• leonov
    Dabei seit: 1408492800000
    Beiträge: 125
    gesperrt
    geschrieben 1476372187000

    El Alamein muss nicht sein, erreichbar mit Bahn oder Buss von Alexandria, trauriger Bahnhof, Buss hält fakultativ in der Nähe der Zufahrt zur deutschen Gedenkstätte, wer mit der Bahn ankommt, muss erst einmal die Hauptstraße 1 km bis zur Straße Alex-Marsa matrou gehen und dann noch einmal 4 km nach links. Taxi gibt es.

    Offen gestanden berührte mich Schwarz-Rot Gold im ägyptischen Wüstensand,   was aber besser  aber als rot mit weißen Kreis und Runensymbol, was es ja hier auch schon mal  gegeben hat..

    Nun sind Stätten der Wehrmachtsverherrlichung nicht  mein Fall, darum die Frage gestattet sein muss, was diese Leute in dreiteufelsnamen in dieser gottverlassenen Gegend zu suchen hatten., getrieben durch ihren feigen Führer  Rommel was ich im ausliegenden Buch mit meinem vollen Namen und Adresse  auch sagte.

    El Alamein, muss nicht sein.

  • vader70
    Dabei seit: 1429660800000
    Beiträge: 160
    geschrieben 1476373935000

    ...verstehe irgendwie den Sinn Deines Posts nicht so ganz... :frowning:

    It is well that war is so terrible - otherwise we should grow too fond of it! [Robert E. Lee]
  • Türkeifliegender
    Dabei seit: 1429920000000
    Beiträge: 1760
    gesperrt
    geschrieben 1476375808000

    Vor Allen Dingen muss seine Einstellung zum El Alamein Besuch ja mal Anders gewesen sein, denn er war ja offensichtlich dort.

    Aus aktuellem Anlass mal wieder: Arroganz ist eine besondere Form von Dummheit.
  • vader70
    Dabei seit: 1429660800000
    Beiträge: 160
    geschrieben 1476376669000

    ...soweit mit bekannt ist, war diese "Runen-Truppe" (ich möchte diese 2 Buchstaben nicht schreiben), nicht im Afrika Korps... oder täusche ich mich?

    It is well that war is so terrible - otherwise we should grow too fond of it! [Robert E. Lee]
  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 2806
    geschrieben 1476379881000

    Was dort Leute rund um den "Wüstenfuchs" Rommel machten? Wer hat wohl die Bahnstrecke gebaut? Guck dir die Ladung der SS Thistlegorm an. Und vielleicht ganz doofer Vergleich: Wie erlegt man die meisten Wildschweine, wenn ein Maisfeld abgeerntet wird?

    Sonderlich touristische Gegend dürfte es gen Marsa Matrou nicht sein. Vielleicht auch aktuell wegen Nähe zu Libyen und Einstieg der dortigen Bevölkerung ins Migrantengeschäft nicht unbedingt zu empfehlen.

  • leonov
    Dabei seit: 1408492800000
    Beiträge: 125
    gesperrt
    geschrieben 1476461343000

    Aber doch, diese gen liliycher Grenze gehende Küstenregion ist um einiges atttraktiverals das RoteMeer, das fürchterlich überlaufen ist.

    Am RotenMeeer ist es zudem zu heiß. bei 40 Grad machts keinen Spaß mehr.

    Darum reihen sich an der Nordküste zwischen Alex und Ale Alamein of ein Rdosrt an das andere, hinger El Alemein bis Mqarsa Mqtrou wirds weniger,hinter M: hörts ganz auf

    dort tritt  bis zur libyschen das Hochhland an die Küste,

    Marsa Matruu ist ein verschlafener ägyptischer Ort, kaum Touristen , wenige km außerhalb der Stadt einsame Stgrände. uND; WAS ES AN der Küste des Roten Meeres nicht gibt: 250 km weißer !!!m ich betone weißer Strand.

  • leonov
    Dabei seit: 1408492800000
    Beiträge: 125
    gesperrt
    geschrieben 1476461974000

    Mich hat in El Alamein das Bauwerk interessiert (deutscher Kaiser Friedrich II, der Staufer,  Castel del Monte) und letzlich auch die angenommenen Peinlichkeiten inside.

    Bestätigt hat sich dann allerdings meine Vermutung , Metapher wie: "Sie starben für Deutschland "... oder ähnlich. schwülstiger kann es kaum sein.

  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 2806
    geschrieben 1476462057000

    Örks! Bitte erst Text korrekturlesen, dann senden.

  • leonov
    Dabei seit: 1408492800000
    Beiträge: 125
    gesperrt
    geschrieben 1477917423000

    Beruhigend, auf Tippfehler eines deutschen Textes hingewiesen zu werden, wenn über ein deutsches Bauwerk im Wüstensand berichtet wird

  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3011
    geschrieben 1477921037000

    El Alamein ist in erster Linie durch die Propaganda im 3. Reich für die Deutschen so interessant gewesen.

    Es ging nicht mal um den Ort als strategischen Punkt sondern nur um die Darstellung der Schlagkraft der deutschen Armee um die Menschen zu Hause und an den anderen Fronten bei der Stange zu halten.

    Und der Mythos vom Feldmarschall hält sich offenbar über die Jahrzehnte weiter trotz aller Bildungs- und Informationsmöglichkeiten. Im Erschaffen von Großmachtsfantasien waren die Nazis wirklich unschlagbar. Sie wirken ja immer noch weiter.

    Hätte Rommel denn noch mehr Soldaten opfern sollen, nur weil der größenwahnsinnige und inkompetente Gröfaz das so wollte? Ist das feige?

    Warum man da hinfährt? Keine Ahnung. Ausser man meint, dass am deutschen Wesen die Welt genesen könne und solle.

    Dass der Bahnhof und der Weg zur Gedenkstätte nicht mit roten Teppichen ausgelegt ist und es keinen Shuttlebus gibt, könnte an der Unwichtigkeit des Schauplatzes liegen.

    Hättest Dir besser das Kastell in Sizilien angesehen, der Friedhof ist ja nur dem Stauferbau nachempfunden. Auch so ne nationalistische Anwandlung, die der Kaiser ganz sicher nicht gehabt hat.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!