• ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1216206232000

    Danke Ute,

    also wie üblich viel Lärm um nichts! Bild Zeitung halt.

    Das Ganze entspricht aber im wesentlichen meiner hier, oder im anderen Thread getätigten Einschätzung, daß eine komplette Rückzahlung nur dann in Frage käme, wenn sich der Brand in den jeweiligen letzten Urlaubstagen des Reisenden ereignet hätte. Denke das deckt sich in etwa.

    Schön wäre jetzt nur noch genau zu wissen um welchen Flugvorfall es sich gehandelt hat. Interessant auch, daß es anscheinend nur einen einzigen Kläger gibt, bei einem beinahe Absturz.

    Aber schauen wir einmal, ob hier noch mehr Fakten geliefert werden können.

    Gruß

    Berthold

  • gutenmorgen
    Dabei seit: 1175990400000
    Beiträge: 976
    geschrieben 1216206849000

    ..., Es passierte auf dem Rückflug Antalya - Köln/Bonn im Jahre 2005 und ein endgültiges Urteil steht noch aus

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1216209423000

    Hallo,

    also ich habe mich mal der Datenbank bedient und bin auf folgenden Zwischenfall gestoßen.

    DATE: 09.10.2005 LOCAL TIME: - LOCATION: Istanbul-Intl AP (LTBA) COUNTRY: Turkey AIRLINE: MNG Airlines TYPE: Airbus A300B4 REGISTRATION: - C/N: - AGE: - OPERATION: INP FLIGHT No.: MNG 297 FROM: Istanbul TO: Cologne VIA: - OCCUPANTS: PAX: 257 CREW: x FATALITIES: PAX: 0 CREW: 0 OTHER: 0 INJURIES: PAX: 0 CREW: 0 OTHER: 0 DAMAGE TO AIRCRAFT: minor/none On take off rotation one of the aft passenger doors opened causing some kind of panick among passengers. The pilots safely returned to land. SOURCE(S): -

    Ich kann nur vermuten ob es sich um diesen handelt. Hört sich zwar irgendwie nicht anch Alltours an und von einem Absturz war das Ding auch ncoh meilenweit entfernt, aber ich werde mal versuchen mich weiter schlau zu machen. Vielleicht gibt es ja auch noch etwas anderes.

    Gruß

    Berthold

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1216209627000

    Oder vielleicht der?

    Wäre aber kein beinahe Absturz.

    DATE: 18.06.2005 LOCAL TIME: 09:48 LOCATION: Cologne-Intl AP (EDDK) COUNTRY: Germany AIRLINE: Air Berlin (?) TYPE: Boeing 737-800 REGISTRATION: - C/N: - AGE: - OPERATION: - FLIGHT No.: - FROM: - TO: Cologne VIA: - OCCUPANTS: PAX: - CREW: - FATALITIES: PAX: 0 CREW: 0 OTHER: 0 INJURIES: PAX: 0 CREW: 0 OTHER: 0 DAMAGE TO AIRCRAFT: minor/none Whilst landing on runway 32R, a Cessna 421C took off on runway 07 without clearance forcing the pilots to make an emergency braking maneuvre to avoid a potential collission. The 737 came to a stop 200 m before both runways intersection. SOURCE(S): bfu

    Gruß

    Berthold

  • Sina1
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5229
    gesperrt
    geschrieben 1216209928000

    Ähm...auch wenn gewisse Parallelen zum Brandfall vorliegen, bitte ich Euch, die Flugzeuggeschichte ggf. in einem anderen Thread nochmal aufzunehmen, denn hier bewegen wir uns langsam zu weit vomThema weg.

    Danke im Sinne der Übersichtlichkeit...

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1216210563000

    Hallo,

    trotzdem muß ich noch die vergessene Quellangabe nachreichen.

    Diese wäre: www.jacdec.de

    Gruß

    Berthold

  • luna65
    Dabei seit: 1180569600000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1216228436000

    Danke Sina1!!!

    @ ADEgi und agricola: Könntet Ihr Eure private Korrespondenz bitte auf einem anderen Wege durchführen? Kann mir nämlich nicht vorstellen, dass ich die Einzige hier bin, die es nicht interessiert, welche Zeitung ihr wann und wo lest! :?

  • agricola
    Dabei seit: 1190246400000
    Beiträge: 316
    geschrieben 1216228981000

    Hallo Freunde,

    zu meinem Beitrag heute morgen 1O Uhr.

    Dieie Meldung steht in der Bildzeitung Seite 1, links, Mitte

    und lautet original:

    Geld zurück bei Beinahe-Absturz

    Karlsruhe - Mehr Rechte für

    Pauschalurlauber! Ein Ehepaar,

    dessen Maschine auf dem Flug

    von Antalya nach Köln/ Bonn in

    Istanbul notlanden mußte, bekommt

    den kompletten Reisepreis erstattet.

    Grund: ausgestandene Todesängste.

    Das entschied der Bundesgerichtshof.

    (Az.: X ZR 93/O7. (Artikel Ende).

    Auch im Grand Resort haben Urlauber Todesängste

    ausgestanden.

    Bei der Notlandung des Flugzeuges kam es nicht

    auf ein Verschulden an. Es zählte nur die Todesangst.

    Das bedeutet meines Erachtens. Im Grandresort

    hat es gebrannt und diese Tatsache allein reicht.

    Weiteres braucht möglicherweise nicht bewiesen

    werden.

    Viel Spaß Freunde beim Nachlesen der Details.

    kurt

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1216229796000

    Hallo,

    und die Details besagen, daß in diesem Urteil lediglich die ausgestandene Todesangst nicht gewürdigt wurde und daher wurde das Verfahren wieder an das zuständige Gericht zurückgegeben. Die Bild Meldung ist also mal wieder komplett falsch. richtig ist, daß festgestellt wurde, daß es sein könne, daß ein Reisender den vollen Preis erstattet bekommt. Wie der zitierte Fall aber ausgeht ist immer noch offen

    Der N-TV Link gibt das Ganze dann korrekt wieder. Denn die Neue Entscheidung muß nicht besser sein als die alte!

    Gruß

    Berthold

    p.s. Somit ist das an sich zwar OT, hat aber sehrwohl etwas mit dem Thema hier zu tun. Allensfalls könnte man die Postings in das Reiserecht zum schon bestehenden Thread verschieben. Die Frage ist aber, wo eventuell um rat suchende wohl am ehesten schauen dürften.

  • Agapanthus
    Dabei seit: 1215993600000
    Beiträge: 353
    geschrieben 1216230695000

    Hier wäre der Link zur Pressemittelung des BGH

    Link repariert!

    Heinz /*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/ Anstatt Urlaub mache ich Ferien
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!