• robertkn
    Dabei seit: 1179705600000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1189337600000

    Ich hatte am 22.8 einen Ausflug zum Colored Canyon gebucht.

    Vorab möchte ich euch sagen, daß es eine Sehenswerte sache ist und ein tolles Naturschauspiel.

    Jetzt zum Zheme meiner Warnung !

    In alles Unterlagen ist der Ausflug als Wanderung, gerade zu ein Speziergang durch die Natur Beschrieben.

    Dem ist nicht ganz so.

    Es ist anzuraten Schuhwerk wür eine Gebirgswanderung zu Verwenden.

    Es ist leider kein Spaziergang, sondern eine kleine Klettertour.

    Nich nur, daß man erst ca. 150 Meter absteigen muß (es ist ein habwegs gangbarer Weg) so muß man sich im Canion teilweise durch Löscher Zwängen und schlecht gesicherte Abstiege meistern sondern auch hinterher (es ist schon gegen 12 Uhr) diese ca. 150 Meter wieder hinauf kletern.

    Der Aufsteig ist ein nicht für ungeübte geigneter , da es teilweise dierekt an abhängen antlang (Absturzgefahr) geht.

    Es zwar wird am ende des Canion von Beduinen Wasser im Tausch gegen Euros gegeben,, jedoch ist Anzuraten je Person 1 Liter Wasser mit zu bringen.

    Jetzt meine Schärffste Kritik:

    Es ist nirgens Nachzulesen, daß dieser Ausflug nur für 100% Gesunde und zumindest ein wenig geübte anzuraten ist.

    Übergewichtige können Probleme im Canion Habenund das Durchschlöpfen durch das Loch (es ist die einzige Möglichkeit weiter zu kommen) nicht möglich ist.

    Nach dem Durchkriechen des Loches fällt der Ungeübte ca 1,5 Meter nach Untern in so ferne er/sie nicht die Technik des Schachtkletern kennt und ein wenig beherscht.

    Wirklich Problemtisch ist jedoch, daß es keine Möglichkeit gibt einen Erschöpften (kann bei der Hitze durchaus vorkommen) oder gar Verletzten zu bergen. Die Fahrzeuge können nicht hinunter zu den "Wanderern".

    So Mußte ich mit einem (so glaubte ich) verstauchtem Knöchel der sich Zu Hause als Knöchelbruch heraus stellte durch ca 3 Km Sand und Stein und die 150 M Hoch Quälen..... Aussage des Reiseleiters.... Es gibt keine Andere Möglichkeit.

    Headline entschärft

  • kaktus63
    Dabei seit: 1133740800000
    Beiträge: 800
    geschrieben 1189342404000

    In jedem Reiseführer ist der Canyonausflug als anstrengend beschrieben, genauso wie der Aufstieg auf den Mosesberg. Und bei dieser Sommerhitze diese beschwerliche Tour zu machen ist für mich der reine Unsinn.

    Sorry, aber da kann ich kein Mitleid haben.

    LG Tina

    Wir lieben die Berge
  • Katja13
    Dabei seit: 1117929600000
    Beiträge: 367
    geschrieben 1189344507000

    hi,

    also so ganz kann ich das auch nicht nachvollziehen. ich kenne das auch so, dass die tour als nicht ganz einfach beschrieben wird und nur bei sportlicher, gesunder körperlicher verfassung angeraten wird. es hätte der veranstalter ja auch nix davon, wenn die leute dort massenhaft zusammenbrechen, steckenbleiben usw.

    lg katja

    Ich liebe Urlaub!!!
  • jordan26
    Dabei seit: 1164326400000
    Beiträge: 6008
    geschrieben 1189347027000

    HHHmmm ist schneller passiert als man glaubt.Ich habe meine jetzige Frau letzten Juli in Hurghada kennen gelernt ,der travel Agent wollte ihr ums verrecken Luxor +Tal der Könige etc etc verkaufen,Da habe ich mein Veto eingelegt ,(kenne mich aus) Der Agent und die Dame (meine Frau) schauten mich an was der den da will.

