Ägypten im Januar, Hotels mit Riffs wo man auch ohne Steg rein kann und Rutschen?

  • RainerBlock
    Dabei seit: 1365292800000
    Beiträge: 63
    geschrieben 1470248181000

    @horhan:

    Reisezeit Januar und Steg +rote Fahne....... findest Du den Fehler von alleine?

    @Dauercamper:

    Zum Jahresanfang können die Winde sehr heftig sein-auch über Wochen.

     

    Hallo zusammen.

    Sind das eigene Erfahrungen? Meine persönlichen Erfahrungen sehen anders aus. Zur Jahresmitte heftig, langsam abfallend und im Winter relativ ruhig. Zumindest bei meinen Reisen.

    Aus Interesse habe ich mir mal die Windstatiostioken angeschaut, z.B. bei Windfinder. Nach der 5-Jahres Statistik liegt die Wind-Wahrscheinlichkeit >= 4Bft im Januar nur bei 15%. Im Mai und Juni bei 54 bzw. 59%.

    Die Durchschnittliche Windgeschwindigkeit liegt im Januar bei 5 kts. Im Juni bei 12 kts.Einfach mal die Statistik anschauen. Demnach sind "gute windarme" Monate Jan., Feb., Jul., Okt., Nov. und Dezember.

    Viele Grüße, ich darf Ende September wieder ;)

    Rainer

  • Dauercamper
    Dabei seit: 1215302400000
    Beiträge: 949
    geschrieben 1470253612000

    @ReinerBlock

    Sicherlich ist Dir bekannt, dass Ägypten Pi mal Daumen  1000Km im Quadrat misst.

    Da wäre es doch mal interessant, wo diese Daten, gemessen wurden.

    Du schriebst zwar durchschnittlich, doch galt das für ganz Ägypten oder war das Gebietsbezogen?

  • RainerBlock
    Dabei seit: 1365292800000
    Beiträge: 63
    geschrieben 1470259915000

    Hallo Dauercamper,

    bezogen auf die Windstation Wadi El Gemal/Marsa Alam. Dort in den Bereichen fahre ich oft hin. Soma sieht es in der Tat anders aus.Da ist der Januar heftiger. El Gouna wieder mit den höheren Werten im Sommer.

    Es gibt viele Messstationen, aber keine Gesamtstatistik. Wäre wohl auch nicht hilfreich. Du sagst es ja, das Land ist zu groß....

    Viele Grüße

  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 2806
    geschrieben 1470305872000

    Meine oftmals zutrefffende Windstärkeregel an der ägyptischen Küste: Ab Neumond bis 1 Tag nach Vollmond stärkerer Wind, deutlich abnehmend bis Neumond. Mit dieser Regel habe ich fünfmal Tauchsafaris als Gruppenreise geplant, fünfmal Volltreffer.

  • horhan
    Dabei seit: 1250985600000
    Beiträge: 664
    geschrieben 1470310116000

    Ich traue nur meiner persönlichen Statistik.

    War im Dezember und Januar in Ägypten und da war es kalt. 

    Anfang Dezember hatte ich in Kairo sogar Schnee. Steht das auch in Deiner Statistik?

    29x Mallorca,9xÄgypten,3xThailand, 1xLangkawi,1xSri Lanka,1x Malediven,1xTürkei,1xTunesien, 1xGran Canaria,1xTeneriffa, 1xIbiza
  • RainerBlock
    Dabei seit: 1365292800000
    Beiträge: 63
    geschrieben 1470318620000

    Ist ja nicht meine Statistik sondern eine öffentliche Quelle. Was hat jetzt Kälte mit Wind zu tun und warum sollte in einer Windstatistik etwas von Niederschlägen und Temperaturen stehen?

    Der Hinweis mit den Mondphasen hört sich gut an.

  • eines
    Dabei seit: 1184889600000
    Beiträge: 587
    geschrieben 1470319592000

    War schon öfters im Dezember in Ägypten. Tagsüber war es immer warm genug um im Meer oder den Pools zu Baden. Windmäßig hatte ich schon alles dabei. Mal konnte man eine Woche gar nie am Riff (über Steg erreichbar) schnorcheln, dann hatte ich wieder Reisen, da konnte ich jeden Tag am Riff schnorcheln.

    Auch ich habe dann feststellen können, dass das mit dem Wind und den Wellen mit dem Mond zusammen hängt. Wir versuchen nun unsere Reisen im Winter immer danach zu planen (was aber leider beruflich nicht immer möglich ist...).

    @ Horhan: Und während es anfang Dezember Schnee hatte in Kairo bin ich im Badeanzug in Safaga am Strand gelegen. Also, es war nicht überall in Ägypten kalt ;)

    Reisen 2018: ✈ Juni: Guadeloupe ✈ Juli: Gardasee ✈ September: Gardasee ✈ Dezember: Ägypten ✈
  • Dauercamper
    Dabei seit: 1215302400000
    Beiträge: 949
    geschrieben 1470390114000

    Dies ist zwar nicht der Wetter thread, es sei mr aber dennoch eine Frage gestattet.

    Das Ebbe und Flut teilweise vom Stand ds Mondes abhängig sind, dürfte wohl hinlänglich bekiannt sein, ob das aber auch für die Windstärke gilt?

    Hat hier jemand belastbare Hinweise?

    Seit 20 Jahren bin ich jährlich 2 bis 3 mal am roten Meer; Einheimische dort sagten mir,

    die 3 letzten und 3 ersten Monate eines Jahres wären die windreichsten, wobei der vor einigen Jahren aufgestaute Nassersee das Klima im Süden des Landes zunehmend

    verändert.

  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 2806
    geschrieben 1470391177000

    Wissenschaftlich erklären kann ich die Relation Windstärke zu Mondphase nicht, aber auch hier an der Ostsee gibts dazu einen Zusammenhang. Ich habe kürzlich mal 8 Monatsgrafiken meiner speichernden Wetterstation ausgedruckt, Vollmond/Neumondtage markiert - passte nahezu immer.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!