uhr den Hotelarzt.

    Natürlich war er bei der Abreise morgens um 11 Uhr noch richtig elend dran.

    Am Flughafen angekommen erfuhren wir, dass unser Flieger überbucht ist.

    Nach 3 Stunden am Airport wurden wir in ein Tageshotel gefahren, wo wir bis abends um 22 Uhr bleben durften.

    Auf dem Flughafen haben wir dann noch mal bis morgens um 4 Uhr gewartet, bis unser Flieger endlich startete.

    Es war unglaublich stressig, grade weil wir die Verantwortung für ein fremdes Kind hatten.

    Ich war sehr froh, dass mein Mann dabei war und wir uns die Verantwortung teilen konnten und wir kamen beide an unsere Grenzen, zumal die Situation beim 2. Warten auf dem Flughafen lange unklar war und sich keiner kümmerte.

    Ehrlich:

    Ich würde meine 14-jährige Tochter nicht mit einer 21-jährigen allein nach Ägypten reisen lassen.

    Sie könnten gerne zusammen Urlaub machen, aber in einer Entfernung, in der ich in einigen Stunden Autofahrt bei ihnen vor Ort sein könnte für den Fall, dass was schiefgeht.

  • Chris34
    Dabei seit: 1181692800000
    Beiträge: 1807
    geschrieben 1376852832000

    Man wächst mit seinen Aufgaben.

    Ab wann wäre man denn "alt" genug?

    Ab 31? Aber was wenn Lieschen 30 Jahre und 11 Monate alt ist?

    Man man man...................

    Also ich war mit 20 verheiratet und hatte mit 22 ein eigenes Kind.  :D

    Man hat nie das richtige Alter und entscheiden müssen DAS wohl nur die betreffenden Personen  ;)  Schönen Urlaub!

  • Amenophis II
    Dabei seit: 1376784000000
    Beiträge: 51
    geschrieben 1376853324000

    @ eifelhippe

    und was spricht dagegen, in so einer doch eher extrem unwahrscheinlichen Verkettung maximal unglücklicher umstände eben mal die eltern der 14 jährigen anzurufen und um , welche auch immer, entscheidung/anweisung zu bitten :frowning:  

    eure Verantwortung in diesem fall ist mir aber gar nicht klar. Kind krank, arzt gerufen, soweit doch erst mal alles richtig gemacht. für flugverspätungen ( höhere gewalt ) könnt ihr doch nix. da hätten die eltern des kindes doch auch nichts machen können.

    aber wie @ kourion ja schon schrieb, die fragestellung war eine andere und ist bereits beantwortet.

    sicherheitshalber würde ich allerdings die einverständniserklärung der Eltern auch auf englisch verfassen und eine kopie der elternpersos zwecks unterschriftkontrolle für die behörden mitnehmen

  • Chris34
    Dabei seit: 1181692800000
    Beiträge: 1807
    geschrieben 1376853648000

    Ein Vordruck z.B. der Stadt Stuttgart

    Alleinreise Kind

    (Unterschriftsbeglaubigung beider Elternteile 4,10 Euro)

    LG Chris

  • Eifelhippe
    Dabei seit: 1085616000000
    Beiträge: 107
    geschrieben 1376853650000

    Die Situation am Flughafen beim 2. Warten war derart unübersichtlich, dass uns auch ein Anruf bei meiner Freundin nicht weiter geholfen hätte.

    Der RV hatte sich dezent verpieselt und wir 14 Gestrandeten standen völlig informationslos am leeren Flughafen.

    Als ein anderer Tourist die Nerven verlor, weil er keine Milch für seine beiden Kleinkinder bekam, wurde die Fremdenpolizei arg zickig und mir wurde klar, wie rechtlos man als Tourist in so einer Situation sein kann.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!