• arkadas
    Dabei seit: 1154908800000
    Beiträge: 2349
    geschrieben 1159095528000

    GANZ wunderbar individuell lässt es sich auch im Beouin-Lodge Wohnen. Ich war dort und träume immer noch. Die Chefin in Spe ist Maike. Wer dort Urlaub macht ist wirklich unter Freunden.

    LG arkadas

  • Alexa33
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 1712
    geschrieben 1159097370000

    @'die rose vom berg' sagte:

    auf der anderen Seite fehlt bei den privaten Hotels, wie von Kaktus63 schon angemerkt, der Badestrand direkt vor der Haustür...

    Jein. Die Hotels haben schon alle einen eigenen Strandabschnitt – klar ist der klein, aber bei nem Hotel mit 20 Zimmern und dreiviertel der Gäste Taucher reichen 20 Liegen ja auch dicke aus. Bei Christina z.B. fand ich nie mehr als die Hälfte der 20 Liegen besetzt, und das zur Hochsaison.

    Es ist halt eben nur ein schmaler Kiesstrand, das ist natürlich Geschmackssache - ich persönlich finde Kies ganz praktisch, weil das Sonnencreme-Sand-panierte-Schnitzel-Gefühl wegfällt ;-).

    Ich find's auch nett, dass man nicht auf sein eigenes Hotel beschränkt ist und schon morgens um 7 „reservieren“ muss, sondern sich überall auf ne freie Liege hauen kann.

    Ist eben Geschmackssache -

    Vorteile der kleinen Hotels:

    - mitten im Ort, ruhig, familiär & freundlich, billiger, man unterstützt einen bewussteren Tourismus (in den kleinen Hotels wird oft mehr auf Umweltschutz geachtet, die Angestellten werden fairer behandelt, mehrere Hotels arbeiten für Wüstentrips mit lokalen Beduinen zusammen),

    Nachteile:

    - schmaler Strand, Baden nur übers Riff, einfachere Ausstattung (oft kein Fernseher und kein Pool, Frühstücksbuffets nicht so üppig, keine Minibar etc), man muss sich selbst kümmern und hat keinen Reiseleiter vor Ort, wenn's irgendwelche Probleme gibt

  • arkadas
    Dabei seit: 1154908800000
    Beiträge: 2349
    geschrieben 1159124004000

    man unterstützt einen bewussteren Tourismus (in den kleinen Hotels wird oft mehr auf Umweltschutz geachtet, die Angestellten werden fairer behandelt, mehrere Hotels arbeiten für Wüstentrips mit lokalen Beduinen zusammen.

    @Alexa33, genau so sehe ich es auch.

    Ich habe Kontake nach Dahab und weiß wie die kl. Hotels leiden. Es gibt sogar welche die schließen mussten. Es tut mir in Seele weh, wie die großen wachsen und die, die wirklichers Ägypten vermitteln kapput gehen.

    Ich verstehe aber auch die, die nur ein paar Wochen im Jahr haben und sich gern von vorn bis hinten bedienen lassen wollen.

    Ich mache halt anders Urlaub.

    LG

  • Alexa33
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 1712
    geschrieben 1159134924000

    @'arkadas' sagte:

    @Alexa33, genau so sehe ich es auch.

    Ich habe Kontake nach Dahab und weiß wie die kl. Hotels leiden. Es gibt sogar welche die schließen mussten. Es tut mir in Seele weh, wie die großen wachsen und die, die wirklichers Ägypten vermitteln kapput gehen.

    Ich verstehe aber auch die, die nur ein paar Wochen im Jahr haben und sich gern von vorn bis hinten bedienen lassen wollen.

    Ich mache halt anders Urlaub.

    LG

    ja, das finde ich halt auch, es ist so schade, dass diese kleinen Butzen so ums Überleben kämpfen müssen, weil sie gegen die Konkurrenz der grossen Hotelketten einfach untergehen, und sich auch keinerlei Werbung leisten können.