    Nun am anderen Morgen im Fitness traf ich einen Landsman von mir der den Trip gemacht hatte ,sportlich Jung etc etc.der hat mir erzählt 2 Touris sind wegen der Hitze zu Boden gegangen und ihm selber sei es bei bald 48 Grad kaum besser gegangen

    Was ich damit sagen will ,die Agenten vor Ort sagen SELTEN die Wahrheit die sprechen immer von null problemen,dass habe ich schon XXXX fach beobachtet.Zudem wollen die verkaufen und dies manchmal agressiv und ohne skrupel, In den Katalogen die ich habe steht auch nichts von

    LG

    F

  • gabriella
    Dabei seit: 1104624000000
    Beiträge: 2003
    Zielexperte/in für: Hurghada-Safaga
    geschrieben 1189349779000

    salamaleikum

    also ich bin der meinung das man sich schon vorher etwas infos über ausflüge einholen kann,zum beispiel hier bei uns ;) wenn ich zuhause nicht der absolute bergwanderer bin, sollte ich im urlaub so etwas auch nicht machen..zu den agenten vor ort sei zu sagen das diese nicht für gesundheitliche vorausberechnungen da sind,die verkaufen halt ihre ausflüge und gehen davon aus das jeder weiß ob ers machen will oder nicht...ich würde bei klarem verstand auch nicht mitten im august nach luxor fahren...lg.gabriella ;)

    * gabriellas reiseseiten * i ♥ egypt *
  • Alexa33
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 1712
    geschrieben 1189350545000

    mich macht das auch immer stutzig, dass die Ausflugsanbieter jeden überallhin mitnehmen und keinerlei Hinweise geben.

    im Coloured Canyon war ich zwar leider noch nicht, aber im White Canyon und im Closed Canyon.

    Beim White Canyon muss man auch ein- und wieder aussteigen, das ist eine sehr anstrengende Kletterpartie, und der Closed Canyon ist extrem eng und schwierig begehbar mit vielen Stellen, wo man leicht abrutschen kann.

    Beim Buchen gab es keinerlei Hinweis auf die körperliche Anstrengung, auch keinen Hinweis drauf, bitte einen Rucksack & ausreichend Wasser mitzunehmen sowie festes Schuhwerk und sonnenschützende Kleidung anzuziehen.

    Und so hatten wir in unserer Gruppe ein Mädel in Flipflops (!) und Sonnentop dabei und einen Herrn um die 70 in Sandalen...... zum Glück ist nichts passiert.

    Dabei sind Hinweise unerlässlich, denn der Durchschnittsurlauber unterschätzt die Gefahren der Wüste. Klar, man ist ja nicht weit von der Zvivlisation entfernt, und am White Canyon herrscht ja Betrieb wie zur Rushour in Kairo, aber da unten liegen mit verknackstem Fuss und ohne Wasser stelle ich mir trotzdem ziemlich sch**** vor.

  • jordan26
    Dabei seit: 1164326400000
    Beiträge: 6008
    geschrieben 1189356085000

    danke Alexa33

    LG

    F

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1189358603000

    es hat ja niemand verlangt, mitleid mit dem threaderöffner zu haben.

    er stellt seine gemachten erfahrungen hier zur verfügung, damit es den nächsten urlaubern nicht so ergeht, wie ihm.

    das finde ich gut und lobenswert und ich bedanke mich herzlich für den tipp.

    da muß man ja nicht noch drauf hauen.

    meine meinung.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • robertkn
    Dabei seit: 1179705600000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1189421938000

    Danke für deinen Beitrag.

    Ist einer der wenigen mit Niveau.

    Vor ort ist auch in der Offiziellen Reisebeschreibung kein Hinweis auf Schwiergkeitsgrad, Wasser,.... gegeben.

    Das und das Problem daß es nicht möglich ist im Notfall jemanden wirklich zu helfen.

    PS:

    Ich hab kein Mitleid verlangt.

    Auf Beiträge die einen grundlos angreifen wenn man seinen Bericht abgibt kann das Forum durchaus verzichten.

  • Bubilein
    Dabei seit: 1159401600000
    Beiträge: 15698
    geschrieben 1189423200000

    Hallo robertkn.

    Also, ich selber habe diesen Ausflug auch schon gemacht und mir wurde vor Beginn der Tour gesagt man sollte sich auf jeden Fall etwas zu trinken mitnehmen und festes Schuhwerk anziehen da es sehr Anstrengend wird. Ich wusste auch beim ersten mal, wo ich im Canyon war das es kein Sonntags Spaziergang wird. Ich habe mich auch vorher über verschiedene Reiseführer über diese Tour informiert.

    Aber wie du schon gesagt hast das man da auf verlorenen Posten steht, wenn einem was passiert das habe ich auch schon mit erlebt und kann ich so auch bestätigen.

    Mich würde mal interessieren über welchen Veranstalter du die Tour gebucht hast.

    LG

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!