• kiba76
    Dabei seit: 1213142400000
    Beiträge: 259
    geschrieben 1290962639000

    link gem. Forenregeln entfernt.

    sorry ich weiß leider nicht wie man links direkt einkopiert :-)

    aber wir haben das brook hospital besucht und es war sehr interessant.

    siehe auch unter meinen reisetipps...

    vg angie

  • Lolle1976
    Dabei seit: 1284249600000
    Beiträge: 79
    geschrieben 1291318851000

    [size=9px]Unsinniges Dreifachzitat[color=darkblue] entfernt.[/size][/color]

    ich möchte jetzt wirklich niemanden zu nahe treten aber Menschen können sich wehren, die Tiere leider nicht :disappointed:

    07.-.17.02.2012 JAP
  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1291325148000

    Dann frag mal die Oposition, wie frei sie sich an den gerade abgehaltenen "Wahlen" entfalten durfte. Das soll und kann natürlich keine Entschuldigung dafür sein, wie in vielen Fällen mit Tieren umgegangen wird.

  • Geyer
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1291539827000

    @chepri sagte:

    Der gefällt tatsächlich niemand :laughing:

    Aber bevor man vom Tierschutz spricht, sollte man sich mal Gedanken über den Menschenschutz in Ägypetn machen. Nur komisch, dass davon keine Rede ist.

    Und wenn die 651. Anfrage zum "schwimmen mit Delphinen" kommt, hat auch jeder sofort einen Anbieter bei der Hand, bei dem es garantiert nur unter Beachtung der besonderen Lebensweise der Tiere zu Ausflugsfahrten kommt.

    Natürlich ist es nicht schön, was hier passiert, aber Ägypten hat wirklich andere Probleme

    Ja, ich muss Ihnen zustimmen – Sie haben absolut Recht. Ägypten geht es tatsächlich nicht gut und Ägypten hat in der Tat viele andere Probleme.

     

    Aber irgendwie, wenn ich Ihr Beitrag lese, zwäng sich bei mir der Gedanke – wenn schon Ägypten nicht gutgeht – dann schlag die Tiere, mach sie alle, aus Wut, dass ich als Mensch meine Probleme habe.

     

    Meinem Achten nach, kostet der Schutz der Pferde nichts, nur ein wenig Rücksicht und Respekt vor den Geschöpfen Allahs.

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1291544136000

    @Geyer sagte:

    Aber irgendwie, wenn ich Ihr Beitrag lese, zwäng sich bei mir der Gedanke – wenn schon Ägypten nicht gutgeht – dann schlag die Tiere, mach sie alle, aus Wut, dass ich als Mensch meine Probleme habe.

     

    Ich verstehe zwar nicht, auf wen sich dies bezieht, da das Zitat schon etwas merkwürdig gestaltet ist, denke aber mal, dass dies eine willkürliche, völlig falsche Interpretation aller Beiträge ist, die nicht kritiklos in das Klagelied über die bedauernswerten Kaleschenzieher von Luxor einstimmten. Da übersieht man dann auch gerne Sätze wie "Das soll und kann natürlich keine Entschuldigung dafür sein, wie in vielen Fällen mit Tieren umgegangen wird." in meinem letzten Beitrag.

    Ich finde Tierschutz wichtig, allerdings sollte man auch immer berücksichtigen, in welchem Umfeld man sich bewegt.

    Den armen Pferden von Luxor wird es aber bestimmt besser gehen, wenn erst mal Luxor komplett zu "Disney-Theben" umgebaut ist.

  • Geyer
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1293269503000

    Überflüssiges Zitat entfernt.

    An dieser Stelle möchte ich ein ganz großes Lob dem Reiseunternehmen OFT aussprechen.

    Viele Reiseveranstalter (nicht nur in Luxor) bieten Kutschenfahrten durch die Stadt. Auch viele Hotels organisieren solche „Vergnügungsfahrten“. Oft sind das keine gemütliche Fahrten, sondern eine Hetzjagd durch die Straßen.

    Es gibt in Luxor mindestens zwei lobenswerte Ausnahmen (die wir bestätigen können), die solche Veranstaltungen nicht unterstützen. Und zwar, IBEROTEL Luxor und OFT REISEN.