    Dabei ist der Service in so einem kleinen Hotel ja nicht unbedungt schlechter. Die Besitzer können sich das gar nicht leisten, muffelige Angestellte einzustellen, und es geht viel familiärer zu, man ist wirklich noch Gast und keine Buchungsnnummer.

    Ich hab einmal pauschal in einem grossen Hotel (200 Zimmer) in Sharm Urlaub gemacht, muss ich nicht nochmal haben - alles so unpersönlich, obendrein wurde ich, wenn ich allein am Strand lag (Begleiter war tauchen), mehrere Male von den Angestellten angemacht, während die Hotelangestellten bei Christina alle superlieb aber zurückhaltend waren.

    Ausserdem ist mir das pauschalreisen einfach viel zu stressig.

  • die rose vom berg
    Dabei seit: 1158883200000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1159194954000

    mein Herz schlägt mittlerweile auch klar für die Bedouin-Lodge, macht einen wirklich sehr sympathischen Einddruck, und man liest ausschließlich positives! Eigentlich ist es "nur" noch der Strand, der für das Swiss-Inn zählt.

    Deshalb dazu nochmal drei weitere Fragen:

    Kann man sich vor der Bedouin-Lodge auch an den Strand hauen? Einen "eigenen" Strand haben sie ja wohl nicht.

    Was bedeutet, schwimmen nur übers Riff hinaus möglich?

    Und kommt man eventuell auch als Nicht-Gast an den Strand des Swiss-Inn, oder zumindest irgendwo an die LAgune?

    Dank und Gruß

  • kaktus63
    Dabei seit: 1133740800000
    Beiträge: 800
    geschrieben 1159197155000

    [quote="die rose vom berg"]mein Herz schlägt mittlerweile auch klar für die Bedouin-Lodge, macht einen wirklich sehr sympathischen Einddruck, und man liest ausschließlich positives! Eigentlich ist es "nur" noch der Strand, der für das Swiss-Inn zählt.

    Deshalb dazu nochmal drei weitere Fragen:

    Kann man sich vor der Bedouin-Lodge auch an den Strand hauen? Einen "eigenen" Strand haben sie ja wohl nicht.

    Was bedeutet, schwimmen nur übers Riff hinaus möglich?

    Und kommt man eventuell auch als Nicht-Gast an den Strand des Swiss-Inn, oder zumindest irgendwo an die LAgune?

    Dank und Gruß

    [/quote

    Es gibt hinterm Dahabeya einen sog. Public Beach, der ist öffentlich zugängig. da könntest du von Masbat (bedouin-lodge) mit dem Taxi dorthin fahren. es gibt dort sogar auch Duschen, ob Toiletten weiß ich jetzt nicht. Ob du allerdings als Nicht-Gast des Swiss-Inn dich dort einfach in einen Liegestuhl legen kannst bezweifle ich eher. LG Tina

    Wir lieben die Berge
  • Alexa33
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 1712
    geschrieben 1159197803000

    @'die rose vom berg' sagte:

    Kann man sich vor der Bedouin-Lodge auch an den Strand hauen? Einen "eigenen" Strand haben sie ja wohl nicht.

    Was bedeutet, schwimmen nur übers Riff hinaus möglich?

    Und kommt man eventuell auch als Nicht-Gast an den Strand des Swiss-Inn, oder zumindest irgendwo an die LAgune?

    Dank und Gruß

    Puuuh, ob jetzt direkt zum Bedouine-Lodge ein Strandabschnitt mit Liegen gehört, weiss ich jetzt doch nicht mehr so ganz genau, aber eigentlich haben die das alle da. Aber sonst legt man sich 20 Meter weiter beim Sphinx oder beim Penguin hin - das kostet normalerweise nichts, es wird höchstens verlangt, dass man ein Getränk bestellt (und das kann eine Flasche Wasser für 3 Pfund sein).

    Ich schau mal zuhause, ob ich den Strandabschnitt auf nem Foto zufällig draufhabe.

    Im Zweifelsfall mal ne Mail ans Hotel direkt schreiben.

