• luppi
    Dabei seit: 1150156800000
    Beiträge: 474
    geschrieben 1216423040000

    ich denke schon,das es ne sache des eigenen "auftreten",bzw "präsentieren" ist ;)

    Reisen heißt - leben lernen! (Sprichwort der Tuareg)
  • hema2812
    Dabei seit: 1200614400000
    Beiträge: 864
    geschrieben 1216425749000

    ********* oder angemacht werden, wie man das heute ausdrückt, beschränkt sich ja nicht nur auf das sexuelle Moment.

    Ich als Mann fühle mich ********* und unfrei, wenn ich auf Schritt und Tritt von Kindern, Frauen oder Männer, alten Leuten "verfolgt " werde, die mir unentwegt etwas verkaufen wollen, was ich nicht will.

    Ich will einfach, still und ohne auffällig zu werden, irgendetwas besichtigen oder einfach nur die Straße rauf- oder runtergehen.

    Das war bei meinem Ägyptenurlaub nicht möglich und auch nicht bei anderen Urlauben in islamischen Ländern.

  • gusca
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 443
    geschrieben 1216434086000

    Das stimmt 100 % tig. Einfach lästig und verdirbt einem wirklich den Spaß am abendlichen Bummel.

    LG gusca

  • gusca
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 443
    geschrieben 1216434230000

    Das stimmt, es verdirbt einem jegliche Lust auf einen Bummel am Abend.

    LG gusca]

  • ginus
    Dabei seit: 1174953600000
    Beiträge: 1628
    geschrieben 1216438739000

    Ja hema,

    das ist schon richtig, Belästigung umfasst selbstverständlich Frauen und Männer egal ob sexueller Art oder ob durch Verkäufer, Bettler oder sonstwas. Also bei mir kommt halt je nach Laune der Eisblick oder viel Labern zum Einsatz, hilft fast immer. Nur ganz selten muss ich mich durch Flucht entziehen :laughing: :rofl: .

    Eine kleine Einlage aus Istanbul. Vor der Touristeninformation wurden meine Schwester und ich von einem jungem Mann in geschliffenstem deutsch angesprochen: ihr seid Deutsche! Da wir uns auf keine Diskussion einlassen wollten warum wir nicht zum kleinen Basar sondern lieber zur Hagia Sophia wollten haben wir einfach nicht geantwortet. Das hat ihn sehr erzürnt und er rief hinter uns her: ich weiß genau, dass ihr Deutsche seid, aber ihr seid hochnäsig und eingebildet. 5 Meter konnten wir noch weitergehen aber dann blieben wir stehen weil wir uns nicht mehr halten konnten vor Lachen danach entspannte sich die Lage er musste auch lachen. Aber zum kleinen Basar gingen wir trotzdem nicht.

    Ginus

    Meine Passion *Belle Époque* als Jugendstil - Modernisme - Secession - Art Nouveau Mein Avatar: Jugendstil in Riga, Strassenfassade Gebäude Alberta Iela 8
  • magic1969
    Dabei seit: 1216425600000
    Beiträge: 37
    geschrieben 1216497891000

    Hi,

    ich bin auch eine Frau und war schon oft alleine in Ägypten unterwegs.

    Mit Belästigungen hatte ich eigentlich nie Probleme. Natürlich wird man angesprochen, aber das liegt meist nicht daranl, dass man eine Frau ist, sondern eher daran ein potentieller Käufer zu sein. Und wenn es einmal doch "derb" wurde, habe ich es einfach ignoriert und bin einfach weitergegangen.

    In den Hotels (und ich war schon in vielen verschiedenen Anlagen) hatte ich überhaupt noch nie ein Problem.

    Ich habe im Laufe der Zeit sehr viele nette Menschen kennengelernt und daraus haben sich sogar einige gute Freundschaften entwickelt.

    Tunesien ist mir da viel schlimmer in Erinnerung. Dort würde ich alleine nicht mehr hinfahren. Da wurde ich selbst in Begleitung meines Mannes angemacht.

    Michi

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!