    Ausschnitt aus einem Brief des Reiseunternehmer OFT:

    „Die Situation der Pferdehaltung in Ägypten ist OFT REISEN bekannt. Um deutliche Signale zu setzen, hat unsere Geschäftsführerin, Frau Reinert, schon vor einigen Jahren entschieden, bspw. Kutschfahrten in Edfu komplett aus unserem Programm zu „verbannen“ und das trotz heftiger Einwände des ägyptischen Tourismusministeriums. Auch in Luxor bieten wir mit unseren Rundreisen keine solchen Fahrten an“.

    Vielen Dank, Frau Reinert, für diese Entscheidung.

  • kiba76
    Dabei seit: 1213142400000
    Beiträge: 259
    geschrieben 1293279710000

    ob das der richtige weg ist?!

    als wir bei der nilkreuzfahrt (ECCO) unterwegs waren, haben wir auch eine stadtrundfahrt gemacht. und ganz ehrlich ich hatte schon etwas bammel wie die pferde ausgucken.. hab ja selber 2.. aber gut zur not fahre ich  halt nicht mit.. so mein gedanke im vorraus.

    aber völlig unbegründet!

    wir waren mir 4 kutschen unterwegs und keines der pferde war in meinen augen zu mager oder gar überfordert.(was wirklich was heißen will weil ich selber dicken kaltblüter mag)

    wir sind abend´s erst los.. als etwas schattiger war. die pferde im gemütlich zockeltrab und meist schritt. inkl pause.. für uns um was zu trinken - für die pferde zum schnaufen..

    nach ich weiß nicht mehr 1,5 stunden (inkl. pause) kamen wir zurück. die pferde so gut wie trocken.. weil alles relativ gemütlich.

    ich denke sinnvoller ist es von den reiseunternehmen darauf zu achten das sie nur "kutschenanbieter" nehmen wo sie wissen - die passen auf.

    so haben beide etwas davon..

    die pferdebesitzer wissen das sie auf ihre pferde achten müssen um geld zu verdienen..

    und wir touris hatten eine wirklich interessante fahrt. (auf dich ich aber 2 mal im vorraus verzichtet habe weil ich immer angst hatte auf arme "klepper" zu stoßen.ohne überhaupt zu gucken)

    so denke ich ist verzicht nicht wirklich die lösung- sondern fördern von "ich passe auf mein pferd auf" nur gesundes pferd bringt geld.

    lg angie

  • kiba76
    Dabei seit: 1213142400000
    Beiträge: 259
    geschrieben 1293295669000

    jeep coraya ich stimme dir schon zu..

    diese touri´s werden dann aber auch so mit der kutsche fahren.. wenn sie einen freien tag haben, und auf den weg von a nach b angesprochen werden.

    egal wie das hotti ausguckt.

    gerade eben wenn sie schon vom paket" her selbst "darauf" verzichten "müssen"

    drum finde ich es perönlich gut wenn der veranstalter es mit guten pferden anbietet.

    aber wie gesagt, mein persönlicher gedanke..

    (ich hab den mega-kalten aber wunderschönen schnee ausritt schon hinter mir und taue gerade auf ;) )

  • bonita88
    Dabei seit: 1293667200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1516089176639

    Sie sprechen mir aus der Seele. Es ist eine Schande, was dort passiert. Niemand tut etwas gegen die Quälerei der armen Pferde. Und die dummen primitiven Touristen steigen weiterhin in die Kutschen ein. Diese ganze Kutschenfahrerei gehört per Gesetz verboten. Was wir dort gesehen haben, treibt einem tierlieben Menschen die Tränen in die Augen. Ich habe dort ein Pferd vor dem Tod gerettet, aber es war halt nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Bitte, es muss endlich was passieren, das Tierleid dort muss ein Ende haben. Und ich möchte Deutschlands Reisesender Nr 1 Sonnenklar TV bitten, in ihren Sendungen, die von Millionen Menschen gesehen werden, darauf aufmerksam zu machen, das kein Tourist mehr in eine solche Kutsche steigt.

  • jlechtenboehmer
    Dabei seit: 1258588800000
    Beiträge: 1728
    geschrieben 1516089944653 , zuletzt editiert von jlechtenboehmer

    @ Bonita88

    Der letzte Beitrag ist über 7 Jahre alt....

    Und Ägypten hat sicher andere Sorgen als Gesetze zu erlassen die Kutschfahrten verbieten. Auch ich bin Mitglied eines Tierschutzvereins, doch in letzter Konsequenz gehen für mich Menschenrechte vor.

    Ich wüsste kein Land der Welt in dem Kutschfahrten verboten sind.

    Das Niveau mancher Menschen bekommt im Keller noch Höhenangst ...
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!