    Vor ganz Dahab liegt eine Riffplatte, dh, man muss ca 10-20 m über die Riffplatte laufen (Badeschuhe!!), und am Ende, wo das Riff abbricht, ins Wasser "einsteigen" - bei Wind (Brandung) nicht immer ganz einfach, man sollte sicher schwimmen können. Bei Hochflut ist die Riffplatte aber so weit überspült, dass man drüber schwimmen kann. Am Lighthouse (Ortsmitte) ist ein sehr einfacher Einstieg.

    Man kann sich sowohl im Swiss Inn als auch im Novotel Coralia (ebnfalss sehr schöner Strand) als Hotelfremder problemlos eine Liege mieten, kostet im Swiss Inn 25 und im Coralia 40 Pfund pro Tag pro Liege. Einfach hinlegen, irgendwann kommt schon einer zum Kassieren ;-)

    Das Coralia liegt näher, da kann man auf der Strandpromenade hinlaufen. Zum Swiss Inn braucht man ein Taxi, kostet aber nicht viel (vielleicht 10 Pfund).

  • kaktus63
    Dabei seit: 1133740800000
    Beiträge: 800
    geschrieben 1159198585000

    [hm, wenn du alles zusammenzählst

    1. Hotel mit Frühstück

    2. Mittag-und Abendessen

    3. Getränke den ganzen Tag

    4. Taxi- und Liegestuhlkosten

    5. Flug und Visagebühren

    6. und nicht zu vergessen der Taxitransfer nach Dahab

    kommst du auch nicht preiswerter und hast Strand und Getränke, auch Bier und Wein und Coctails und gediegenes Ambiente dafür. Ich möchte jetzt damit nicht die Hotels in Masbat schlecht machen, ich denke wenn man den ganzen Tag unterwegs ist mit Tauchen reichen diese Hotels auf jeden Fall aus, aber wer mal nur ausspannen will dem würde ich schon etwas anderes empfehlen.

    Tina

    Wir lieben die Berge
  • arkadas
    Dabei seit: 1154908800000
    Beiträge: 2349
    geschrieben 1159200112000

    @'die rose vom berg' sagte:

    1. Kann man sich vor der Bedouin-Lodge auch an den Strand hauen? Einen "eigenen" Strand haben sie ja wohl nicht.

    2. Was bedeutet, schwimmen nur übers Riff hinaus möglich?

    3. Und kommt man eventuell auch als Nicht-Gast an den Strand des Swiss-Inn, oder zumindest irgendwo an die LAgune?

    Dank und Gruß

    1. Nein, du kannst dich auf dem Gelände, oder auf der Dachterasse hinlegen.

    2. Schwimmen übers Riff, soll heißen wenn Flut ist, kann es reichen rüber zu kommen. Man ist wirklich Gezeitenabhängig. Ich würde nie mehr nur Badeschuhe vor Ort tragen, sondern immer Füsslinge, dann hast du halt. Schuhe rutschen. Der Untergrund ist oft Löchrig.

    3. An die Lagune kann man auch so hin.

    LG

  • Alexa33
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 1712
    geschrieben 1159202880000

    @'kaktus63' sagte:

    gediegenes Ambiente

    Das ist Ansichtssache. Auf dem Boden abhängen können, Hotelangestellte die mir weder dauernd was zu essen noch Dienstleistungen jedweder Art aufdrängen, nette Residents bei denen man sich gleich ein bisschen in die grosse Dahab-Familie aufgenommen fühlt, 3 Stunden lesend im Restaurant sitzen und keiner guckt böse weil man nur einen Tee bestellt hat, und ab und zu ein Kamel das am Strand langtrabt - das sind auch Qualitäten.

    Ich hab auch lieber relaxte, kommunikative Traveller um mich rum als die hochgestressten AI-Touristen, die um 7 Uhr morgens ne Liege reservieren müssen, sich am Buffet drängeln als ob's morgen nix mehr gäbe und um 22:55 noch hektisch drei Cocktails bestellen weil AI nur bis 23 Uhr geht.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!